Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Seventh Sky auf steilem Weg nach oben

Doch noch "Dollarmillionär"?

Hannover 26. Juni 2010

Seventh Sky, der Hengst mit der Super-Abstammung, hat zwar etwas Anlauf gebraucht. Aber seit dem 26. Juni gehört er plötzlich doch zum Favoritenkreis für das IDEE Deutsche Derby.

Herkunft kann eine Bürde sein, aber Pferde denken wahrscheinlich wenig darüber nach… Seventh Sky jedenfalls, der Dreijährige, dem als Bruder der Derbysieger Samum und Schiaparelli sowie der Stutenkönigin Salve Regina vom ersten Start an enorme Erwartungen galten, hat sich davon nicht beirren lassen. Nachdem seine ersten drei Starts zwar Platzierungen, aber keinen Sieg ergaben, zündete er jetzt den Turbo. Beim Aktion Sonnenstrahl – Derby Trial in Hannover katapultierte er sich mit einem überzeugenden Sieg über höher eingeschätzte Gegner in den Derby-Favoritenkreis, zumal es in Hannover bereits über die Derbydistanz von 2400 Metern ging und diese Seventh Sky eindeutig zu liegen schien.

Der Stall Blankenese, unter dessen Rennfarben Seventh Sky startet, hat seit 2000 dreimal das Deutsche Derby gewonnen. Unverhofft hat man mit dem von Peter Schiergen in Köln trainierten Hengst nun die Chance, diese völlig ungewöhnliche Trefferquote noch zu toppen.

Champions League

Weitere News

  • Nadelwald siegt für Lorna de Vries am Mülheimer Abend

    Wieder Jubel bei der Jockey-Gattin

    Mülheim 24.07.2017

    Lange galt Nadelwald, im Besitz von Lorna de Vries, der Ehefrau des derzeit verletzten Spitzenjockeys Adrie de Vries, als ewiges Platzpferd, das einfach nur selten gewinnen kann. Doch das hat sich geändert. Am Montagabend-Renntag auf der Galopprennbahn in Mülheim, der in Zusammenarbeit mit dem französischen Wett-Multi PMU zustande kam, feierte der von Christian Wolters in den Niederlanden trainierte Wallach unter den Augen seiner stolzen Eignerin schon seinen zweiten Saisonerfolg.

  • Champions League-Event mit vielen Top-Galoppern

    Noch 13 im Dallmayr-Preis in München

    München 24.07.2017

    Die German Racing Champions League ist am Sonntag auf der Galopprennbahn in München zu Gast, wo mit dem Großen Dallmayr-Preis - Bayerisches Zuchtrennen (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.000 m) eines von zwei Rennen der allerhöchsten Kategorie im Jahreskalender der bayerischen Metropole wieder für Massenbesuch sorgen wird.

  • International besetztes Listenrennen am Mittwoch in Hoppegarten

    After-Work-Renntag mit Sprint-Cup und Match Race Cup-Halbfinals

    Hoppegarten 24.07.2017

    Vom Büro direkt auf die Rennbahn – so lautet an diesem Mittwoch das Motto in Berlin-Hoppegarten. Denn hier steht ab 16:40 Uhr ein After Work-Renntag in Zusammenarbeit mit dem französischen Wettanbieter PMU auf dem Programm. Man wartet sogar mit einer echten Zugnummer innerhalb der zehn Rennen auf, dem Hoppegartener Sprint-Cup (Listenrennen, 27.000 Euro, 7. Rennen um 19:40 Uhr) über 1.000 Meter der Geraden Bahn.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm