Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Henkel-Preis der Diana am Sonntag

Große Spendenaktion für soziale Projekte

Düsseldorf 1. August 2010

Henkel nutzt den Renntag am kommenden Sonntag für eine große Spendenaktion. Jeder Besucher kann mit seinem Kreuzchen auf einer Karte für ein soziales Projekt stimmen. Pro abgegebene Karte spendet Henkel einen Euro an das jeweilige Vorhaben. Für die Teilnehmer entstehen keine Kosten.

„Wir hoffen, dass alle Galoppsportfans mitmachen“, sagt Henkel-Mitarbeiterin Sandra Lorch, die für die Aktion verantwortlich ist. „Jeder Besucher beim Henkel-Preis der Diana kann mit seiner Stimme etwas Gutes tun.“ Es stehen drei Initiativen zur Auswahl: „Akki - Aktion und Kultur mit Kindern“ und die „NAJU Naturschutzjugend“ in Düsseldorf sowie der „Förderverein Dorotheenheim“ aus Hilden, der therapeutisches Reiten in der Behinderten- und Jugendarbeit anbietet.Henkel setzt sich seit seiner Gründung für soziale und wohltätige Projekte ein. Unter dem Dach von „Henkel Smile“ hat das Düsseldorfer Unternehmen allein im letzten Jahr weltweit über 7,6 Millionen Euro gespendet.Am Sonntag treten die besten Jockeys und wertvollsten Pferde bei einem der bedeutendsten Stutenrennen Europas gegeneinander an. Mehr denn je lohnt der Besuch des Renntags um den Henkel-Preis der Diana besonders für Familien. Die Galopprennbahn in Grafenberg verwandelt sich ab 13:30 Uhr in ein Erlebnisparadies mit vielen Attraktionen und einem Picknick-Bereich im Grünen. Besuchern wird die Anreise mit Bus und Bahn empfohlen.

Weitere News

  • Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby erhoben

    Köln 02.12.2016

    Am heutigen Freitag (2.12.16) wurde die Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby schriftlich durch den Rechtsanwalt Bernhard Matusche beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. erhoben.

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert erneut Rennsport

    Köln 01.12.2016

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2017 den deutschen Galopprennsport wieder im Rahmen seiner Möglichkeiten finanziell unterstützen. Insgesamt 7.000 Euro stehen dafür nach Beschluss der Mitgliederversammlung 2016 zur Verfügung. Die Mittel dazu kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

  • Nightflower wechselt in die Zucht

    Köln 01.12.2016

    Der „Galopper des Jahres 2015“, die vierjährige Top-Stute Nightflower hat ihre Rennlaufbahn beendet. Nach dem zwölften Rang im Japan Cup am vergangenen Sonntag wird die bislang von Peter Schiergen für den Stall Nizza des Freiburger Privatbankiers Jürgen Imm trainierte Dylan Thomas-Tochter in die Zucht im Gestüt Römerhof wechseln.

  • Dezember-Auftakt mit den Sand-Spezialisten

    Neuss 30.11.2016

    Der letzte Monat des Jahres startet im deutschen Galopprennsport mit einer Sandbahn-Veranstaltung an diesem Freitag in Neuss. Und natürlich werden auch alle acht Rennen ab 15:30 Uhr, die zum Großteil sehr gut frequentiert sind, über die PMU wieder nach Frankreich übertragen.

  • Die schnelle Entschädigung für Elias

    Dortmund 29.11.2016

    Das Trainer-Championat 2016 ist Markus Klug nicht mehr zu nehmen. Das stand eigentlich schon vor dem PMU-Dienstagabend-Renntag in Dortmund fest. Doch der designierte Titelträger wollte offenbar noch punkten und eine offene Rechnung begleichen.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm