Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Big Titus gewinnt den Ausgleich II in Hoppegarten

Doppel für Storp und Krowicki in Dresden

Köln 24. April 2011

Für Rudolf Storp hat sich die Reise nach Dresden am Karsamstag gelohnt. Gleich zwei seiner Schützlinge durfte er als Sieger vom Geläuf holen.Marolo konnte in der Wettchance des Tages die Gegner unter Filip Minarik leicht auf Distanz halten und zahlte 67:10 am Toto. Nach seinem letzten Ausrutscher in Düsseldorf hatten nicht viele mit einem so leichten Sieg gerechnet.

Zu ähnlichen Odds (61:10) gewann der zweite Starter aus dem Beelener Quartier von Rudi Storp Zarrentin. Dieser hatte sich bereits in München mit einem dritten Platz achtbar aus der Affäre gezogen, musste allerdings das meiste Gewicht tragen. Das hinderte ihn nicht, diesen sehr offenen Ausgleich IV sicher zu gewinnen.

Auch Piotr Krowicki durfte zweimal aufs Siegerpodest steigen. Wer auf ihn und seine Pferde gesetzt hatte, konnte sich über eine jeweils ordentliche Siegbörse freuen. Im Ausgleich III siegte er für Angelika Glodde mit dem Hengst Touch of Time, der damit nicht besser in die neue Saison hätte starten können. 117:10 bezahlte der Hengst auf Sieg am Bahntoto. Schon viermal war Rasputin aus dem Quartier von Harald Franke dieses Jahr am Ablauf, bislang ohne großen Ansatz. Nun erreichte er gleich einen vollen Erfolg. 126:10 betrug die Siegbörse.Berlin-Hoppegarten hatte dann am Ostersonntag das Privileg des Alleinveranstalters. Dort waren im besten Handicap des Tages, dem Hoppegartener Osterpreis - Ausgleich II über 1800 Meter - gleich drei Nichtstarter zu beklagen. Unter anderem der hoch gehandelte Infant. Big Titus (A. Löwe) gab sich davon unbeeindruckt und gewann unter Andreas Helfenbein ohne Mühe. Er sollte weiter verfolgt werden. Jockeylegende Lester Piggott erfreute die Rennbahnbesucher durch seine Anwesenheit und das Team von Big Titus durch die Übergabe der Ehrenpreise.

Insgesamt kann Hoppegarten auf einen erfolgreichen und gut besuchten Renntag zurückblicken - bereits den zweiten in der noch jungen Saison.

Champions League

Weitere News

  • Großer Preis von St. Moritz mit Hakam, Jacksun und Manipur?

    Drei Deutsche im Schnee-Grand Prix?

    St. Moritz/Schweiz 12.12.2018

    Drei Deutsche könnten beim Schnee-Grand Prix am 17. Februar 2019 mit von der Partie sein: Hakam, ein neues Pferd von Christian von der Recke mit einem sehr hohen Rating, Michael Figges Jacksun und der von Markus Klug trainierte Manipur erhielten am Montag ein Engagement für den Großen Preis von St. Moritz.

  • Zahlreiche Überraschungen in Neuss

    Mister Spock übernimmt das Kommando

    Neuss 11.12.2018

    Gewaltig war auch am Dienstag die Resonanz bei der PMU-Veranstaltung auf der Neusser Sandbahn mit prall gefüllten Starterfeldern. Kein Wunder, dass es auch die ein oder andere Überraschung gab, wie im Ausgleich III über 1.500 Meter. Hier zeigte der siebenjährige Wallach Mister Spock, benannt nach einer Figur aus der legendären TV-Reihe „Raumschiff Enterprise“, einen glänzenden Einstand für die Honzrather Besitzertrainerin Selina Ehl und erinnerte sich an seine Top-Formen.

  • 100 Stuten in der Liste für den Henkel – Preis der Diana

    Noch 101 Pferde im Derby 2019

    Hamburg/Düsseldorf 11.12.2018

    Die beiden bedeutendsten Rennen der deutschen Galoppsaison 2019 werfen bereits ihre Schatten voraus. Denn am Montag war der nächste Streichungstermin für das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) am 7. Juli in Hamburg und für den 161. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m) am 4. August in Düsseldorf.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm