Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Schöne Kathi gibt jetzt wieder Vollgas

Allgemein 15. Mai 2010

Nach fünf Monaten endlich das Comeback im Rennsattel:

Deutschlands schönste, aber auch erfolgreichste Berufsrennreiterin (155 Siege) ist wieder da: Kathi Werning hat ihre fast fünfmonatige Verletzungs- und Reha-Pause endlich hinter sich. Am Mittwoch (12. Mai) schwang sie sich erstmals wieder in den Rennsattel. Ein Ritt – ein letzter Platz, das war noch ein sparsamer Anfang, einen Tag später in Magdeburg war ein vierter Platz bei zahlreichen Ritten ebenfalls noch eine bescheidene Ausbeute, doch war die Dortmunderin auch ausnahmslos auf großen Außenseitern unterwegs. „Das war noch die Ruhe vor dem Sturm“, kündigt ihr Manager an. „Kathi ist wieder topfit und wird sich mit ihrem bekannten Ehrgeiz ganz schnell wieder nach vorne arbeiten.“ An diesem Wochenende soll es damit in Dresden und Bremen mit Ritten auf chancenreichen Pferden schon losgehen.

Bei einem gefährlichen Sturz im Dezember hatte Kathi sich ein schweres Schädel-Hirn-Trauma zugezogen, zeitweise im Koma gelegen. Ein Albtraum! Heute erinnert nur noch eine winzige Narbe am Kopf an den Unfall. „In meiner Zeit in der Reha-Klinik habe ich an den Schicksalen meiner Mit-Patienten gesehen, wie viel Glück im Unglück ich gehabt habe. Ich bin überglücklich, meinen Beruf jetzt fortsetzen zu können. Rennreiten ist nun einmal das Höchste für mich“.

Champions League

Weitere News

  • Spannender Wettkampf der Sattelkünstler

    Aus Deutschland nach Prag

    Prag/Tschechien 24.09.2019

    In Deutschland sind am Samstag Galopprennen in Dresden, aber fünf hierzulande tätige Jockeys zieht es an diesem Tag nach Prag: In der tschechischen Hauptstadt wird der „European Jockey Cup“ ausgetragen, ein Wettbewerb mit zwölf Sattelkünstlern aus zehn verschiedenen Ländern. Bei mehr Pferden kommen noch drei tschechische Reiter per Wild Card hinzu.

  • Champions League: Auch Itobo kommt zur „Einheitsfeier“ nach Berlin

    „Volltreffer“ für Be My Sheriff?

    Berlin-Hoppegarten 23.09.2019

    Hochspannung pur: Noch zwei Top-Rennen gibt es 2019 in der German Racing Champions League. Für den vorletzten Hochkaräter, den pferdewetten.de – 29. Preis der Deutschen Einheit (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten erfolgte am Montag bereits der letzte Streichungstermin.

  • Lukas Delozier neuer Stalljockey bei Peter Schiergen

    Jungjockey wird Starke-Nachfolger

    Köln 23.09.2019

    Mit seinen 22 Jahren steht er noch ganz am Anfang seiner Karriere, nun wechselt er das Quartier: Der Franzose Lukas Delozier wird ab dem 1. Oktober 2019 neuer Stalljockey am Asternblüte-Stall von Peter Schiergen in Köln. Bisher war er für den Domstadt-Coach Henk Grewe mit großem Erfolg tätig. Nun tritt er in die Fußstapfen von Andrasch Starke.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm