Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Schöne Kathi gibt jetzt wieder Vollgas

Allgemein 15. Mai 2010

Nach fünf Monaten endlich das Comeback im Rennsattel:

Deutschlands schönste, aber auch erfolgreichste Berufsrennreiterin (155 Siege) ist wieder da: Kathi Werning hat ihre fast fünfmonatige Verletzungs- und Reha-Pause endlich hinter sich. Am Mittwoch (12. Mai) schwang sie sich erstmals wieder in den Rennsattel. Ein Ritt – ein letzter Platz, das war noch ein sparsamer Anfang, einen Tag später in Magdeburg war ein vierter Platz bei zahlreichen Ritten ebenfalls noch eine bescheidene Ausbeute, doch war die Dortmunderin auch ausnahmslos auf großen Außenseitern unterwegs. „Das war noch die Ruhe vor dem Sturm“, kündigt ihr Manager an. „Kathi ist wieder topfit und wird sich mit ihrem bekannten Ehrgeiz ganz schnell wieder nach vorne arbeiten.“ An diesem Wochenende soll es damit in Dresden und Bremen mit Ritten auf chancenreichen Pferden schon losgehen.

Bei einem gefährlichen Sturz im Dezember hatte Kathi sich ein schweres Schädel-Hirn-Trauma zugezogen, zeitweise im Koma gelegen. Ein Albtraum! Heute erinnert nur noch eine winzige Narbe am Kopf an den Unfall. „In meiner Zeit in der Reha-Klinik habe ich an den Schicksalen meiner Mit-Patienten gesehen, wie viel Glück im Unglück ich gehabt habe. Ich bin überglücklich, meinen Beruf jetzt fortsetzen zu können. Rennreiten ist nun einmal das Höchste für mich“.

Champions League

Weitere News

  • WEMPE 99. German 1.000 Guineas der nächste Klassiker

    Axana gegen starke Gaststuten in Düsseldorf?

    Düsseldorf 20.05.2019

    Es ist „Classic-Time“ im deutschen Galopprennsport: Nur eine Woche nach dem Mehl-Mülhens-Rennen in Köln geht am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf mit den WEMPE 99. German 1.000 Guineas (Gruppe II, 125.000 Euro, 1.600 m) auch der erste Klassiker für die Stuten über die Bühne.

  • Fox Champion siegt, Gäste im Mehl-Mülhens-Rennen auf Platz 1 bis 7

    Totaler ausländischer Triumph im Köln-Klassiker

    Köln 19.05.2019

    Totaler Triumph der Gäste im ersten Klassiker der deutschen Galopp-Saison 2019 auf der Galopprennbahn in Köln: Im sensationell besetzten 34. Mehl-Mülhens-Rennen – German 2.000 Guineas (Gruppe II, 153.000 Euro, 1.600 m) belegten die aus England und Irland angereisten Pferde die Plätze eins bis sieben im elfköpfigen Feld. Der von Star-Trainer Richard Hannon für King Power Racing aus England aufgebotene dreijährige Hengst Fox Champion triumphierte mit Jockey-Shooting Star Oisin Murphy (23) vor 10.000 Zuschauern vor Arctic Sound und Great Scot.

  • Iffezheimer Stute beeindruckt in München

    Joplin kehrt auf die Siegerstraße zurück

    München/Karlsruhe 19.05.2019

    Erfolge sind ihr Markenzeichen – Joplin, von Dieter Fechner für den Stall Captain’s Friends in Iffezheim vorbereitete Stute kehrte am Sonntag auf der Galopprennbahn in München auf die Siegerstraße zurück. Beim zwölften Karrierestart markierte die fünfjährige Soldier Hollow-Tochter im Ausgleich II über 1.600 Meter ihren fünften Treffer, und es sollte nicht der letzte gewesen sein.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm