Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Super! Köln mit Scheich-Stute und Aga Khan-Star

Köln 7. Mai 2010

Einfach nur Sensationell!! Das Programm am Muttertagsrenntag in Köln-Weidenpesch könnte einfach nicht prominenter sein.

Einfach nur Sensationell!! Das Programm am Muttertagsrenntag in Köln-Weidenpesch könnte einfach nicht prominenter sein. Gleich zwei Rennen der internationalen „Gruppenkategorie“ stehen auf dem Programm, davon gibt es im ganzen Jahr und in ganz Deutschland nur 48. Noch toller als dieses Faktum selbst ist aber die Besetzung dieser Rennen, vor allem in der „Silbernen Peitsche“, denn zu diesem Sprintrennen tritt eines der besten Pferde aus dem Vollblutimperium von Prinz Karim Aga Khan an. So etwas kommt nur alle Jubeljahre einmal vor. Varenar heißt der Hengst, der zu den besten Sprintern in Europa gehört. Topjockey Christophe Lemaire kommt für den Ritt auf dem Klassegalopper des Oberhaupts der Ismaeliten. Der Saisonaufgalopp des vorjährigen Siegers im Prix de la Foret in Paris wird die Blicke des gesamten europäischen Galopprennsports an diesem Nachmittag für einige Zeit nach Köln ziehen.„Etatmäßig“ sogar noch prominenter geht es im 75. Gerling-Preis zu. Der große Favorit ist der international hochbewährte Getaway aus dem Besitz von Georg Baron von Ullmann. Er stößt auf ein zahlenmäßig zwar kleines, aber wirklich feines Gegnerfeld, zu dem die profilierten deutschen Pferde Flamingo Fantasy, Norderney und Eye of the Tiger gehören. Viele Blicke werden sich trotz der klaren Favoritenstellung von Getaway aber auch auf die Stute Eastern Aria richten. Sie kommt aus Nordengland, wo sie für Scheich Mohammed al Maktoum, den Herrscher von Dubai, trainiert wird. Mark Johnston, der die Kölner Rennbahn besonders schätzt, ist ihr Betreuer und hat den Gerling-Preis als passenden Prüfstein für die Stute ausgesucht. Mit ihr hat er in diesem Jahr Großes vor. Das Kölner Rennen ist ein erster Test, ob die Hoffnungen realistisch sind.Die Ehrenpreise für dieses älteste deutsche Rennen mit einem Sponsor wirdeine wahre Turflegende übergeben, denn Heinz Jentzsch ist an diesem Nachmittag an seiner früheren Wirkungsstätte zu Gast. Zu den über 4.000 Trainersiegen des 90jährigen gehören nämlich auch 12 Siege im Gerling-Preis, darunter mit seinen Lieblingen Lombard und Acatenango. Der seltene Besuch des 31fachen Championtrainers verleiht diesem grandiosen Renntag noch weiteren Glanz.Zum Muttertag gibt es im übrigen eine kleine Aufmerksamkeit des KölnerRenn-Vereins für die Damen: Für sie ist der Eintritt frei.

Weitere News

  • Leo wie ein Vollprofi

    Neuss 02.12.2016

    Die Galopp-Saison 2016 neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Am Freitagabend stand die viertletzte Rennveranstaltung in dieser Saison an. Und auf der Neusser Sandbahn gab es diesmal einige Überraschungen. Doch in einem 1.500 Meter-Rennen war die beste Klasse und der Favorit voraus.

  • Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby erhoben

    Köln 02.12.2016

    Am heutigen Freitag (2.12.16) wurde die Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby schriftlich durch den Rechtsanwalt Bernhard Matusche beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. erhoben.

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert erneut Rennsport

    Köln 01.12.2016

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2017 den deutschen Galopprennsport wieder im Rahmen seiner Möglichkeiten finanziell unterstützen. Insgesamt 7.000 Euro stehen dafür nach Beschluss der Mitgliederversammlung 2016 zur Verfügung. Die Mittel dazu kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

  • Nightflower wechselt in die Zucht

    Köln 01.12.2016

    Der „Galopper des Jahres 2015“, die vierjährige Top-Stute Nightflower hat ihre Rennlaufbahn beendet. Nach dem zwölften Rang im Japan Cup am vergangenen Sonntag wird die bislang von Peter Schiergen für den Stall Nizza des Freiburger Privatbankiers Jürgen Imm trainierte Dylan Thomas-Tochter in die Zucht im Gestüt Römerhof wechseln.

  • Dezember-Auftakt mit den Sand-Spezialisten

    Neuss 30.11.2016

    Der letzte Monat des Jahres startet im deutschen Galopprennsport mit einer Sandbahn-Veranstaltung an diesem Freitag in Neuss. Und natürlich werden auch alle acht Rennen ab 15:30 Uhr, die zum Großteil sehr gut frequentiert sind, über die PMU wieder nach Frankreich übertragen.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm