Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Zauber der Nacht schon am Nachmittag

Berlin-Hoppegarten 6. Juni 2010

Galopp-Höhepunkt: Hoppegartener Super-Sonntag ein Riesenerfolg. Galopper des Jahres "Night Magic" siegt erwartungsgemäß

Ihren sportlich bedeutendsten Renntag seit vielen Jahrzehnten sah gestern die berühmte Rennbahn in Hoppegarten bei Berlin. Dorthin waren zwei tragende Rennen des in Baden-Baden für dieses Jahr gestrichenen Frühjahrs-Meetings verlegt worden. Erstmals konnte die Hauptstadtrennbahn dadurch einen aktuellen „Galopper des Jahres“ am Start erleben und Night Magic machte ihrem Titel auch alle Ehre. Nach einem überlegten und energischen Ritt des Ungarn Karoly Kerekes erkämpfte sich die Stute auf den letzten 300 Metern den Sieg im Großen Preis der Hauptstadtregion (Gr. 2, 70.000 Euro) einen überzeugenden Sieg gegen den vorjährigen Derbyzweiten Sordino und Miss Europa. Zuvor hatten die fast 10.000 Zuschauer den Erfolg des französischen Gastes Amico Fritz gegen den Riesenaußenseiter Indomito und den Favoriten Contat im Benazet-Rennen über 1200 Meter der Geraden Bahn gesehen. Zu den begeisterten Zuschauern gehörte Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck, der seit seiner Jugend zu den Freunden der Hoppegartener Rennbahn gehört und sich über die anhaltende Aufwärtstendenz dort ersichtlich freute.

Die 1868 gegründete Hauptstadtrennbahn hatte in den 20 Jahren seit der Wiedervereinigung entgegen allen Erwartungen eine sehr wechselvolle Entwicklung durchlebt. Vor zwei Jahren erwarb schließlich ein galoppsportbegeisterter Privatmann, der Krefelder Investmentexperte Gerhard Schöningh, die legendäre Anlage, und seither geht es in großen Schritten endlich aufwärts mit Hoppegarten. Zuschauer- und Wettumsatzzahlen stiegen rapide. So wurde aus dem einstigen Sorgenkind ein Schmuckstück und Hoffnungsträger.

Champions League

Weitere News

  • Frühschoppen am Sonntag in Wambel mit starken Feldern

    Dortmund 12.12.2019

    Auch der dritte Renntag in der Wintersaison 2019 / 2020 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen. Sieben Rennen mit insgesamt 78 Pferden treten am kommenden Sonntag, dem dritten Advent, zum „Frühschoppen“ an – denn der erste Start erfolgt bereits um 10:50 Uhr. Der Eintritt – auch für die beheizte Glastribüne – ist wie immer im Winter frei. Es ist der vorletzte Renntag des Jahres in Dortmund – vor dem großen Finale am 29. Dezember in Wambel.

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm