Login
Trainerservice
Schliessen
Login

75. Silbernes Band der Ruhr ist entschieden

Tres Rock Danon rockt allen davon

Mülheim/Ruhr 30. April 2011

Flotte 2950 Meter absolvierten die Protagonisten im 75. Silbernen Band der Ruhr auf dem Mülheimer Raffelberg. Noch flotter war der Schlussspurt des Siegers.

Titelverteidiger Lamool konnte nicht mit von der Partie sein, er wurde am Morgen abgemeldet. So traten acht Kontrahenten in dieser als Listenrennen gelaufenen Steherprüfung gegeneinander an. Northern Glory sorgte für die durchwegs ordentliche Fahrt, gefolgt von dem englischen Hürdler Holyrood (K. Gerneich; A. Helfenbein) . Bis Eingangs der Zielgeraden konnte diese Konstellation bestehen, dann setzte Burma Gold (P. Schiergen; A. Starke) sich auf einen Satz vom Feld ab. Norhern Glory (W. Figge; K. Kerekes) konnte nicht mehr zulegen aber Tres Rock Danon (W. Hickst; A. Pietsch), der trat mächtig an und stellte den Ammerländer noch vor dem Ziel und gewann schließlich mit einem Hals Vorsprung. Einen starken Schlussakkord spielte Dawn Twister (J. Hirschberger; M. Caddedu), kam aber nicht mehr näher als zweieinhalb Längen an die beiden führenden Pferde heran, er könnte unter Umständen sich mit einer noch längeren Distanz anfreunden. Danach war erstmal länger nichts, bevor der Schlenderhaner Vertreter Solidarno mit sieben Längen Abstand unter Adrie de Vries ins Ziel kam.

Champions League

Weitere News

  • Dschingis Secret, Guignol und Iquitos im Pastorius – Großer Preis von Bayern?

    Der Kampf der Galopp-Giganten in München

    München 23.10.2017

    Das große Finale der German Racing Champions League in München am Allerheiligen-Mittwoch wird zum Showdown der besten deutschen Galopprennpferde.

  • Hannover mit Top-Rennen am Renntag der Gestüte

    Internationales Großaufgebot im Stuten-Highlight?

    Hannover 23.10.2017

    Am großen Renntag der Gestüte an diesem Sonntag präsentiert die Rennbahn Hannover beim großen Saisonfinale ein Top-Event für dreijährige und ältere Stuten: Im Herbst Stutenpreis (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m) bahnt sich ein internationales Klasse-Aufgebot an.

  • Markus Klug dominiert auch den Preis der Winterkönigin

    Rock my Love ist die Queen von Iffezheim

    Baden-Baden 22.10.2017

    Championtrainer Markus Klug dominiert die Großereignisse für zweijährige Pferde im deutschen Galopprennsport. Eine Woche nach dem Erfolg mit Erasmus im Preis des Winterfavoriten in Köln beherrschte der in Köln-Rath-Heumar ansässige Coach auch das Pendant für die jungen Stuten mit der Siegerin Rock my Love an der Spitze: Im Ittlingen – Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m)am Sonntag vor 5.065 Zuschauern in Baden-Baden-Iffezheim hatte er vier Kandidatinnen gesattelt und belegte am Ende mit diesen die Plätze eins, zwei, vier und sechs. Zur allseits erwarteten Gewinnerin avancierte die im Besitz des Iffezheimer Omnibus-Unternehmers Günter Merkel stehende Rock my Soul (19:10).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm