Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Thomas Weiss über seinen Gewinn bei GERMAN RACING

"Das war unglaublich. Einmal im Ring mittendrin als nur an den Rails dabei."

Neuss 26. Dezember 2010

Noch am Abend schwärmte Thomas Weiss, 29, Verwaltungs-Angestellter der Stadt Neuss, über seinen Gewinn bei GERMAN RACING. Bei der Aktion "Wir verschenken ein Rennen zum Verschenken" durfte er dem 4. Rennen am Weihnachts-Sonntag auf der Rennbahn in Neuss einen Namen geben und zusammen mit Rennvereinspräsident Jan-Antony Vogel die Ehrenpreise überreichen.

Noch am Abend schwärmte Thomas Weiss, 29, Verwaltungs-Angestellter der Stadt Neuss, über seinen Gewinn bei GERMAN RACING. Bei der Aktion "Wir verschenken ein Rennen zum Verschenken" durfte er dem 4. Rennen am Weihnachts-Sonntag auf der Rennbahn in Neuss einen Namen geben und zusammen mit Rennvereinspräsident Jan-Antony Vogel die Ehrenpreise überreichen.

Der Ausgleich IV über 1.500 Meter erhielt so einen ganz besonderen Titel: "Wir wünschen Ursula Wehler gute Besserung Rennen". Thomas Weiß erklärt: "Sie ist meine 83-jährige Oma. Mit ihr gehe ich immer zusammen auf die Rennbahn. Das hat Tradition. Neulich aber ist sie schwer gestürzt, hat sich das Becken gebrochen." Nun konnte Thomas Weiß noch am Abend die Besserungs-Wünsche aller Neusser Rennbahn-Besucher an Oma Wehler übermitteln, und berichtet: "Sie war ganz platt."

Champions League

Weitere News

  • Nimrod und Maxim Pecheur erobern St. Moritz

    Deutscher Zuchterfolg im Schnee-Grand Prix

    St. Moritz/Schweiz 18.02.2018

    Deutscher Zuchterfolg im 79. Longines - Großer Preis von St. Moritz (111.111 Franken, 2.000 m), dem höchstdotierten Rennen der Schweiz am Sonntag vor 11.000 Zuschauern auf dem zugefrorenen See von St. Moritz: Der von Jürgen Imm (Freiburg) gezogene und früher von Peter Schiergen trainierte fünfjährige Hengst Nimrod gewann unter Derby-Siegjockey Maxim Pecheur bei strahlendem Sonnenschein und vor toller Kulisse die Siegprämie von 46.666 Franken für Belmond Racing Stables als Besitzer und den Schweizer Dauer-Championtrainer Miroslav Weiss.

  • El Loco bleibt am Persischen Golf wirkungslos

    Mata Utu achtbarer Achter in Dubai

    Dubai 17.02.2018

    Auch bei seinem zweiten Dubai-Start in diesem Jahr besaß der Iffezheimer Gast Mata Utu am Samstag keine ernsthafte Chance, hielt sich aber achtbar. Unter Adrie de Vries wurde der von Mirek Rulec für den Stall Estrada trainierte Wallach als 410:10-Außenseiter Achter in einem mit 125.000 Dollar dotierten Handicap über 1.400 Meter der Grasbahn.

  • Adrie de Vries auch auf El Loco im Einsatz

    Zweiter Dubai-Auftritt für Mata Utu am Samstag

    Meydan/Dubai 15.02.2018

    Der Karneval in Deutschland ist vorbei, aber der Dubai World Cup-Carnival geht weiter: Am Samstag steht bereits ein weiterer Renntag bevor. Und auch Deutschland ist hier auf dem Meydan-Kurs vertreten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm