Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Hawk Wing Tochter auch bei drittem Start leichte Siegerin

Hattrick für Kellemoi de Pepita

Köln 6. Oktober 2010

Mit 5,4 cm Eindringtiefe war die Bodenbeschaffenheit auf der Rennbahn in Köln Weidenpesch am heutigen Zusatzrenntag angegeben.

Eventuell auch ein Grund für die Siege von (vermeintlichen) Aussenseitern, aber sicher nicht nur.



Einen überlegenen Sieg im Ausgleich III über 1850 Meter feierte der von Waldemar Hickst trainierte Hengst Lavallo unter Adrie de Vries. Erstmalig mit Seitenblendern am Start, deklassierte er förmlich die Konkurrenz. Überlegen, sechs Längen lautetet am Ende der Richterspruch. Nachdem Lavallo sein Lebensdebut gewinnen konnte lief es nicht mehr rund bei dem Königstiger Sohn, doch heute ist der Knoten geplatzt.

Noch nie einen Sieger vor sich anerkennen musste die junge Lady Kellemoi de Pepita. Bei ihrem dritten Lebensstart hatte die zweijährige Stute keine Schwierigkeiten ihre Konkurrentinnen im Pomellato Cup - BBAG Auktionsrennenn über 1600 Meter in Schach zu halten. Die zwei Längen Vorsprung, die die Stute und ihr Reiter Adrie de Vries zwischen sich und die Zweitplatzierte Dalarna (A. Pietsch, W. Hickst) legten, wurden diesmal als überlegener Sieg gewertet. Dalarna kam am Schluß noch gut in Fahrt, konnte der Siegerin aber nicht mehr gefährlich werden. Den dritten Platz sicherte sich Aloahe (J. Palik, Dr. A. Bolte). Mal wieder, so scheint es, hat Roland Dzubasz eine klasse Stute im Stall.

Champions League

Weitere News

  • Michael Vesper als neuer Präsident des deutschen Galopprennsports vorgeschlagen

    Köln 23.01.2018

    Das Präsidium des deutschen Galopprennsports wird in der Mitgliederversammlung am 14. März 2018 den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) Michael Vesper als neuen Präsidenten des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V. vorschlagen.

  • Erstes Fohlen des Melbourne Cup-Gewinners geboren

    Protectionist-Premiere im Gestüt Röttgen

    Köln 23.01.2018

    Der erste Nachkomme von Deutschlands Melbourne Cup-Sieger 2014, dem von Dr. Christoph Berglar gezogenen Protectionist, ist zur Welt gekommen: Es handelt sich um ein Stutfohlen aus der Mindemoya River, das am Sonntag nach 22 Uhr im Gestüt Röttgen geboren wurde.

  • Pegasus World Cup das höchstdotierte Rennen der Welt

    16 Millionen-Dollar-Event im Gulfstream Park

    Gulfdtream Park/USA 22.01.2018

    Das höchstdotierte Rennen der Welt wird am Samstag, 27. Januar im Gulfstream Park/Florida ausgetragen – stattliche 16 Mio. Dollar locken im Pegasus World Cup (Gr. I, 1.818 m), das sich über Startgebühren finanziert. Auch bei der zweiten Auflage gibt sich ein Top-Feld in diesem Highlight die Ehre.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm