Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Carolin Lippert hat nichts verlernt

Vanjura macht es spannend

Bremen 22. April 2011

Spannend haben es Alexander Pietsch und Vanjura im Bremer Oster Stuten-Cup gemacht. Mit einem Hals Vorsprung hielten die beiden die als Aussenseiterin angetretene Glady Romana (W. Baltromei/ D. Porcu) und die auf Listenebene etablierte Devilish Lips (A. Löwe/ A. Helfenbein) in Schach.

Alex Pietsch setzte seine Stute wirklich punktgenau ein und brachte sie zu einem Sieg, der nicht so einfach aussah, denn die beiden platzierten Ladies zeigten am Ende ganz ordentlichen Speed und schienen für einen Moment die Areion Tochter zu überrollen. Dennoch sah es nicht so aus, als dass Vanjura an und über ihre Leistungsgrenze gehen musste. Reine heureuse, die im Einlauf schnell und zunächst vielversprechend die Spitze übernommen hatte wurde noch von Waldjagd aus den Geldrängen verdrängt.Bei den Dreijährigen musste sich der hoch gehandelte Mi Senor (A. Wöhler/ E. Pedroza) mit dem dritten Platz begnügen. Er fand heute gegen Dancing Dynamite (H. W. Hiller), der unter Andreas Suborics seinem Namen alle Ehre machte, und Wallisto (W. Hickst/ A. Pietsch) keine Mittel. Mi Senor besitzt noch Nennungen für das Mehl Mülhens Rennen und das Deutsche Derby, Dancing Dynamite für diverse Auktionsrennen.Bei den Ex-Aktiven setzte sich Carolin Lippert auf Casilina (Ch. Freiherr von der Recke) durch und zeigte, dass sie nichts verlernt hat. Platz zwei ging an das Duo Julia Will und Sheldon. Erst dann kam Danon Attacker unter Andreas Luce ins Ziel.Erfolgreichster Aktiver war auf seiner Heimatbahn der Champion 2010 Eduardo Pedroza. Er konnte einmal für seinen Chef mit Startissima und für Stefan Wegner mit Glad Royal punkten.Den Sieger mit der höchsten Siegquote steuerte Eugen Frank. 394:10 bezahlte der von Pavel Vovcenko trainierte Well Diamond. Mit diesem Sieg verdiente der fünfjährige Wallach heute erstmalig Geld in seiner Karriere.

Weitere News

  • „Galopper des Jahres“ Iquitos im Großen Preis der Badischen Wirtschaft gegen starke Gegner

    Bühne frei für den Titelverteidiger der Champions League!

    Baden-Baden 28.05.2017

    Krönender Abschluss des Frühjahrs-Meetings am Sonntag in Baden-Baden mit dem zweiten Lauf der German Racing Champions League: Im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 16:25 Uhr) kommt es zum Gipfeltreffen der deutschen Star-Galopper! Allen voran natürlich Iquitos (erstmals mit dem achtfachen Championjockey Andrasch Starke) aus dem Hannoverschen Stall von Hans-Jürgen Gröschel, dessen Paradepferd 2016 zum ersten Champions League-Helden und „Galopper des Jahres“ avancierte.

  • Internationale Klientel ein sehr positives Indiz

    Solide Verkaufsrate bei der BBAG-Frühjahrs-Auktion

    Baden-Baden-Iffezheim 26.05.2017

    Die BBAG-Frühjahrs-Auktion am Freitag in Baden-Baden-Iffezheim konnte mit einem soliden Ergebnis aufwarten. Sicherlich auch sehr interessant ist die Tatsache, dass zahlreiche Pferde mit Nennungen in den großen Auktions-Rennen und einige sogar mit Nennungen während des Frühjahrs-Meetings angeboten wurden sowie im Nachbarland Frankreich prämienberechtigt sind.

  • Großer Preis der Wirtschaft im Fernsehen

    Champions League auch in der ZDF-Sportreportage

    Iffezheim 26.05.2017

    Vorfreude ist die schönste Freude – alle Galopper-Fans freuen sich auf den Sonntag, wenn in Baden-Baden der zweite lauf der German Racing Champions League ausgetragen wird.

  • Feenparks Jockey mit nur 51 Jahren verstorben

    Trauer um Ralf Malinowski

    Dortmund 26.05.2017

    Er war als Jockey der Partner des erstklassigen Sprinters Feenpark, 174 Erfolge gelangen ihm im Rennsattel. Nun ging das Leben von Ralf Malinowski viel zu früh zu Ende. Mit nur 51 Jahren starb der frühere Reiter in Dortmund bereits am 13. Mai.

  • Starker Speed entscheidet 70.000 Euro-Event in Baden-Baden

    Palace Prince ist der Meilen-König

    Baden-Baden 25.05.2017

    Ein früherer Derby-Zweiter wird zum gefeierten Meilen-Star am Donnerstag in Baden-Baden: Gestüt Höny-Hofs Palace Prince, Zweiter im bedeutendsten Rennen des Jahres 2015, gewann vor 12.100 Zuschauern die 39. Badener Meile powered by DSV Deutscher Sportverlag (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.600 m) unter Champion-Jockey Filip Minarik. Der von Jean-Pierre Carvalho aus Bergheim trainierte Hengst sorgte in diesem Top-Ereignis als 75:10-Außenseiter am zweiten Tag des Frühjahrs-Meetings auf der Galopprennbahn in Iffezheim für eine Überraschung.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm