Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Vanjura nur knapp geschlagen

Deutsche Pferde in Mailand erfolgreich

Köln 9. Oktober 2010

Für einige der nach Mailand gereisten Pferde aus deutschen Quartieren hat sich die Reise mehr als gelohnt.




Gleich im ersten Rennen, das mit deutscher Beteiligung an den Start gegangen war, lief die Entscheidung über die deutschen Ställe. Irini, die Areion Tochter aus dem Stall von Hans-Jürgen Gröschel, die bislang auf Listenebene agierte, holte sich den Premio Verziere, eine Gruppe-III-Prüfung über 2000 Meter. 88.000 Euro betrug die Dotation, Luca Maniezzi saß im Sattel. Die von Andreas Wöhler trainierte Stute Tech Exceed erreichte unter Eduardo Pedroza den zweiten Platz.

Im Hauptereignis der milanesischen Karte, dem Premio Vittorio Di Capua – Gruppe-I über 1600 Meter, musste sich die zuletzt in Istanbul auf Gruppe-II-Ebene siegreiche Stute Vanjura aus dem Hoppegartener Quartier von Roland Dzubasz unter Alex Pietsch nur knapp dem Rahy Sohn Rio de la Plata (L. Dettori, S. Bin Suroor) geschlagen geben. Vanjura lief ein bärenstarkes Rennen. Sie verwies den Seriensieger Worthadd (M. Demuro, V. Caruso) auf den dritten Rang (Rennvideo ansehen).

Auch in der zweiten Gruppe-III-Prüfung des Tages fand sich eine deutsche Stute im Einlauf. Hinter der aus England angereisten und in Besitz von Sheikh Ahmed Al Maktoum stehende Sajjhaa (N. Callan, M. Jarvis) und der Godolphin Stute Aspectoflove (L. Dettori, S. Bin Suroor) kam die von Werner Hefter in Iffezheim trainierte Rock of Gibraltar Tochter Rockatella unter Karoly Kerekes ins Ziel.

Champions League

Weitere News

  • Noch 11 Kandidaten für das Finale der Champions League in München

    Iquitos auf dem Weg zum Gesamtsieg?

    München 22.10.2018

    Am 1. November steigt das Finale der German Racing Champions League 2018 in München: Im Bayerische Hausbau – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) spricht vieles für einen neuerlichen Gesamtsieg von Stall Mulligans Iquitos (E. Hardouin), der schon 2016 diese Top-Rennen in sechs deutschen Städten umfassende Rennserie für sich entschied.

  • Norwegen, England, Irland, Frankreich und Deutschland im Grupperennen?

    Internationales Feld im Hannover-Highlight?

    Hannover 22.10.2018

    Der letzte Renntag der Saison, der Tag der Gestüte, am Sonntag in Hannover verspricht eine Veranstaltung der besonderen Güteklasse zu werden. Dank des aus Köln übernommenen Listenrennens (German Racing berichtete) gibt es nun vier Black Type-Prüfungen. Höhepunkt ist der Große Preis der Mehl-Mülhens-Stiftung (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m) für Stuten.

  • Positives Fazit des Sales & Racing Festivals

    Goldenes Finale“ der Galoppsaison 2018 in Baden-Baden

    Baden-Baden 22.10.2018

    Zufriedene Mienen beim Galopp-Rennveranstalter Baden Racing: „Die Zahlen sind überall im Plus, es war ein goldenes Finale bei entsprechenden äußeren Bedingungen“, freut sich Baden Racing-Geschäftsführerin Jutta Hofmeister über das Ergebnis des SALES & RACING FESTIVALS auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim. „Mit insgesamt 10.000 Gästen an den zwei Renntagen hatten wir tollen Besuch und die sorgten auch für einen sehr guten Wettumsatz, vor allem auf der Bahn. Hier betrug das Plus stolze 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr.“

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm