Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Frankie Dettori sitzt im Stau fest

Campanologist gewinnt den Rheinland Pokal

Köln 15. August 2010

Und sie legten nochmals nach die Engländer. 4:1 steht es nun für England, wenn man die Gruppe I Rennen in Deutschland und die Nationalität deren Gewinner betrachtet.



Aufgrund der weichen Bodenverhältnisse deutlich dezimiert ist der Rheinland Pokal (Gruppe I; 2400m; 155.000€) auf die Reise gegangen. Wiener Walzer und Titurel wurden abgemeldet, so dass noch fünf Kandidaten im Rennen verblieben. Auch Lanfranco Dettori, der im Sattel von Campanologist sitzen sollte, blieb zwar nicht auf tiefem Geläuf aber im Stau stecken, so dass Adrie de Vries doch noch zu einem unverhofften Ritt in den Farben der Godolphin Flotte kam.


Apple Au Maitre (W. Neuroth; F. Johansson), der Gast aus Norwegen, sorgte zunächst für die sehr moderate Fahrt. In der Zielgeraden dann ließ Campanologist (Saeed bin Suroor; A. de Vries) sich nicht lange bitten und fühlte dem Norweger von der Aussenseite aus auf den Zahn. An der Innenseite hatte sich auch Zazou (M. Hofer; T. Hellier) nach vorne gearbeitet und versuchte Campanologist die Stirn zu bieten. Allerdings zeigte sich etwa 200 m vor dem Ziel, dass Campanologist doch die besseren Steherqualitäten besitzt und dass er ausserdem mit den Bodenverhältnissen besser zurecht kam. Zazou blieb förmlich stehen und so kam es, dass Apple Au Maitre sich nochmals mit einem kurzen Kopf an ihm vorbei raufen konnte und den Ehrenplatz erreichte. Quijano holte sich vier Längen dahinter noch das vierte Geld, chancenlos kam dahinter mit acht Längen Abstand der Ittlinger Lyssio (A. Wöhler; E. Pedroza) ins Ziel.

Champions League

Weitere News

  • Waldgeists Zucht-Karriere startet im Ballylinch Stud

    Deutscher Arc-Sieger wird Deckhengst in Irland

    13.11.2019

    Er hat Deutschland einen historischen Erfolg im bedeutendsten Rennen der Welt beschert, nun steht seine weitere Zukunft fest: Waldgeist, für die Gestüte Ammerland und Newsells Park im Prix de l‘ Arc de Triomphe in Paris Longchamp erfolgreich, hat bekanntlich seine Rennlaufbahn beendet und wird Deckhengst im Ballylinch Stud in Kilkenny/Irland.

  • André Fabre wird der neue Betreuer des Hoffnungsträgers

    Spitzenzweijähriger Alson zum französischen Spitzentrainer

    Bergheim 12.11.2019

    Gestüt Schlenderhans Alson, der wohl beste zweijährige deutsche Hengst der vergangenen Jahre, wird seine Karriere unter der Regie des französischen Meistertrainers André Fabre in Chantilly fortsetzen. Der bislang von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim trainierte Klassehengst, zuletzt imponierender 20-Längen-Gewinner des Criterium International, wechselt nach der Schließung der Trainingsanlage im Gestüt Schlenderhan zum Jahresende nach Frankreich.

  • 200.000 Dollar-Rennen: Sword Peinture bei der großen Premiere mit dabei

    Deutsche Stute reist nach Bahrain

    Bahrain 12.11.2019

    Am 22. November wird in Bahrain Geschichte geschrieben: An diesem Tag findet in dem aus 33 Inseln bestehenden Wüstenstaat, der kleiner ist als das Hamburger Stadtgebiet, erstmals ein internationales Galopprennen statt. Und Deutschland ist dank einer Einladung mit dabei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm