Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Seventh Sky auf steilem Weg nach oben

Doch noch "Dollarmillionär"?

Hannover 26. Juni 2010

Seventh Sky, der Hengst mit der Super-Abstammung, hat zwar etwas Anlauf gebraucht. Aber seit dem 26. Juni gehört er plötzlich doch zum Favoritenkreis für das IDEE Deutsche Derby.

Herkunft kann eine Bürde sein, aber Pferde denken wahrscheinlich wenig darüber nach… Seventh Sky jedenfalls, der Dreijährige, dem als Bruder der Derbysieger Samum und Schiaparelli sowie der Stutenkönigin Salve Regina vom ersten Start an enorme Erwartungen galten, hat sich davon nicht beirren lassen. Nachdem seine ersten drei Starts zwar Platzierungen, aber keinen Sieg ergaben, zündete er jetzt den Turbo. Beim Aktion Sonnenstrahl – Derby Trial in Hannover katapultierte er sich mit einem überzeugenden Sieg über höher eingeschätzte Gegner in den Derby-Favoritenkreis, zumal es in Hannover bereits über die Derbydistanz von 2400 Metern ging und diese Seventh Sky eindeutig zu liegen schien.

Der Stall Blankenese, unter dessen Rennfarben Seventh Sky startet, hat seit 2000 dreimal das Deutsche Derby gewonnen. Unverhofft hat man mit dem von Peter Schiergen in Köln trainierten Hengst nun die Chance, diese völlig ungewöhnliche Trefferquote noch zu toppen.

Champions League

Weitere News

  • Die ersten diesjährigen Bad Harzburger Punkte gehen an Smentana

    „PMU-Frühschicht“ zum Auftakt

    Bad Harzburg 20.07.2018

    Von wegen: Erst gut Mittagessen und dann auf die Rennbahn. Die heutige Eröffnung des Bad Harzburger Meetings 2018 erforderte schon eine kleine „Zeitenwende“. Die Premiere war nämlich mehr oder weniger ein „Frühstücks-Turf“, da die ersten fünf Tagesprüfungen zum morgendlichen Wettangebot der PMU in Frankreich zählten und folglich per TV im Nachbarland zu sehen waren. Bereits um 10.55 Uhr sprangen die Pferde erstmals aus den Boxen ab. Und zwar im Preis der Firma Elektro Bartels Goslar, bei dem sich bereits vor Erreichen der Gerade abgezeichnet hatte, dass Stall Comets Smentana am Ende die Oberhand haben würde.

  • Neuer Sponsor für das Dortmunder Highlight

    RaceBets unterstützt Deutsches St. Leger

    Dortmund 20.07.2018

    Das fünfte und letzte klassische Galopprennen der Saison, das Deutsche St. Leger, hat einen neuen Partner: Die Pferdwettplattform RaceBets. „Das St. Leger ist ein Rennen mit einer großen Tradition, das die besonderen Qualitäten von Vollblütern fordert – Stehvermögen und Geschwindigkeit“, sagt der RaceBets-Geschäftsführer Alex Haig. „Wir freuen uns, unsere Verbundenheit und Zusammenarbeit mit dem deutschen Rennsport weiter zu vertiefen.“

  • Fünfter Lauf der German Racing Champions League

    „Krümel“ auf dem Weg zur Titelverteidigung im Großen Dallmayr-Preis

    München 19.07.2018

    Mit 1,56 Meter Stockmaß ist er einer der Kleinsten, doch „Krümel“, wie er liebevoll in seinem Stall in Langenhagen bei Hannover genannt wird, gehört längst zu den größten deutschen Rennpferden der jüngeren Vergangenheit. 2016 schrieb er Turfgeschichte, als der die Premiere der German Racing Champions League gewann. 2017 wurde er Zweiter hinter Guignol, aber 2018 schickt er sich erneut an, in der Rennserie zu triumphieren. Im zweiten Lauf, dem Großen Preis der Badischen Wirtschaft, siegte er, im bevorstehenden fünften Lauf, dem Großen Dallmayr-Preis am 29. Juli in München, zählt er als Titelverteidiger zu den Favoriten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm