Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Freiwette für Festkurs-Wetter

RaceBets zahlt Scorcher-Wetten zurück

Düsseldorf 28. Juni 2010

Nach dem Derby-Aus des großen Hamburg-Favoriten Scorcher hat sich der offizielle Wettanbieter des deutschen Galopprennsports, RaceBets.com, eine besondere Aktion für seine Kunden ausgedacht.

Alle Wetter, die Scorcher im Langzeitmarkt für das Deutsche Derby bereits gewettet hatten, bekommen eine Freiwette für das Deutsche Derby, können ihren Einsatz also auf ein anderes Pferd setzen.

"Die Nachricht vom Aus von Scorcher hat den Derby-Markt natürlich mächtig durcheinander gewirbelt. Es ist sehr schade, dass einer der mit Sicherheit besten Dreijährigen des Landes am Derby nicht teilnehmen wird. Da Scorcher in aller Munde und für die meisten Rennsport-Fans der Derbyfavorit schlechthin war, haben wir uns dazu entschieden, unseren Kunden die Chance zu geben, ihr eingesetztes Geld auf Scorcher nun auf ein anderes Pferd im Derbymarkt zu platzieren. Scorcher notierte am Ende bei uns mit 50:10, wurde noch vor drei Monaten für 300:10 und vor vier Monaten für 500:10 gewettet", heißt es von offizieller Seite von RaceBets.com.RaceBets.com weiter: "Alle Kunden, die Scorcher im Langzeitmarkt für das Deutsche Derby gewettet haben, müssen nun einfach ihren neuen Favoriten im Derby mit demselben Einsatz wetten. Danach schreiben sie uns einfach eine Email mit ihrem Benutzernamen an Interessant: RaceBets.com offeriert einen Wettmarkt mit möglichen Kandidaten für eine Nachnennung. Aufgeführt werden dort unter anderem der englische Derby-Dritte und Tiger Hill-Sohn Rewilding (200:10) und der Mitfavorit des Irischen Derbys Monterosso (150:10).

Champions League

Weitere News

  • Derby-Zweiter Django Freeman startet Richtung Australien

    Aufbruch in die neue Heimat

    Köln 16.07.2019

    Der Derby-Zweite Django Freeman nimmt Kurs auf seine neue Heimat Australien. Am Montag verließ der bislang von Henk Grewe in Köln vorbereitete Klasse-Dreijährige sein Quartier und startete zur ersten Etappe der großen Reise.

  • 18. Erfolg für den Top-Wallach in Vichy

    Gamgoom siegt immer weiter

    Vichy/Frankreich 16.07.2019

    Das Sommer-Meeting in Vichy/Frankreich hätte aus deutscher Sicht gar nicht besser beginnen können. Gleich im ersten Rennen am Montag, einem mit 52.000 Euro dotierten Quinté+-Handicap über kurze 1.000 Meter war der im Besitz des Düsseldorfers Guido Schmitt stehende Gamgoom erneut auf der Siegerstraße.

  • Populäres Allofs-Ass wieder im Top-Rennen des Meetings

    Potemkin erneut im Grand Prix de Vichy

    Vichy/Frankreich 15.07.2019

    Großer Höhepunkt des Sommer-Meetings in Vichy ist am Mittwochabend der Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m, 4. Rennen um 21:45 Uhr). Hier darf man sehr gespannt sein auf dem im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehenden Potemkin (E. Pedroza/A. Wöhler).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm