Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Quijano verabschiedet sich von San Siro

Night Magic und Quijano treffen sich in Mailand

Köln 14. Oktober 2010

Am kommenden Sonntag wird Mailand wieder mal ein interessantes Pflaster für deutsche Pferde werden und zwar auf höchstem Parkett.




Der mit 297.000 Euro dotierte Gran Premio del Jockey Club e Coppa d'Oro Gruppe-I über 2400 Meter steht dann auf der Mailänder Galopprennbahn zur Entscheidung an. Night Magic aus dem Stall von Wolfgang Figge und im Besitz des Stalles Salzburg wird mit von der Partie sein. Nachdem es im Vorfeld widersprüchliche Aussagen zu ihrem weiteren Werdegang gab, steht nun zumindest fest, dass sie, wie schon seit längerem geplant, in Mailand laufen wird. Quijano der Fährhofer Weltenbummler, der derzeit seine Abschiedstournee absolviert, wird sich in dieser Prüfung am Sonntag von der Mailänder Rennbahn San Siro verabschieden. Er war sowohl im Preis von Europa in Köln, als auch im Großen Mercedes Benz Preis in Baden-Baden hinter der Münchner Stute, zeigte aber in beiden Prüfungen eine tolle Leistung.

Ein weiteres Pferd, das mit den beiden Deutschen bereits die Klingen gekreuzt hat, ist Cavalryman aus dem Godolphin Lot. Auch er hat eine Nennung für das Gruppe-I- Event am Sonntag. Er und sein Team möchten die Niederlage im Großen Mercedes Benz Preis in Baden-Baden sicherlich vergessen machen.

Champions League

Weitere News

  • 39,8:1: Aerion macht die Wetter glücklich

    Der deutsche Toto-Schocker von Cagnes

    Cagnes-sur-Mer 21.01.2020

    Der deutsche Toto-Schocker von Cagnes-sur-Mer: Das Meeting an der Riviera ist in vollem Gange, und am Montag gab es für alle Wetter enorm viel Geld auf einen Sieger aus Deutschland: Der von Gerald Geisler in Iffezheim für den Stall Herb trainierte Aerion bezahlte 39,8:1 Euro!

  • Starke und Minarik siegen in Japan

    Für die deutschen Jockeys geht die Sonne auf

    Japan 20.01.2020

    Sie gehören in Deutschland zu den besten Jockeys der Szene. Und bei ihren derzeitigen Japan-Gastspielen machen Sie Top-Werbung für den hiesigen Turf: Andrasch Starke und Filip Minarik. Für beide Sattelkünstler läuft es blendend im Land der aufgehenden Sonne.

  • Nur kein klarer Sieg der Favoriten

    Der große Tag der Formpferde in Dortmund

    Dortmund 19.01.2020

    Das war ein guter Tag für die Formpferde auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel: In fünf der sechs Rennen blieb die Siegquote im niedrigen einstelligen Bereich, auch wenn es keinen Favoriten-Sieg im engeren Sinn gab.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm