Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Neuer Aufgalopp im TV bei SPORT1

Der Galopp-Rennsport ist zurück im Fernsehen

Köln 5. Mai 2011

Am 29. Mai 2011 startet bei "SPORT1" (vormals DSF) die neue Vollblut-Show "RaceBets.com - GERMAN RACING live". An insgesamt 15 Wochenenden ist die 30-Minuten-Sendung in diesem Jahr zu sehen. Durch das Programm führt der bekannte TV-Moderator und bekennende Galopper-Fan Ulli Potofski (59).

Am 29. Mai 2011 startet bei "SPORT1" (vormals DSF) die neue Vollblut-Show "RaceBets.com - GERMAN RACING live". An insgesamt 15 Wochenenden ist die 30-Minuten-Sendung in diesem Jahr zu sehen. Durch das Programm führt der bekannte TV-Moderator und bekennende Galopper-Fan Ulli Potofski (59). Initiiert wurde der TV-Neuling von GERMAN RACING, der Dachmarke des deutschen Galopp-Rennsports. Namensgeber ist Deutschlands führender Online-Anbieter von Pferdewetten, RaceBets.com, an dem der Galopper-Verband maßgeblich beteiligt ist.

Über das Konzept berichtet Andreas Tiedtke, geschäftsführendes Vorstands-Mitglied im DVR: "Das neue Format richtet sich nicht nur an bereits vorhandende Galopp-Freunde wie es einst die Vorgänger-Sendungen gemacht haben, sondern es soll eine Menge neuer Fans hinzugewinnen. Jede Ausgabe dreht sich spielerisch jeweils um ein Rennen und dessen Protagonisten." Tiedtke weiter: "Wir sind froh, dass RaceBets nicht nur einen großen Teil der Kosten übernimmt, sondern auch innovative Angebote mit in die Sendung einbringt. Ohne unsere Partnerschaft wäre diese TV-Show nicht möglich gewesen." RaceBets-Geschäftsführer Sebastian J. Weiss: "Ich freue mich, dass wir dazu beitragen können, die Vision vom jungen und modernen Galopp-Rennsport der Zukunft ein Stück weiter umzusetzen. Wir möchten diesen faszinierenden Sport gerne einem breiterem Publikum bekannt machen."Damit dieses Vorhaben in Erfüllung geht, erhält Ulli Potofski charmante Unterstützung. Deutschlands schönste Sport-Moderatorin Esther Sedlaczek (Sky, "Mein Stadion") wird die Interviews führen und zuvor produzierte Einspieler kommentieren. Unterstützung erhält die neue Vollblut-Show "RaceBets.com - GERMAN RACING live" auch vom Verband der Rennpferde-Besitzer und Vollblutzüchter. Deren Präsident Manfred Ostermann: "Ich bin mir sicher, die Sendung wird dazu beitragen, dass sich der Aufwärtstrend beim deutschen Galopprennsport noch schneller fortsetzt. Seit Jahresbeginn verzeichnen die deutschen Rennbahnen ein Besucher- und Umsatzplus von knapp 25 Prozent. Mit über einer Million Zuschauern jährlich sind Galopp-Rennen hinter Fußball hierzulande die Nummer zwei bei Freiluft-Sportveranstaltungen."Fakten:GERMAN RACING ist die Dachmarke des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V., seiner Tochterunternehmen, Beteiligungen und der deutschen Galopprennvereine, unter denen Galopprennen als Sportart mit über 1 Million Zuschauern pro Jahr zentral vermarktet werden. RaceBets.com ist ein Beteiligungsunternehmen des deutschen Galopprennsports. Die Erträge aus dieser Beteiligung fließen der Finanzierung der staatlichen Aufgabe Förderung der Vollblutzucht zu.Produziert wird die Sendung von Ulli Potofski/napasai media GmbH & Co KG. Redaktionelle Mitarbeit: Patrick Bücheler. Umsetzung und Gesamtverantwortung: DVR Wirtschaftsdienste und Beteiligungen GmbH.Pressekontakt:Andreas R. Tiedtke – tiedtke@direktorium.deBüro: +49 221 7498-16Fax +49 221 7498-64Für Interviewanfragen und zusätzliche Informationen stehen Ihnen auch Herr Tiedtke, Herr Potofski und Herr Weiss nach Anfrage zur Verfügung.Informationen: www.galopp-sport.de

Weitere News

  • Einigung der Rennvereine über eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“, 6 Rennen werden in ein Punktwertungssystem eingeschlossen

    Rennbahnen in Dresden, Magdeburg und Leipzig starten Mitteldeutsche Galoppserie

    Dresden, Leipzig, Magdeburg 20.01.2017

    Der Dresdener Rennverein 1890 e.V., der Leipziger Reit-­ und Rennverein Scheibenholz e.V. sowie der Magdeburger Renn-­Verein e.V. werden in diesem Jahr erstmals miteinander kooperieren und gemeinsam eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“ ins Leben rufen.

  • Erster Renntag in Wambel im neuen Jahr

    Dortmund 18.01.2017

    Am kommenden Samstag beginnt auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel mit einigen Neuerungen die Galoppsaison 2017. Acht Rennen stehen auf dem Programm, erster Start ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Das gastronomische Angebot ist weiter verbessert und der Dortmunder Rennverein bietet auch eine Viererwette mit einer garantierten Gewinnauszahlung von 10.000 Euro.

  • Vier Pferde wurden gestrichen

    82 Pferde noch im Derby-Aufgebot

    Köln 16.01.2017

    Wer gewinnt das Rennen des Jahres? Am 2. Juli 2017, dem ersten Meetingssonntag bei der Derby-Woche in Hamburg, wird mit dem IDEE 148. Deutschen Derby das große Highlight 2017 ausgetragen.

  • Eva Maria Herresthal führt nach ihrem Sieg im „Preis der Perlenkette 2017“

    Ohne Tadel sichert erste Punkte

    Neuss 14.01.2017

    Noch ist nichts entschieden, aber das erste Punktepolster für die diesjährige Entscheidung im „Preis der Perlenkette“ hat sich Amateurrennreiterin Eva Maria Herresthal heute in Neuss schon einmal gesichert. Mit 10 Punkten übernimmt sie zunächst einmal die Führung im Klassement. Was sie weiter daraus machen kann, wird man bei den nächsten beiden Läufen sehen. Garant für diese ersten Zähler war der Wallach Ohne Tadel, dessen Besitzer und Trainer Dirk Lüker in Personalunion ist. Den 1. Lauf zur Albers & Sieberts Buchmacher GmbH – Perlenkette 2017 gewann Ohne Tadel gegen Mountain View und Magic Quercus.

  • „Preis der Perlenkette“ – seit 1961 bestehende Traditionskette im deutschen Turf

    Via Neuss nach St. Moritz

    Neuss 12.01.2017

    Das mondäne St. Moritz in der Schweiz ist im Winter nicht nur Anziehungspunkt für die Schönen und die Reichen oder für besonders gut betuchte Wintersportfreunde. Vielmehr reisen seit Jahrzehnten auch immer wieder schnelle Vollblüter aus Frankreich oder Großbritannien und nicht zuletzt aus der Bundesrepublik stets aufs Neue in Richtung Engadin. Und zwar vor allem hin zum Großen Preis von St. Moritz, jenem weltweit bekannten Galoppspektakel auf dem Moritz-See. Gerade die aus Deutschland waren in jüngerer Vergangenheit dabei sehr erfolgreich. Wobei sich nicht wenige hiervon ihren letzten Schliff dafür während der Winterrennen in Dortmund oder Neuss geholt hatten. Am Samstag – erster Start um 16.30 Uhr - wird die Neusser Sandbahn ein weiteres Mal zur Probebühne für den „White Turf“ in der Schweiz, diesmal genutzt von Eugen-Andreas Wahlers Wallach Interior Minister.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm