Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Filip Minarik schafft seinen 1000. Siegtreffer

Willkommen im "Club Eintausend"

Köln 17. August 2010

Er ist sicherlich einer der fleißigsten und reisefreudigsten Jockeys in Deutschland. Der gebürtige Tscheche Filip Minarik

scheut keinen Kilometer um Rennen zu reiten. Nord, Süd, Ost, West, Minarik fährt auf fast alle Bahnen. 905 Rennen hat der in diesem Jahr 35 Jahre alt gewordene Tscheche allein in Deutschland gewonnen, 95 Siege im Ausland komplettieren die 1.000.


Tausend Siege in Rennen der Kategorie A darf Minarik sich seit vergangenem Sonntag auf seine Fahne schreiben. Den Wallach The Desert Saint (Besitzer Lucien van der Meulen; Trainer Jan Pubben) wird er sicherlich in sehr guter Erinnerung behalten, denn dieser Dubai Destination Sohn unterstützte Minarik darin nun endgültig dem Club der 1.000 anzugehören. Bei Dauerregen und aufgeweichter Bahn gewann The Desert Saint mit dem Jubilar den Ausgleich II (Kategorie C) über 1850 Meter in Köln-Weidenpesch.


Filip Minarik ist der erste Tscheche, der den Club der 1.000 betritt und seine Landsleute sind darauf auch sichtlich stolz. Allen voran Mutter Minarik, die den 1.000. Sieg ihres Sohnes live miterlebte und zu einer der ersten Gratulantinnen gehörte. Dass Minarik auch genießen kann, zeigte er als er sich mit offenen Armen unter die von Freund und Kollegen Eduardo Pedroza organisierte Champagnerdusche stellte.


Wenn man sich die Siegerliste des zierlichen Tschechen betrachtet, kann man 16 Jahre deutsche Turfgeschichte Revue passieren lassen. 1996 ritt Minarik seinen ersten deutschen Sieger in Dresden – Moving Shoulder im Audi Fliegerpreis. Doch wie das geht mit dem Rennen gewinnen, hatte er bereits in seiner Heimat Prag gelernt. Von 1991-1995 siegte er in Tschechien 52 mal. Auf Minariks Siegerliste tummeln sich Black Type Pferde neben gestandenen Handicapvertretern, aber auch Pferde, die in ihrer Rennkarriere nur ein Rennen gewannen. Eine Spanne, die auch zeigt, dass Minarik für nahezu jeden Ritt zu haben ist und versucht das Beste daraus zu machen.


Nun kann das nächste Ziel angepeilt werden, vielleicht ein Sieg im Derby in Hamburg?

Weitere News

  • „Galopper des Jahres“ Iquitos im Großen Preis der Badischen Wirtschaft gegen starke Gegner

    Bühne frei für den Titelverteidiger der Champions League!

    Baden-Baden 28.05.2017

    Krönender Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag in Baden-Baden mit dem zweiten Lauf der German Racing Champions League: Im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:25 Uhr) kommt es zum Gipfeltreffen der deutschen Star-Galopper! Allen voran natürlich Iquitos (erstmals mit dem achtfachen Championjockey Andrasch Starke) aus dem Hannoverschen Stall von Hans-Jürgen Gröschel, dessen Paradepferd 2016 zum ersten Champions League-Helden und „Galopper des Jahres“ avancierte.

  • Der Tag der „Oldies“ in Baden-Baden

    Sky Full of Stars macht die Musik

    Baden-Baden 24.05.2017

    Nach einem Lied der Popgruppe Coldplay ist die Karlshoferin Sky Full of Stars (62:10) benannt. Und in einem mit stattlichen 15.000 Euro dotierten Dreijährigenrennen über 2.000 Meter am Mittwoch, dem ersten Tag des Frühjahrs-Meetings in Baden-Baden machte die gleichnamige Schimmelstute vor 5.220 Besuchern die Musik. Die von Henk Grewe in Köln trainierte Lady profitierte auch von einem starken Ritt von Marc Lerner, der die Lady vorne richtig treten ließ.

  • Ein Hauch von Ascot in der Messestadt

    Moderenntag in Leipzig

    Leipzig 24.05.2017

    Elegante Hüte, schicke Kleider und feine Anzüge – mit dem Moderenntag am Sonntag lässt die Leipziger Galopprennbahn eine Tradition wieder aufleben, die bereits in den 1960er Jahren auf große Zustimmung stieß. Nach der erfolgreichen Premiere 2016 holt das Scheibenholz auch 2017 das Flair von Ascot in die Messestadt.

  • Charity-Aktion mit Lord Roderick

    Hufe schwingen für den guten Zweck!

    Hoppegarten 24.05.2017

    Hufe schwingen für den guten Zweck! Das ist das Motto beim pferdewetten.de Match Race Cup 2017 für den Hengst Lord Roderick: Alle Rennpreise, die der im Besitz von Mitinitiator Christian Sundermann stehende Galopper bei diesem Wettbewerb, der am Sonntag, 4, Juni auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten beginnt, eingaloppiert, gehen an einen guten Zweck, nämlich die internationale Hilfsorganisation Handicap International.

  • Sechs Top-Pferde im Großen Preis der Badischen Wirtschaft?

    Großer Champions League-Countdown

    Baden-Baden 23.05.2017

    Die German Racing Champions League beim krönenden Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim. Das ist das Motto für den Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m). Auch nach der Vorstarterangabe am Dienstag umfasst das vorläufige Aufgebot sechs Top-Pferde.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm