Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Zauber der Nacht schon am Nachmittag

Berlin-Hoppegarten 6. Juni 2010

Galopp-Höhepunkt: Hoppegartener Super-Sonntag ein Riesenerfolg. Galopper des Jahres "Night Magic" siegt erwartungsgemäß

Ihren sportlich bedeutendsten Renntag seit vielen Jahrzehnten sah gestern die berühmte Rennbahn in Hoppegarten bei Berlin. Dorthin waren zwei tragende Rennen des in Baden-Baden für dieses Jahr gestrichenen Frühjahrs-Meetings verlegt worden. Erstmals konnte die Hauptstadtrennbahn dadurch einen aktuellen „Galopper des Jahres“ am Start erleben und Night Magic machte ihrem Titel auch alle Ehre. Nach einem überlegten und energischen Ritt des Ungarn Karoly Kerekes erkämpfte sich die Stute auf den letzten 300 Metern den Sieg im Großen Preis der Hauptstadtregion (Gr. 2, 70.000 Euro) einen überzeugenden Sieg gegen den vorjährigen Derbyzweiten Sordino und Miss Europa. Zuvor hatten die fast 10.000 Zuschauer den Erfolg des französischen Gastes Amico Fritz gegen den Riesenaußenseiter Indomito und den Favoriten Contat im Benazet-Rennen über 1200 Meter der Geraden Bahn gesehen. Zu den begeisterten Zuschauern gehörte Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck, der seit seiner Jugend zu den Freunden der Hoppegartener Rennbahn gehört und sich über die anhaltende Aufwärtstendenz dort ersichtlich freute.

Die 1868 gegründete Hauptstadtrennbahn hatte in den 20 Jahren seit der Wiedervereinigung entgegen allen Erwartungen eine sehr wechselvolle Entwicklung durchlebt. Vor zwei Jahren erwarb schließlich ein galoppsportbegeisterter Privatmann, der Krefelder Investmentexperte Gerhard Schöningh, die legendäre Anlage, und seither geht es in großen Schritten endlich aufwärts mit Hoppegarten. Zuschauer- und Wettumsatzzahlen stiegen rapide. So wurde aus dem einstigen Sorgenkind ein Schmuckstück und Hoffnungsträger.

Champions League

Weitere News

  • Riesige Resonanz auf die Düsseldorf-Premiere 2019 mit dem Fortuna-Renntag

    Fußballstars und spannende Pferderennen zum Saisonauftakt

    Düsseldorf 21.03.2019

    Mit einem besonders spektakulären Renntag startet am Sonntag das Jahr 2019 auf der Galopprennbahn in Düsseldorf. Denn man präsentiert den Fortuna Düsseldorf-Renntag (in Kooperation mit dem Fußball-Bundesligisten), da werden jede Menge Zuschauer-Attraktionen bei einem umfangreichen Beiprogramm geboten.

  • „Wir wollen zufriedene Kunden, die Spaß am Wetten haben“

    Hans-Ludolf Matthiessen über den „Dreheffekt“ am deutschen Totalisator

    Deutschlandweit 21.03.2019

    Wie wirken sich die reduzierten Toto-Abzüge in der Sieg- und Platzwette bei deutschen Galopprennen und die dadurch attraktiveren Wettquoten auf das Wettverhalten in Deutschland aus? Im Interview berichtet Hans-Ludolf Matthiessen, Vorstandsmitglied des Hamburger Renn - Clubs e.V., für Wettstar über die erfreuliche Tendenz beim Umsatz durch den sogenannten „Dreheffekt“: Mehr Quote, mehr Gewinn, mehr Wetten.

  • 46 Stuten mit Engagement für das Diana-Trial

    Derby-Top-Test: 43 Pferde für die Union genannt

    Köln, Berlin-Hoppegarten 20.03.2019

    Weitere Großereignisse auf deutschen Rennbahnen werfen bereits ihre Schatten voraus, am Dienstag war Nennungsschluss für zwei Hochkaräter. Für das Sparkasse KölnBonn 184. Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) am 10. Juni auf der Galopprennbahn in Köln, die bedeutendste Vorprüfung für das Deutsche Derby, wurden insgesamt 43 Pferde eingeschrieben.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm