Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Waldemar Hickst mit schönen Erfolgen am Auftaktrenntag

World Star gewinnt Ferdinand Leisten Memorial

Köln 21. Oktober 2010

Sagenhafte 100.000 Euro werden dem zweijährigen Sholokhov Sohn World Star nun gut geschrieben.




Er hat das Ferdinand Leisten-Memorial (BBAG Auktionsrennen) am Eröffnungstag des Sales & Racing Festivals gewonnen. Alexander Pietsch saß im Sattel des von Waldemar Hickst für den Stall D'Angelo trainierten Hengstes und hat alles richtig gemacht. Weg sparend kam er bei weichem Geläuf an den Innenrails punktgenau an die Spitze und hielt diese sicher vor den Verfolgern. Noble Champion kam auf den Ehrenplatz, einen Kopf vor dem Ittlinger Darnell, der seine letzte Form wieder korrigierte. Auch der zweijährige Hengst Free Winner unter Daniele Vargiu lief ein gutes Rennen, musste den Sieger aber ziehen lassen. Ihm sei nun eine Pause von Herzen vergönnt.

Freunde der Aussenseiterwetten kamen heute voll auf ihre Kosten. Schon im "Herzlich Willkommen zum Sales & Racing Festival"- Rennen krachte es am Toto als die Areion Tochter Free Thunder unter Andreas Göritz für Trainer Sascha Smrczek leicht die Konkurrenz in Schach hielt. 652 für 10 Euro Einsatz gab es, wenn man die Stute auf der Rechnung hatte. Selbst die Platzwette auf Free Thunder bezahlte im dreistelligen Bereich. Weiter ging es mit dem Sieg des Acatenango Sohnes Unisonow unter der Münchner Nachwuchsreiterin Katharina Irmer. Auch hier war ein leichter Sieg zu verzeichnen. 364:10 gab der Toto.

Der Ausgleich I über 1800 Meter ging auch in den Stall von Waldemar Hickst. Flat Eric unter André Best gewann mit dem fünfjährigen Alkalde Sohn die mit 15.000 Euro dotierte Prüfung.

3400 Besucher wurden gezählt, ein leichter Umsatzrückgang im Vergleich zum Vorjahr wurde verzeichnet. Nach dem 8. Rennen startete die BBAG Herbstauktion. Insgesamt sollen mehr als 400 Vollblüter unter den Hammer kommen. Die Auktion wird am Freitag und am Samstag fortgesetzt.

Champions League

Weitere News

  • Champions League: 211:10-Außenseiter fliegt in Köln allen davon

    Sensationeller Sieg von Khan im 56. Preis von Europa

    Köln 23.09.2018

    Sensationelles Ergebnis im bedeutendsten Galopprennen der Kölner Rennsaison 2018 am Sonntag: Im 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) gewann mit dem von Henk Grewe in der Domstadt vorbereiteten 211:10-Außenseiter Khan das Pferd, mit dem man in diesem Highlight der German Racing Champions League am wenigsten gerechnet hatte. Mit dem jungen Franzosen Clement Lecoeuvre triumphierte der auf dem schweren Boden in seinem Element befindliche Santiago-Sohn zur Verblüffung des Publikums.

  • Night Music und Binti Al Nar triumphieren auf Gruppe-Ebene

    Deutscher Erfolgstag in Mailand

    Mailand, Stockholm 23.09.2018

    Nächster großer Erfolg für die Münchener Trainerin Sarah Steinberg und den Stall Salzburg am Sonntag im Premio Federico Tesio (Gruppe II, 154.000 Euro, 2.200 m) in Mailand: Mit der Stute Night Music gewann dieses Team das Top-Event. Man hatte diesen Auftritt einem Start im Preis von Europa in Köln vorgezogen.

  • Heimerfolg durch Kitaneso in Mannheim

    „Schweizer“ Sieg im WM-Rennen der Damen

    Mannheim 23.09.2018

    Die Weltmeisterschaft der Fegentri-Amateure war am Sonntag in Mannheim zu Gast, wobei der ursprüngliche Ritt der in der Wertung klar führenden Damen-Wertung Lilli-Marie Engels, Rock of Cashel, abgemeldet worden war, so dass sie auf Salimera zum Einsatz kam. Lange war sie vorne, doch dann schob sich in diesem 1.900 Meter-Handicap die von Christian von der Reckes aufgebotene Cadmium (23:10) mit der Schweizerin Naomi Heller noch locker vorbei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm