Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Offener Brief an die Mitglieder des Direktoriums

Woeste wehrt sich gegen Angriffe

Köln 6. April 2011

Vor dem Hintergrund der ständigen medialen Angriffe des Lobbyisten Dr. Reinhard Göhner hat sich der Präsident des Direktorium für Vollblutzucht und Rennen, Albrecht Woeste, in einem offenen Brief an die Mitglieder des DVRs gewandt.

Beigefügt hat er ein Schreiben der Staatssekretäre aus dem Wirtschafts- und Landwirtschafts-Ministerium, dass die geplante Änderung des Rennwett- und Lotteriegesetzes (Öffnungsklausel) bestätigt. GERMAN RACING stellt seinen Mitgliedern und Fans zur Meinungsbildung sowohl das Schreiben von Albrecht Woeste als auch von den Staatssekretären als Download zur Verfügung.

  • Offener Brief von Albrecht Woeste (PDF)
  • Schreiben der Staatssekretäre aus dem Wirtschafts- und Landwirtschafts-Ministerium (PDF)

Champions League

Weitere News

  • Ritt der Extraklasse entscheidet Saarbrücken-Highlight

    Was für eine Pecheur-Power!

    Saarbrücken 15.08.2019

    Ein Ritt der Extraklasse entschied den 29. Internationalen Saarlandpreis (Ausgleich II, 12.000 Euro, 1.900 m) beim großen Saisonfinale mit PMU-Live-Übertragung am Donnerstag auf der Rennbahn Saarbrücken: Maxim Pecheur ließ den Holländer Haarib an der Spitze mächtig Tempo machen und stand bis zum Schluss bestens durch.

  • Comeback von Derbysieger Weltstar am Glamour-Renntag in Hannover

    Er ist wieder da!

    Hannover 15.08.2019

    Eleganz, schnelle Rennpferde und spannende Wetten – am Sonntag geht es beim Ascot-Renntag mit vielen gesellschaftlichen und sportlichen Highlights in Hannover hoch her. Es ist der diesjährige Glamour-Renntag auf der neuen Bult mit vielen Prominenten aus Show-Biz, Politik und Wirtschaft statt.

  • Viel Geld für die Stuten in Düsseldorf

    Wenn’s um Geld geht, Sparkasse

    Düsseldorf 15.08.2019

    Wenn’s um Geld geht, Sparkasse – das ist das Motto am Sonntag in Düsseldorf. Denn mit dem 33. Großen Sparkassenpreis – Preis der Stadtsparkasse Düsseldorf (Listenrennen, 35.000 Euro, 1.400 m, 7. Rennen um 17:20 Uhr) steht eines der besonders lukrativen Rennen dieser Art im Mittelpunkt des Programms.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm