Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Jockeychampion Eduardo Pedroza ist auch dabei

Magdeburg startet am Samstag in die grüne Saison

Magdeburg 13. April 2011

Gut besetzt ist das Hauptrennen der Magdeburger Karte, der Preis der SWM Magdeburg Ausgleich III über 2050 Meter. Elf Pferde versuchen im Kampf um die Siegbörse ein Wörtchen mitzureden.

Fünf Kilo Erlaubnis kann der achtjährige Artan Sohn Westfalensturm (H.Hötger/B.Ganbat) in Anspruch nehmen. Le Berlin (K.Demme/P. Krowicki), der letztes Jahr nur selten an den Ablauf kam, startet mit vielversprechenden 51,5 kg in die Prüfung. El Okawango (H.-J.Gröschel/P. Gibson) konnte sich in der letzten Saison das Silberhandicap in Baden-Baden sichern. Auch er profitiert am Samstag von 4 kg Gewichtserlaubnis, hat im Vergleich zu Westfalensturm den wohl erfahreneren Nachwuchsmann im Sattel.Mit der maximalen Pferdezahl ist der Preis vom Ramada Hotel Magdeburg - Sport-Welt Talent-Trophy - Sommermeisterschaft der Amateure Ausgleich IV über 2050 Meter bestückt. 12 Kandidaten gehen an den Start, Van Vast (P.Bradik/P.Bradik) muss Berge von Gewicht (70 kg; Erlaubnis ist bereits abgezogen) an die Gegner geben. Baracoa (St.Wegner/D. Schiergen) hat den derzeit in sehr guter Form agierenden Dennis Schiergen im Sattel. Baracoa hat bereits ein Rennen auf Sand im Bauch und dabei trotz Eisenverlust den dritten Platz belegt. Ebenso ist Avis (V.Molls/O.Laznovska) bereits in Rennform. Sie konnte auf der Sandbahn in Neuss schon ein Rennen in der noch jungen Saison gewinnen.

Champions League

Weitere News

  • Minarik und Starke erneut sehr erfolgreich

    Japan-Jubel um deutsche Jockeys

    Japan 26.01.2020

    Auch an diesem Wochenende wurden die beiden aus Deutschland gekommenen Jockeys Andrasch Starke und Filip Minarik in Japan gefeiert. Bereits am Samstag schaffte Filip Minarik in Nakayama zwei Erfolge.

  • Züchtertreff im Gestüt Röttgen vor 350 Gästen

    Wieder eine große Resonanz

    Köln 25.01.2020

    Einmal mehr gab es eine sehr große Resonanz auf den Züchtertreff im Gestüt Röttgen am Samstag: Eine Schar von rund 350 interessierten Besuchern hatte sich auf den Weg zu dieser hocherfolgreichen und traditionsreichen Zuchtstätte vor den Toren Kölns gemacht.

  • Auszeichnung für den Longines Großer Preis von Berlin

    Das beste Galopprennen Deutschlands 2019

    Berlin-Hoppegarten 25.01.2020

    Pressemitteilung Berlin-Hoppegarten: Der Longines Grosser Preis von Berlin, traditioneller Höhepunkt der Berliner Galopprennsaison auf der Rennbahn Hoppegarten Anfang August, war nach offizieller Einstufung der weltweiten Rennsportbehörden das beste Rennen Deutschlands im Jahr 2019. Der mit 155.000 Euro Preisgeldern ausgestattete Grand Prix führt über 2.400 Meter und war bereits in den Jahren 2011 und 2015 bestes Rennen Deutschlands.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm