Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ab sofort Kartenkauf online möglich

Baden Racing will expandieren

Baden-Baden 16. Februar 2011

Mit viel Optimismus und Zuversicht startet Baden Racing in sein erstes volles Geschäftsjahr als Betreiber der Rennbahn Iffezheim / Baden-Baden. „Der Neustart 2010 ist uns gelungen.

Wir haben gezeigt, dass in Deutschland hochklassige Galopprennen attraktiv und wirtschaftlich veranstaltet werden können“, sagte Baden Racing-Präsident Dr. Andreas Jacobs auf einer Pressekonferenz in Iffezheim am Mittwoch. „2011 wollen wir diesen Trend fortsetzen.“

100 Tage vor Beginn des ersten Frühjahrs-Meetings (28. Mai bis 5. Juni) unter der Führung von Baden Racing betonte Jacobs die Bedeutung der Rennen in Baden-Baden: „Trotz der weiterhin schwierigen Gesamtsituation des deutschen Rennsports weiten wir unser Angebot aus und investieren weiter, da wir vom Erfolg der Veranstaltung überzeugt sind.“ So wird es 2011 fünf Renntage mehr als im Vorjahr geben – insgesamt 14 Tage verteilt auf drei Meetings mit einem Gesamtpreisgeld von rund drei Millionen Euro. „Baden Racing ist damit der größte und wichtigste Rennveranstalter in Deutschland.“

Baden Racing scheue sich nicht, neue Wege zu gehen, sagte der Präsident. Dazu gehöre die verstärkte Zusammenarbeit mit der französischen Wettgesellschaft PMU und dem Galoppverband France Galop. In fünf Renntage sind so genannte PMU-Tage integriert, d.h. es werden jeweils sechs Rennen aus Iffezheim in rund 12.000 PMU-Wettannahmestellen angeboten. Die Rennen sind dank des französischen Galoppsenders Equidia in rund zehn Millionen Haushalten in Frankreich und in der Schweiz sowie live im Internet zu sehen. Zwei der PMU-Tage finden im Frühjahrs-Meeting (Donnerstag, 2. Juni, und Samstag 4. Juni) statt, drei weitere während der Grossen Woche (Samstag, 27. August, Donnerstag, 1.September, Samstag, 3.September). Beginn der PMU-Tage ist während des Frühjahrs-Meetings um 15 Uhr, das erste PMU-Rennen startet um 17.40 Uhr.

„Die verstärkte Kooperation ist ein wichtiger Schritt zur Zukunftssicherung und spiegelt die Attraktivität der Iffezheimer Rennbahn wieder“, sagte der neue Geschäftsführer Dr. Benedict Forndran, der zuletzt acht Jahre lang bei der französischen Wettgesellschaft PMU (Jahresumsatz 2010 rund 9,3 Milliarden Euro) tätig war – als internationaler Sales Area-Manager für Mittel- und Nordeuropa, die Türkei, Israel, Australien und Neuseeland. In dieser Aufgabe war er eng vertraut mit dem deutschen Rennsport, den weltweiten Wettprodukten und der technischen Entwicklungen der Totowette. Forndran, der bei Baden Racing für die Renntechnik und den Wettbereich zuständig ist, hat am 1. Februar die Nachfolge von Andreas Tiedtke angetreten. Tiedkte wechselte zum Galopperdachverband nach Köln.

„Das Frühjahrs-Meeting wird sportlich aufgewertet“, so Forndran. „Neu im Programm werden zum Beispiel Vorbereitungsrennen auf die beiden wichtigsten Dreijährigen-Prüfungen, das Derby und der Preis der Diana, sein.“ Zu den weiteren sportlichen Highlights zählen vier Gruppe-Rennen sowie das erste Zweijährigen-Rennen des Jahres. Die genauen Rennausschreibungen 2011 werden Ende Februar veröffentlicht.
Ab sofort Kartenkauf online möglich

Ab heute ist es möglich, Karten für die Rennen im Internet auf www.baden-racing.com zu kaufen. „Wir sind die erste deutsche Rennbahn, die einen solchen Service in Form eines eigenen Online-Ticketshops mit Kreditkartenzahlfunktion anbietet“, betonte Geschäftsführer Richard Schmitz, der für die Bereiche Vermarktung, Sponsoring und Hospitality zuständig ist. „Der Kartenvorverkauf läuft schon seit heute Morgen auf vollen Touren“, so Schmitz. „Besonders interessant ist unser Early Bird-Angebot für den exklusiven Champions Club mit deutlichen Rabatten für Frühbucher.“

Baden Racing erwartet 2011 mehr als 150.000 Besucher bei den öffentlichen Veranstaltungen auf der Rennbahn Iffezheim, zu denen neben den Galopp-Meetings – Frühjahrs-Meeting (28. Mai – 5. Juni), Grosse Woche (27.August – 4. September) und Sales & Racing Festival (8.-9.Oktober) - auch die Open Air-Konzerte mit Unheilig (17.Juli) und Dieter Thomas Kuhn & Band (15. Juli) sowie die Messen 2. Rotor Live (12.-13.März) und DIGA (5.-7.August) gehören.


Über Baden Racing

Baden Racing ist seit Juni 2010 Betreiber der Rennbahn Iffezheim, auf der seit 1858 Rennen gelaufen werden. Baden Racing e.V. ist für den Renn- und Wettbetrieb zuständig, die Baden Racing GmbH kümmert sich um den Unterhalt, Catering und die Vermarktung der Bahn. Die Gmbh ist ein Joint-Venture mit der internationalen Sportmarketing-Agentur Infront Sports & Media AG (Zug, Schweiz) als Mehrheitsgesellschafter und der Baden Racing Entertainment GmbH, deren Anteilseigner die DSV Deutscher Sportverlag GmbH (Köln), die Stars and Friends GmbH (Bad Harzburg) und die weiss media GmbH (Meerbusch) sind.

Champions League

Weitere News

  • Torqueville überrascht auf der heimischen Bahn

    Magdeburger Sieg im Magdeburger Highlight

    Magdeburg 24.06.2017

    Der Preis der Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg mbH, ein Ausgleich III über 2400 Meter, war das Highlight am Samstag beim Renntag im Magdeburger Herrenkrug. Und durch den von Marc Timpelan trainierten, auch in seinem Besitz stehenden, und von dem Ex-Profijockey auch selbst gerittenen Torqueville gab es dabei einen Heimsieg.

  • Wöhler-Stalljockey nicht auf Allofs-Ass Langtang

    Pedroza reitet Warring States im Derby

    Hamburg 23.06.2017

    Der Chef des größten deutschen Trainingsstalles und eines der erfolgreichen Quartiere kann am Sonntag, 2. Juli wieder das bedeutendste Rennen des Jahres 2017 gewinnen: Andreas Wöhler aus Spexard bei Gütersloh wird aller Voraussicht nach mit drei Pferden in das IDEE 148. Deutsche Derby gehen: Der im Mitbesitz von Klaus Allofs stehende Langtang, der Union-Vierte und Bavarian Classic-Sieger Warring States und Promise of Peace sollen für den Erfolgstrainer um das Blaue Band kämpfen.

  • Deutsche Hoffnung Savile Row in Royal Ascot chancenlos

    Dabeisein war diesmal alles

    22.06.2017

    Die Aufgabe war äußerst schwer und letztlich nicht lösbar: Savile Row, von Erika Mäder in Krefeld vorbereiteter Dreijähriger im Besitz des Capricorn Stud, war am Donnerstag beim Royal Ascot-Meeting in den Hampton Court Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 2.004 m) chancenlos und folgte schon früh mit Abstand an letzter Stelle des qualitätvollen 13er-Feldes, von wo er auch nie wegkam.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm