Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Gleich zwei internationale Volltreffer!

Allgemein 16. Mai 2010

Donnerwetter! Deutsche Züchter gewinnen Spitzenrennen in Paris und Rom.

Deutsche Rennfarben in Front bei einem der wichtigsten Rennen Europas: In Paris-Longchamp siegte ein Hengst des bayerischen Gestüts Ammerland in der Poul d`Essai des Poulains. Das ist einer der Klassiker im französischen Galoppsport, das Pendant zum deutschen Mehl-Mülhens-Rennen. Lope de Vega heißt der stolze Sieger, der von André Fabre in Chantilly trainiert wird und Maxime Guyon im Sattel hatte.

Sensationell war auch das Ergebnis des Premio Presidente della Repubblica in Rom: Das ebenfalls zur Europa-Gruppe I gehörende 2000 Meter-Rennen gewann mit spätem, glanzvollem Finish Gestüt Fährhofs Querari. Auf dem Vierjährigen des Gestüts Fährhof zeigte der dreifache deutsche Championjockey Eduardo Pedroza einen sehr inspirierten Ritt und schnappte der Favoritin Voila Ici auf den letzten Metern den Sieg weg. Konditionell noch nicht weit genug war in demselben Rennen Night Magic. Die Stute, kürzlich zum Galopper des Jahres 2009 gewählt, mußte sich in der entscheidenden Phase aus der Spitzengruppe verabschieden, ließ deutlich nach. Sieger Querari, der beim 11. Start seiner Laufbahn zum fünften Sieg kam, verhalf seinen Anhängern an den Wettkassen zu reicher Beute. In der Siegwette gab es fast neunzehnfaches Geld (188:10) zu verdienen.

Weitere News

  • Leo wie ein Vollprofi

    Neuss 02.12.2016

    Die Galopp-Saison 2016 neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Am Freitagabend stand die viertletzte Rennveranstaltung in dieser Saison an. Und auf der Neusser Sandbahn gab es diesmal einige Überraschungen. Doch in einem 1.500 Meter-Rennen war die beste Klasse und der Favorit voraus.

  • Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby erhoben

    Köln 02.12.2016

    Am heutigen Freitag (2.12.16) wurde die Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby schriftlich durch den Rechtsanwalt Bernhard Matusche beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. erhoben.

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert erneut Rennsport

    Köln 01.12.2016

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2017 den deutschen Galopprennsport wieder im Rahmen seiner Möglichkeiten finanziell unterstützen. Insgesamt 7.000 Euro stehen dafür nach Beschluss der Mitgliederversammlung 2016 zur Verfügung. Die Mittel dazu kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

  • Nightflower wechselt in die Zucht

    Köln 01.12.2016

    Der „Galopper des Jahres 2015“, die vierjährige Top-Stute Nightflower hat ihre Rennlaufbahn beendet. Nach dem zwölften Rang im Japan Cup am vergangenen Sonntag wird die bislang von Peter Schiergen für den Stall Nizza des Freiburger Privatbankiers Jürgen Imm trainierte Dylan Thomas-Tochter in die Zucht im Gestüt Römerhof wechseln.

  • Dezember-Auftakt mit den Sand-Spezialisten

    Neuss 30.11.2016

    Der letzte Monat des Jahres startet im deutschen Galopprennsport mit einer Sandbahn-Veranstaltung an diesem Freitag in Neuss. Und natürlich werden auch alle acht Rennen ab 15:30 Uhr, die zum Großteil sehr gut frequentiert sind, über die PMU wieder nach Frankreich übertragen.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm