Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Das Glück kommt zu dem, der warten kann

Düsseldorf 29. Mai 2010

Glänzend besetzt war die für 2010 ausnahmsweise nach Düsseldorf umgesiedelte Badener Meile. Unter dem Patronat der Freunde und Förderer des Düsseldorfer Rennvereins wurde sie zu einem toll gelaufenen Rennen.

22 Monate ohne Sieg, aber trotzdem einer der Lieblinge seines Trainers. Torsten Mundry, der jetzt in Warendorf als Trainer aktive Ex-Jockey, hatte seinem Schützling Abbashiva die lange Durststrecke seit dem letzten Sieg im Juli 2008 stets verziehen und ihm die Treue gehalten. In diesem Frühjahr hatte er mit ihm sogar Starts beim Dubai Racing Carnival auf der sagenhaften neuen Rennbahn Meydan riskiert. Das war zwar noch nicht vom großen Erfolg gekrönt, aber nun, am 29. Mai in Düsseldorf, sollte die Belohnung für die Beharrlichkeit kommen. Gegen 12 Gegner setzte sich Abbashiva in dem 1600 Meter-Rennen der Europa-Gruppe 3 mit fast einer Länge überzeugend durch. Der aus Sibirien stammende junge Jockey Eugen Frank hatte dazu mit einem geschickten Ritt beigetragen, so daß der Sieg gegen Aluanthus und Sanjii Danon sowie den Co-Favoriten Sehrezad „ohne Schwitzen“ zustande kam. 92 zu 10, also mehr als neunfaches Geld, konnten in der Siegwette diejenigen kassieren, die Abbashiva, immerhin erwiesenermaßen einem der besten deutschen Meilenspezialisten, ähnlich treu geblieben waren wie sein Trainer. Ein weiterer großer Sieg war es für das niedersächsische Gestüt Brümmerhof, das den inzwischen fünfjährigen Sieger vor einigen Monaten von seinen Züchtern übernommen hatte.

Champions League

Weitere News

  • Dritter Derby-Sieg in Folge?

    Deutsche Galopper nach Katar

    Doha/Katar 18.12.2017

    Die letzten großen internationalen Highlights der Saison 2017 mit deutscher Beteiligung gehen in Katar über die Bühne. In dem reichen Wüsten-Staat lockt am 30. Dezember das Qatar Derby (500.000 Dollar, 2.000 m), das in den vergangenen beiden Jahren eine Beute hiesiger Pferde wurde – Rogue Runner und Noor Al Hawa gewann für Deutschland dieses Top-Rennen.

  • Mit 301 Saisonsiegen neue Maßstäbe gesetzt

    Europarekord für Christophe Soumillon

    Lyon/Frankreich 17.12.2017

    Der belgische Jockey Christophe Soumillon stellte am Samstagabend (16. Dezember 2017) in Lyon-la-Soie einen neuen Europarekord auf. Mit 301 Siegen übertraf der in Frankreich tätige Spitzenreiter mit einem großartigen Einsatz auf den verschiedensten Rennbahnen und vielen Reisen die erst 2016 geknackte Bestmarke von Pierre-Charles Boudot (300 Siege).

  • Top-Hoffnung für das Englische Derby 2019 genannt

    Sohn der deutschen Wunderstute Danedream

    Epsom 14.12.2017

    338 einjährige Pferde wurden am Mittwoch für das Englische Derby 2019 in Epsom genannt. Dazu gehört mit Faylaq ein von Dubawi stammender Sohn von Deutschlands Wunderstute Danedream. William Haggas trainiert den Hoffnungsträger. Als Nachkomme des führenden Beschälers Dubawi, der solche Cracks wie Postponed, Al Kazeem oder Dartmouth stellte, aus der deutschen Arc-Gewinnerin gelten ihm natürlich besondere Ambitionen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm