Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Gleich zwei internationale Volltreffer!

Allgemein 16. Mai 2010

Donnerwetter! Deutsche Züchter gewinnen Spitzenrennen in Paris und Rom.

Deutsche Rennfarben in Front bei einem der wichtigsten Rennen Europas: In Paris-Longchamp siegte ein Hengst des bayerischen Gestüts Ammerland in der Poul d`Essai des Poulains. Das ist einer der Klassiker im französischen Galoppsport, das Pendant zum deutschen Mehl-Mülhens-Rennen. Lope de Vega heißt der stolze Sieger, der von André Fabre in Chantilly trainiert wird und Maxime Guyon im Sattel hatte.

Sensationell war auch das Ergebnis des Premio Presidente della Repubblica in Rom: Das ebenfalls zur Europa-Gruppe I gehörende 2000 Meter-Rennen gewann mit spätem, glanzvollem Finish Gestüt Fährhofs Querari. Auf dem Vierjährigen des Gestüts Fährhof zeigte der dreifache deutsche Championjockey Eduardo Pedroza einen sehr inspirierten Ritt und schnappte der Favoritin Voila Ici auf den letzten Metern den Sieg weg. Konditionell noch nicht weit genug war in demselben Rennen Night Magic. Die Stute, kürzlich zum Galopper des Jahres 2009 gewählt, mußte sich in der entscheidenden Phase aus der Spitzengruppe verabschieden, ließ deutlich nach. Sieger Querari, der beim 11. Start seiner Laufbahn zum fünften Sieg kam, verhalf seinen Anhängern an den Wettkassen zu reicher Beute. In der Siegwette gab es fast neunzehnfaches Geld (188:10) zu verdienen.

Champions League

Weitere News

  • Erfolg nach Top-De Vries-Ritt im 31. Großer Preis der Wirtschaft in Dortmund

    Degas lernt das Siegen

    Dortmund 24.06.2018

    Der fünfjährige Wallach Degas hat sich am Sonntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel den 31. Großer Preis der Wirtschaft – ein Rennen der Europa-Kategorie Gruppe 3 - geholt. Der Erfolg für das Gestüt Röttgen kam etwas überraschend, denn in der Vergangenheit gewann Degas nicht allzu viele Rennen, und der letzte Sieg im April kam am „Grünen Tisch“ zustande, da der ursprüngliche Sieger Wonnemond disqualifiziert wurde.

  • Aronius Zweiter in Frauenfeld, Poldi’s Liebling in Prag

    Zwei Ehrenplätze für deutsche Pferde in europäischen Derbys

    Frauenfeld/Prag 24.06.2018

    Zwei europäische Derbys waren am Sonntag das Ziel deutscher Pferde, und die Bilanz waren zwei ausgezeichnete Ehrenränge. Im 37. Swiss Derby (75.000 Franken, ca. 65.000 Euro, 2.400 m) in Frauenfeld/Schweiz kamen vier der acht Starter aus hiesigen Quartieren. Am besten schnitt der von Christian von der Recke für den Stall Nizza trainierte Aronius als Zweiter ab.

  • Miss Mae gewinnt das erste Münchener Zweijährigen-Rennen

    Starke Stallform von Grewe, Steinberg und Richter hält weiter an

    München 23.06.2018

    Premiere in doppelter Hinsicht am Samstag auf der Galopprennbahn in München-Riem: Zum ersten Mal fand hier ein Türkischer Renntag mit großem Beiprogramm statt. Und zum ersten Mal in der Saison 2018 gab es eine Zweijährigen-Prüfung. Hier setzte sich die große Stallform des Kölner Trainers Henk Grewe fort, der mit Miss Mae diese 1.200 Meter-Konkurrenz gewann.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm