Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Unterstütze die Petiton für den Galopprennsport auf www.galopp-retten.de

Rette den Galopprennsport!

Köln 2. April 2011

Nachdem Albrecht Woeste, der Präsident des Deutschen Galopp-Dachverbands, in eindringlicher Weise auf die Folgen eines möglicherweise im Rahmen der Neuordnung des Glücksspielstaatsvertrages ausser Kraft gesetzten Rennwett- und Lotteriegesetztes (RWLG) hingewiesen hat, kann ab sofort jeder Freund der Vollblüter seinen Ministerpräsidenten auf die Konsequenzen dieses Beschlusses hinweisen.

Am 6. April sollen die Ministerpräsidenten der Länder über den neuen Glücksspielstaatsvertrag abstimmen. Wird diesem zugestimmt hieße das auch eine Besteuerung der Pferdewetten, die davon aufgrund des RWLG bislang ausgenommen waren. Pferderennen dienen als Leistungsprüfungen zur Zucht und werden im staatlichen Auftrag durchgeführt. Eine Besteuerung der Pferdewetten von 16,7% würde aller Voraussicht nach das Aus für den deutschen Rennsport bedeuten. Die Konsequenzen für die in diesem Metier beschäftigten Menschen und Tiere sind verheerend.Um die Ministerpräsidenten auf die Konsequenzen hinzuweisen und sie auf diese Zusammenhänge aufmerksam zu machen, wurde die Seite Machen Sie mit, helfen Sie auf die Problematik aufmerksam zu machen und so den wunderbaren Sport, die Vollblutzucht und alle Beteiligten zu retten! Unterstützen Sie die Petition galopp-retten.de jetzt!

Champions League

Weitere News

  • Daniele Porcu auf Dschingis Secret

    De Vries reitet am Sonntag nicht

    Baden-Baden 28.05.2017

    Adrie de Vries, der holländische Top-Jockey in Diensten von Champion Markus Klug, wird am heutigen Abschluss-Sonntag des Frühjahrs-Meetings in Baden-Baden-Iffezheim keine Ritte absolvieren können. Wegen einer erneuten Fußverletzung, die er sich am Samstag auf Forgino zuzog, wird De Vries auch im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro), dem zweiten Lauf der German Racing Champions League nicht in den Sattel von Dschingis Secret steigen. Daniele Porcu übernimmt den Ritt für ihn.

  • „Galopper des Jahres“ Iquitos im Großen Preis der Badischen Wirtschaft gegen starke Gegner

    Bühne frei für den Titelverteidiger der Champions League!

    Baden-Baden 28.05.2017

    Krönender Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag in Baden-Baden mit dem zweiten Lauf der German Racing Champions League: Im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:25 Uhr) kommt es zum Gipfeltreffen der deutschen Star-Galopper! Allen voran natürlich Iquitos (erstmals mit dem achtfachen Championjockey Andrasch Starke) aus dem Hannoverschen Stall von Hans-Jürgen Gröschel, dessen Paradepferd 2016 zum ersten Champions League-Helden und „Galopper des Jahres“ avancierte.

  • Brümmerhof-Stute triumphiert in der Silbernen Peitsche

    Artistica mit großem Sprint-Kunststück in Baden-Baden

    Baden-Baden 27.05.2017

    Einen denkwürdigen Sieg landete vor 9.000 Zuschauern am Samstag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden Gestüt Brümmerhofs Artistica (53:10) mit Jockey Wladimir Panov. Die von Dominik Moser, der an diesem Tag seinen 44. Geburtstag feierte, in Hannover vorbereitete Areion-Tochter sorgte für einen sehr seltenen Erfolg einer dreijährigen Stute in einem Top-Sprintrennen, der Wackenhut Mercedes-Benz Silberne Peitsche (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.200 m).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm