Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Axel Kleinkorres gewinnt mit Little Man in Hoppegarten

Deutsche Amateure bauen Führung aus

Köln 11. September 2010

Die Nationalhymmne wird in der Regel nach einer Gruppe I Prüfung zu Ehren des siegreichen Teams gespielt und im Rahmen des World Cup of Nations der Amateure.

Die Nationalhymmne wird in der Regel nach einer Gruppe I Prüfung zu Ehren des siegreichen Teams gespielt und im Rahmen des World Cup of Nations der Amateure.

Am heutigen Samstag ertönte in Berlin Hoppegarten die deutsche Nationalhymmne. Kirsten Schmitt hat mit dem fünfjährigen Wallach Kocham Cie, der von Roland Dzubasz vor Ort trainiert wird, diese Fegentri Prüfung für sich entschieden. Auf den dritten Platz kam die Totofavoritin Nesayem unter Berit Weber, die für den Hannoveraner Trainer Christian Sprengel in den Sattel gestiegen war. Der Franzose

Mikael Mescam kam mit der Stute Najade (Trainer Ralf Rohne) auf den zweiten Rang. Der im Vorfeld des Rennens oft genannte Schimmel Le Berlin, der von dem englischen Fegentrireiter David Dunsdon geritten wurde fand nicht ins Rennen und endete im geschlagenen Feld.

Kleiner Mann ganz groß – Little Man siegt im BBAG Auktionsrennen über 1400 Meter. Stephen Hellyn steuerte den dreijährigen Tertullian Hengst für Trainer Axel Kleinkorres und seine Besitzerin Erika Hense. Der heimische Ventorino belegte unter Alexander Pietsch den zweiten Platz vor Thriller (F. Minarik, H.W. Hiller). Stephen Hellyn teilte die 1400 Meter optimal ein und ließ sich so lange als möglich Zeit. Im richtigen Moment gab er ihm den Kopf frei und schnitt durch das Feld – leicht 1 1/4 Längen lautete am Ende der Richterspruch.

Champions League

Weitere News

  • Deutsche Hoffnungen im 75.000 Euro-Rennen

    Krönender Abschluss des Cagnes-Meetings

    Cagnes-sur-Mer 20.02.2019

    Krönender Abschluss des Winter-Meetings ist am Samstag in Cagnes-sur-Mer der Renntag rund um den Prix du Departement 06, ein Lauf zur Rennserie Defi du Galop (Listenrennen, 75.000 Euro, 2.500 m).

  • Diplomat und Julio beim Emir’s Sword Festival in Katar

    Deutsches Wüsten-Duo kämpft um das große Geld

    Doha/Katar 19.02.2019

    Das H.H. The Emir’s Sword Festival lenkt in dieser Woche die Blicke der Rennsportfans auf Katar, genauer gesagt auf die Rennbahn in der Hauptstadt Doha. Für Pferde aus den verschiedensten Ländern locken Spitzenrennpreise in dem reichen Wüsten-Staat am Persischen Golf.

  • Deutsche Hoffnung im 135.000er am Start

    Kronprinz mit viertem Dubai-Auftritt

    Dubai 19.02.2019

    Beim World Cup Carnival, der Rennserie mit den hohen Preisgeldern in Dubai, geht es am Donnerstag auf dem Meydan-Kurs wieder heiß her. Auch Deutschland ist wieder mit von der Partie, wenn der Gruppesieger Kronprinz seinen bereits vierten Wüstenstart absolviert.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm