Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ferdinand Leisten-Memorial lockt mit 200.000 Euro

Sales & Racing Festival steht in den Startlöchern

Köln 19. Oktober 2010

19 Kandidaten sind nach der Starterangabe im Hauptrennen des ersten Tages des Sales & Racing Festivals in Iffezheim stehen geblieben.

19 Kandidaten sind nach der Starterangabe im Hauptrennen des ersten Tages des Sales & Racing Festivals in Iffezheim stehen geblieben.

Das Ferdinand Leisten-Memorial (BBAG Auktionsrennen) lockt mit einer Gesamtdotation von 200.000 Euro. Dem Sieger dieser Prüfung wird alleine die Hälfte des Betrages gut geschrieben. Aber auch der, der auf dem siebten Platz landet, kann noch stolze 10.000 Euro verdienen. 1400 Meter stehen für die Zweijährigen in dieser Prüfung auf dem Programm. Mario Hofer ist vierfach vertreten. Er wird Le Peintre, Luperon, Noble Champion und Piekfein satteln. Peter Schiergen ist mit Postillon und Darnell doppelt vertreten während Wolfgang Figge aus München mit Ach was, Patanus und Akatina auch drei Pferde an die Oos beordert. In den Geldrängen konnte bislang nur Ach was landen. Stalljockey Karoly Kerekes wird Akatina, die Desert Prince Tochter des Stalles Salzburg reiten.

Der Stalljockey von Peter Schiergen - Andrasch Starke hat sich für den im Besitz von Margot Herbert stehenden Postillon entschieden. Terence Hellier wird für Mario Hofer den Sauren Hengst Noble Champion reiten. Dieser traf in Düsseldorf schon einmal mit Darnell, dem zweiten Pferd aus dem Schiergen Stall zusammen und unterlag diesem. Der damals siegreiche Darnell konnte allerdings im anschließenden Listenrennen in Baden-Baden keine Akzente mehr setzen. Postillon war schon vor Manchester anzutreffen, der bekanntlich im Lando-Preis des Winterfavoriten am vergangenen Sonntag auf den dritten Platz kam und mittlerweile mit einem GAG von 90,5 kg eingeschätzt wird.

Messen müssen sich die Vertreter der deutschen Ställe mit dem vielgeprüften italienischen Hengst Free Winner. Siebenmal war der Oratorio Sohn bereits im Einsatz! Er war auf Listen- und Gruppeebene platziert. Wenn er nicht schon über den Berg ist, wird der von Grizzetti Galoppo trainierte Youngster wohl das Maß aller Dinge sein.

Ein gut besetzter Ausgleich I und ein gut besetzter Ausgleich II folgen im Programm des ersten Tages des Sales & Racing Festivals. Aber auch die anderen Handicaps versprechen Spannung und gestalten sich als echte Herausforderung für die Wetter.

Nach dem letzten Rennen startet ab 18:00 Uhr der erste Teil der BBAG Herbstauktion.

Champions League

Weitere News

  • Top-Highlights beim Sales & Racing Festival in Baden-Baden

    Klug mit Quartett in die Winterkönigin

    Baden-Baden 16.10.2017

    Das Sales & Racing Festival vom Freitag bis Sonntag lockt die Galopp-Freunde in dieser Woche noch einmal nach Baden-Baden. Am Sonntag stehen gleich zwei Grupperennen besonders im Blickpunkt.

  • Begeisternder Top-Triumph für das Gestüt Röttgen im Preis des Winterfavoriten in Köln

    Erasmus ist der Derby-Favorit für 2018

    Köln 15.10.2017

    Der vorläufige Favorit für den Sieg im Deutschen Galopp-Derby 2018 heißt seit dem Sonntag Erasmus: In einem grandiosen Rennjahr für das Gestüt Röttgen triumphierte die Zuchtstätte vor den Toren Kölns (nach den Super-Siegen im Derby und im Preis von Europa) auch im bedeutendsten Rennen für zweijährige Galopper mit dem offenbar hochveranlagten Realiable Man-Sohn in der Domstadt: Im Preis des Winterfavoriten (Gruppe III, 155.000 Euro, 1.600 m) dominierte vor 15.000 Zuschauern der von Adrie de Vries gerittene 29:10-Co-Favorit in grandioser Manier vom Start bis ins Ziel gegen seine acht Konkurrenten und bescherte Championtrainer Markus Klug den ersten Sieg in dieser Top-Prüfung.

  • Schiergen-Stute Binti Al Nar starke Zweite in Mailand

    Gruppe-Sieg für Steinberg mit Distain

    Mailand/Chantilly 15.10.2017

    Mailand war am Sonntag das Reiseziel einer starken deutschen Equipe. Einen tollen Triumph feierte die Münchener Trainerin Sarah Steinberg: Für den Stall Salzburg gewann die fünfjährige Champs Elysees-Tochter (19:10) unter Cristain Demuro mit dem Premio Verziere Memorial Aldo (Gruppe III, 77.000 Euro, 2.000 m) ihr erstes Gruppe-Rennen. Mit einer großen Aufholjagd zwang die als Favoritin angetretene Deutsche noch die lange mit gewaltigem Vorsprung führende Alambra in die Knie.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm