Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Waldemar Hickst mit schönen Erfolgen am Auftaktrenntag

World Star gewinnt Ferdinand Leisten Memorial

Köln 21. Oktober 2010

Sagenhafte 100.000 Euro werden dem zweijährigen Sholokhov Sohn World Star nun gut geschrieben.




Er hat das Ferdinand Leisten-Memorial (BBAG Auktionsrennen) am Eröffnungstag des Sales & Racing Festivals gewonnen. Alexander Pietsch saß im Sattel des von Waldemar Hickst für den Stall D'Angelo trainierten Hengstes und hat alles richtig gemacht. Weg sparend kam er bei weichem Geläuf an den Innenrails punktgenau an die Spitze und hielt diese sicher vor den Verfolgern. Noble Champion kam auf den Ehrenplatz, einen Kopf vor dem Ittlinger Darnell, der seine letzte Form wieder korrigierte. Auch der zweijährige Hengst Free Winner unter Daniele Vargiu lief ein gutes Rennen, musste den Sieger aber ziehen lassen. Ihm sei nun eine Pause von Herzen vergönnt.

Freunde der Aussenseiterwetten kamen heute voll auf ihre Kosten. Schon im "Herzlich Willkommen zum Sales & Racing Festival"- Rennen krachte es am Toto als die Areion Tochter Free Thunder unter Andreas Göritz für Trainer Sascha Smrczek leicht die Konkurrenz in Schach hielt. 652 für 10 Euro Einsatz gab es, wenn man die Stute auf der Rechnung hatte. Selbst die Platzwette auf Free Thunder bezahlte im dreistelligen Bereich. Weiter ging es mit dem Sieg des Acatenango Sohnes Unisonow unter der Münchner Nachwuchsreiterin Katharina Irmer. Auch hier war ein leichter Sieg zu verzeichnen. 364:10 gab der Toto.

Der Ausgleich I über 1800 Meter ging auch in den Stall von Waldemar Hickst. Flat Eric unter André Best gewann mit dem fünfjährigen Alkalde Sohn die mit 15.000 Euro dotierte Prüfung.

3400 Besucher wurden gezählt, ein leichter Umsatzrückgang im Vergleich zum Vorjahr wurde verzeichnet. Nach dem 8. Rennen startete die BBAG Herbstauktion. Insgesamt sollen mehr als 400 Vollblüter unter den Hammer kommen. Die Auktion wird am Freitag und am Samstag fortgesetzt.

Champions League

Weitere News

  • Dschingis Secret, Guignol und Iquitos im Pastorius – Großer Preis von Bayern?

    Der Kampf der Galopp-Giganten in München

    München 23.10.2017

    Das große Finale der German Racing Champions League in München am Allerheiligen-Mittwoch wird zum Showdown der besten deutschen Galopprennpferde.

  • Hannover mit Top-Rennen am Renntag der Gestüte

    Internationales Großaufgebot im Stuten-Highlight?

    Hannover 23.10.2017

    Am großen Renntag der Gestüte an diesem Sonntag präsentiert die Rennbahn Hannover beim großen Saisonfinale ein Top-Event für dreijährige und ältere Stuten: Im Herbst Stutenpreis (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m) bahnt sich ein internationales Klasse-Aufgebot an.

  • Markus Klug dominiert auch den Preis der Winterkönigin

    Rock my Love ist die Queen von Iffezheim

    Baden-Baden 22.10.2017

    Championtrainer Markus Klug dominiert die Großereignisse für zweijährige Pferde im deutschen Galopprennsport. Eine Woche nach dem Erfolg mit Erasmus im Preis des Winterfavoriten in Köln beherrschte der in Köln-Rath-Heumar ansässige Coach auch das Pendant für die jungen Stuten mit der Siegerin Rock my Love an der Spitze: Im Ittlingen – Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m)am Sonntag vor 5.065 Zuschauern in Baden-Baden-Iffezheim hatte er vier Kandidatinnen gesattelt und belegte am Ende mit diesen die Plätze eins, zwei, vier und sechs. Zur allseits erwarteten Gewinnerin avancierte die im Besitz des Iffezheimer Omnibus-Unternehmers Günter Merkel stehende Rock my Soul (19:10).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm