Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Pearl Banks und Alianthus in Gruppe-Rennen erfolgreich

Marseillaise in Düsseldorf

Köln 10. Oktober 2010

Die Reise nach Düsseldorf hat sich für Pearl Banks und ihr Team auf jeden Fall gelohnt. Die letzte Form auf Gruppe-II-Ebene in Deauville hatte sie zur Totofavoritin im Oberbürgermeister Dirk Elbers-Preis (ex Frankfurter Stutenpreis) Gruppe-III über 2200 Meter avancieren lassen.

Diesem Status ist die Pivotal Tochter unter Francois-Xavier Bertras auch zu jedem Zeitpunkt vollauf gerecht geworden (Rennvideo ansehen). Ovambo Queen versuchte noch die Verfolgung aufzunehmen, kam aber nicht näher als auf 1 ½ Längen heran. Dahinter kam Nicea, die sich mit einem Kopf gegen die Schlenderhanerin Indian Breeze durchsetzte.

Alianthus hatte im Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf, Gruppe-III über 1600 Meter, unter Adrie de Vries die Weichen früh auf Sieg gestellt, auch er wurde seiner Favoritenrolle mehr als gerecht (Rennvideo ansehen). Noble Alpha unter Terence Hellier kam noch stark auf Touren konnte Alianthus aber nicht mehr stellen. Auf den dritten Platz kam Sanjii Danon unter Alexander Pietsch. Danach folgten die Pferde mit Abstand.

Der aus Norwegen angereiste Tertullus durfte sich als Fünfter noch über ein Platzgeld von 2000 Euro freuen.

In Bremen fiel noch eine Black Type Entscheidung auf Listenebene. Hier wurde der RUNGIS express Sprint-Cup über 1200 Meter ausgetragen. Favorit Contat konnte diesmal nicht an seine tolle Form aus der Goldenen Peitsche anknüpfen und endete auf dem sechsten Platz. Einen heißen Endkampf lieferten sich der Hengst Govinda unter Eduardo Pedroza und der Ostmann Vertreter Walero unter Andreas Helfenbein. Walero fand schließlich den entscheidenden Extragang und setzte sich sicher durch (Rennvideo ansehen). Auf den dritten Platz lief Le Big, der spät aber mächtig auf Touren kam.

Einen hochüberlegenen Zweijährigen durften die Bremer Rennsportfreunde live bewundern. Der Monsun Sohn Quinindo im Besitz des Gestüts Fährhof und im Training bei Andreas Wöhler, siegte hochüberlegen mit zehn Längen. Er besitzt seine nächste Nennung für das Herzog von Ratibor Rennen Gruppe-III in Krefeld. Auf den zweiten Platz kam nach Kampf der Lord of England Sohn Fortezzo unter Norman Richter. Fortezzo hatte sich vor dem Rennen an der Startstelle bereits seines Reiters entledigt und eine Extrarunde zurückgelegt.

Weitere News

  • „Galopper des Jahres“ Iquitos im Großen Preis der Badischen Wirtschaft gegen starke Gegner

    Bühne frei für den Titelverteidiger der Champions League!

    Baden-Baden 28.05.2017

    Krönender Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag in Baden-Baden mit dem zweiten Lauf der German Racing Champions League: Im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:25 Uhr) kommt es zum Gipfeltreffen der deutschen Star-Galopper! Allen voran natürlich Iquitos (erstmals mit dem achtfachen Championjockey Andrasch Starke) aus dem Hannoverschen Stall von Hans-Jürgen Gröschel, dessen Paradepferd 2016 zum ersten Champions League-Helden und „Galopper des Jahres“ avancierte.

  • Der Tag der „Oldies“ in Baden-Baden

    Sky Full of Stars macht die Musik

    Baden-Baden 24.05.2017

    Nach einem Lied der Popgruppe Coldplay ist die Karlshoferin Sky Full of Stars (62:10) benannt. Und in einem mit stattlichen 15.000 Euro dotierten Dreijährigenrennen über 2.000 Meter am Mittwoch, dem ersten Tag des Frühjahrs-Meetings in Baden-Baden machte die gleichnamige Schimmelstute vor 5.220 Besuchern die Musik. Die von Henk Grewe in Köln trainierte Lady profitierte auch von einem starken Ritt von Marc Lerner, der die Lady vorne richtig treten ließ.

  • Ein Hauch von Ascot in der Messestadt

    Moderenntag in Leipzig

    Leipzig 24.05.2017

    Elegante Hüte, schicke Kleider und feine Anzüge – mit dem Moderenntag am Sonntag lässt die Leipziger Galopprennbahn eine Tradition wieder aufleben, die bereits in den 1960er Jahren auf große Zustimmung stieß. Nach der erfolgreichen Premiere 2016 holt das Scheibenholz auch 2017 das Flair von Ascot in die Messestadt.

  • Charity-Aktion mit Lord Roderick

    Hufe schwingen für den guten Zweck!

    Hoppegarten 24.05.2017

    Hufe schwingen für den guten Zweck! Das ist das Motto beim pferdewetten.de Match Race Cup 2017 für den Hengst Lord Roderick: Alle Rennpreise, die der im Besitz von Mitinitiator Christian Sundermann stehende Galopper bei diesem Wettbewerb, der am Sonntag, 4, Juni auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten beginnt, eingaloppiert, gehen an einen guten Zweck, nämlich die internationale Hilfsorganisation Handicap International.

  • Sechs Top-Pferde im Großen Preis der Badischen Wirtschaft?

    Großer Champions League-Countdown

    Baden-Baden 23.05.2017

    Die German Racing Champions League beim krönenden Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim. Das ist das Motto für den Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m). Auch nach der Vorstarterangabe am Dienstag umfasst das vorläufige Aufgebot sechs Top-Pferde.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm