Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Unterstütze die Petiton für den Galopprennsport auf www.galopp-retten.de

Rette den Galopprennsport!

Köln 2. April 2011

Nachdem Albrecht Woeste, der Präsident des Deutschen Galopp-Dachverbands, in eindringlicher Weise auf die Folgen eines möglicherweise im Rahmen der Neuordnung des Glücksspielstaatsvertrages ausser Kraft gesetzten Rennwett- und Lotteriegesetztes (RWLG) hingewiesen hat, kann ab sofort jeder Freund der Vollblüter seinen Ministerpräsidenten auf die Konsequenzen dieses Beschlusses hinweisen.

Am 6. April sollen die Ministerpräsidenten der Länder über den neuen Glücksspielstaatsvertrag abstimmen. Wird diesem zugestimmt hieße das auch eine Besteuerung der Pferdewetten, die davon aufgrund des RWLG bislang ausgenommen waren. Pferderennen dienen als Leistungsprüfungen zur Zucht und werden im staatlichen Auftrag durchgeführt. Eine Besteuerung der Pferdewetten von 16,7% würde aller Voraussicht nach das Aus für den deutschen Rennsport bedeuten. Die Konsequenzen für die in diesem Metier beschäftigten Menschen und Tiere sind verheerend.Um die Ministerpräsidenten auf die Konsequenzen hinzuweisen und sie auf diese Zusammenhänge aufmerksam zu machen, wurde die Seite Machen Sie mit, helfen Sie auf die Problematik aufmerksam zu machen und so den wunderbaren Sport, die Vollblutzucht und alle Beteiligten zu retten! Unterstützen Sie die Petition galopp-retten.de jetzt!

Champions League

Weitere News

  • Champions League: 211:10-Außenseiter fliegt in Köln allen davon

    Sensationeller Sieg von Khan im 56. Preis von Europa

    Köln 23.09.2018

    Sensationelles Ergebnis im bedeutendsten Galopprennen der Kölner Rennsaison 2018 am Sonntag: Im 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) gewann mit dem von Henk Grewe in der Domstadt vorbereiteten 211:10-Außenseiter Khan das Pferd, mit dem man in diesem Highlight der German Racing Champions League am wenigsten gerechnet hatte. Mit dem jungen Franzosen Clement Lecoeuvre triumphierte der auf dem schweren Boden in seinem Element befindliche Santiago-Sohn zur Verblüffung des Publikums.

  • Night Music und Binti Al Nar triumphieren auf Gruppe-Ebene

    Deutscher Erfolgstag in Mailand

    Mailand, Stockholm 23.09.2018

    Nächster großer Erfolg für die Münchener Trainerin Sarah Steinberg und den Stall Salzburg am Sonntag im Premio Federico Tesio (Gruppe II, 154.000 Euro, 2.200 m) in Mailand: Mit der Stute Night Music gewann dieses Team das Top-Event. Man hatte diesen Auftritt einem Start im Preis von Europa in Köln vorgezogen.

  • Heimerfolg durch Kitaneso in Mannheim

    „Schweizer“ Sieg im WM-Rennen der Damen

    Mannheim 23.09.2018

    Die Weltmeisterschaft der Fegentri-Amateure war am Sonntag in Mannheim zu Gast, wobei der ursprüngliche Ritt der in der Wertung klar führenden Damen-Wertung Lilli-Marie Engels, Rock of Cashel, abgemeldet worden war, so dass sie auf Salimera zum Einsatz kam. Lange war sie vorne, doch dann schob sich in diesem 1.900 Meter-Handicap die von Christian von der Reckes aufgebotene Cadmium (23:10) mit der Schweizerin Naomi Heller noch locker vorbei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm