Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Henkel-Preis der Diana am Sonntag

Große Spendenaktion für soziale Projekte

Düsseldorf 1. August 2010

Henkel nutzt den Renntag am kommenden Sonntag für eine große Spendenaktion. Jeder Besucher kann mit seinem Kreuzchen auf einer Karte für ein soziales Projekt stimmen. Pro abgegebene Karte spendet Henkel einen Euro an das jeweilige Vorhaben. Für die Teilnehmer entstehen keine Kosten.

„Wir hoffen, dass alle Galoppsportfans mitmachen“, sagt Henkel-Mitarbeiterin Sandra Lorch, die für die Aktion verantwortlich ist. „Jeder Besucher beim Henkel-Preis der Diana kann mit seiner Stimme etwas Gutes tun.“ Es stehen drei Initiativen zur Auswahl: „Akki - Aktion und Kultur mit Kindern“ und die „NAJU Naturschutzjugend“ in Düsseldorf sowie der „Förderverein Dorotheenheim“ aus Hilden, der therapeutisches Reiten in der Behinderten- und Jugendarbeit anbietet.Henkel setzt sich seit seiner Gründung für soziale und wohltätige Projekte ein. Unter dem Dach von „Henkel Smile“ hat das Düsseldorfer Unternehmen allein im letzten Jahr weltweit über 7,6 Millionen Euro gespendet.Am Sonntag treten die besten Jockeys und wertvollsten Pferde bei einem der bedeutendsten Stutenrennen Europas gegeneinander an. Mehr denn je lohnt der Besuch des Renntags um den Henkel-Preis der Diana besonders für Familien. Die Galopprennbahn in Grafenberg verwandelt sich ab 13:30 Uhr in ein Erlebnisparadies mit vielen Attraktionen und einem Picknick-Bereich im Grünen. Besuchern wird die Anreise mit Bus und Bahn empfohlen.

Champions League

Weitere News

  • Überraschender Sieger im Dr. Busch-Memorial

    Kronprinz ist der „König“ von Krefeld

    Krefeld 22.04.2018

    Der von Peter Schiergen in Köln für Abdulmagid Alyousfi trainierte 94:10-Außenseiter Kronprinz war am Sonntag der „König“ auf der Galopprennbahn Krefeld: Hier sorgte der dreijährige Lord of England-Sohn, ein 16.000 Euro-Schnäppchen von der BBAG-Auktion aus der Zucht des Gestüts Etzean, mit Championjockey Filip Minarik im Rennen um den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld – Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) für eine große Überraschung.

  • Park Wiedinger in Hoppegarten knapp vorne

    „Deva“ der Star im Berlin-Thriller!

    Berlin-Hoppegarten 22.04.2018

    Was für ein dramatischer Endkampf im Preis von Dahlwitz (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m), dem Hauptrennen am bestens besuchten zweiten Meetingstag, dem Sonntag, in Berlin-Hoppegarten! Erst die Zielfoto-Vergrößerung gab in dieser renommierten Prüfung den Ausschlag zugunsten des Park Wiedingers Devastar (97:10) mit Martin Seidl.

  • Klasse-Vorstellung des Langstrecklers in Berlin

    Sound Check macht die Musik

    Berlin-Hoppegarten 21.04.2018

    Top-Start in die Saison 2018 am Samstag in Berlin-Hoppegarten: Bei toller Kulisse avancierte Gestüt Ittlingens Sound Check (36:10) aus dem Kölner Stall von Peter Schiergen mit dem achtfachen Champion-Jockey Andrasch Starke im Altano-Rennen (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.800 m) zum besten Langstreckler.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm