Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ladies` Day auf der Hauptstadtrennbahn

Berlin-Hoppegarten 21. Mai 2010

Rund um Top-Stutenrennen ein Tag der Eleganz in Hoppegarten! Da guckt sogar der Tatortkommissar vorbei und auch ein Fernsehproduzent.

Ganz auf die Ladies setzt man am Pfingstsonntag in Hoppegarten. Die Stars sind dabei teils vierbeinig und tragen Namen wie Elle Shadow oder Val de Rama, teils zweibeinig und heißen Barbara Schöne, Dagmar Frederic oder auch Frau Schmidtchen. Denn im Mittelpunkt stehen gleichzeitig eines der größten deutschen Stutenrennen, das Diana Trial, und diverse Aktionen für die Damen wie die Prämierung des extravagantesten Outfits und des elegantesten genau wie des ulkigsten Hutes. Den ersten 300 Damen, die am Platze erscheinen, winken Gutscheine für die neu eröffnete Champagnerbar der noblen Marke Veuve Cliquot. Als Hauptpreis bei den Zweibeiner-Wettbewerben lockt eine Reise in das irische Gestüt des Aga Khan mit Besuch beim Jahrhundertrennpferd Sea the Stars, der Siegerin im Diana Trial steht eine Rolle im millionenschweren Monopoly des weltweiten Vollblutmarktes offen. Als Gäste haben sich u. a. der führende Fernsehproduzent Wolfgang Rademann und Tatortkommissar Jaecki Schwarz angesagt.

Champions League

Weitere News

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

  • Top-Auszeichnung für Waldgeist in London

    Große Ehre für deutsches Ausnahmepferd

    London/England 22.01.2020

    Große Ehre für den deutschen Galopprennsport: Waldgeist, für die Gestüte Ammerland und Newsells Park imponierender Sieger im Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe 2019 in ParisLongchamp, wurde am Mittwochnachmittag im Landmark Hotel in London als eines der drei besten Rennpferde der Welt des vergangenen Jahres (Longines‘ Best Racehorse 2019) ausgezeichnet.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm