Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Neuer Aufgalopp im TV bei SPORT1

Der Galopp-Rennsport ist zurück im Fernsehen

Köln 5. Mai 2011

Am 29. Mai 2011 startet bei "SPORT1" (vormals DSF) die neue Vollblut-Show "RaceBets.com - GERMAN RACING live". An insgesamt 15 Wochenenden ist die 30-Minuten-Sendung in diesem Jahr zu sehen. Durch das Programm führt der bekannte TV-Moderator und bekennende Galopper-Fan Ulli Potofski (59).

Am 29. Mai 2011 startet bei "SPORT1" (vormals DSF) die neue Vollblut-Show "RaceBets.com - GERMAN RACING live". An insgesamt 15 Wochenenden ist die 30-Minuten-Sendung in diesem Jahr zu sehen. Durch das Programm führt der bekannte TV-Moderator und bekennende Galopper-Fan Ulli Potofski (59). Initiiert wurde der TV-Neuling von GERMAN RACING, der Dachmarke des deutschen Galopp-Rennsports. Namensgeber ist Deutschlands führender Online-Anbieter von Pferdewetten, RaceBets.com, an dem der Galopper-Verband maßgeblich beteiligt ist.

Über das Konzept berichtet Andreas Tiedtke, geschäftsführendes Vorstands-Mitglied im DVR: "Das neue Format richtet sich nicht nur an bereits vorhandende Galopp-Freunde wie es einst die Vorgänger-Sendungen gemacht haben, sondern es soll eine Menge neuer Fans hinzugewinnen. Jede Ausgabe dreht sich spielerisch jeweils um ein Rennen und dessen Protagonisten." Tiedtke weiter: "Wir sind froh, dass RaceBets nicht nur einen großen Teil der Kosten übernimmt, sondern auch innovative Angebote mit in die Sendung einbringt. Ohne unsere Partnerschaft wäre diese TV-Show nicht möglich gewesen." RaceBets-Geschäftsführer Sebastian J. Weiss: "Ich freue mich, dass wir dazu beitragen können, die Vision vom jungen und modernen Galopp-Rennsport der Zukunft ein Stück weiter umzusetzen. Wir möchten diesen faszinierenden Sport gerne einem breiterem Publikum bekannt machen."Damit dieses Vorhaben in Erfüllung geht, erhält Ulli Potofski charmante Unterstützung. Deutschlands schönste Sport-Moderatorin Esther Sedlaczek (Sky, "Mein Stadion") wird die Interviews führen und zuvor produzierte Einspieler kommentieren. Unterstützung erhält die neue Vollblut-Show "RaceBets.com - GERMAN RACING live" auch vom Verband der Rennpferde-Besitzer und Vollblutzüchter. Deren Präsident Manfred Ostermann: "Ich bin mir sicher, die Sendung wird dazu beitragen, dass sich der Aufwärtstrend beim deutschen Galopprennsport noch schneller fortsetzt. Seit Jahresbeginn verzeichnen die deutschen Rennbahnen ein Besucher- und Umsatzplus von knapp 25 Prozent. Mit über einer Million Zuschauern jährlich sind Galopp-Rennen hinter Fußball hierzulande die Nummer zwei bei Freiluft-Sportveranstaltungen."Fakten:GERMAN RACING ist die Dachmarke des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V., seiner Tochterunternehmen, Beteiligungen und der deutschen Galopprennvereine, unter denen Galopprennen als Sportart mit über 1 Million Zuschauern pro Jahr zentral vermarktet werden. RaceBets.com ist ein Beteiligungsunternehmen des deutschen Galopprennsports. Die Erträge aus dieser Beteiligung fließen der Finanzierung der staatlichen Aufgabe Förderung der Vollblutzucht zu.Produziert wird die Sendung von Ulli Potofski/napasai media GmbH & Co KG. Redaktionelle Mitarbeit: Patrick Bücheler. Umsetzung und Gesamtverantwortung: DVR Wirtschaftsdienste und Beteiligungen GmbH.Pressekontakt:Andreas R. Tiedtke – tiedtke@direktorium.deBüro: +49 221 7498-16Fax +49 221 7498-64Für Interviewanfragen und zusätzliche Informationen stehen Ihnen auch Herr Tiedtke, Herr Potofski und Herr Weiss nach Anfrage zur Verfügung.Informationen: www.galopp-sport.de

Champions League

Weitere News

  • Riesige Resonanz auf die Düsseldorf-Premiere 2019 mit dem Fortuna-Renntag

    Fußballstars und spannende Pferderennen zum Saisonauftakt

    Düsseldorf 21.03.2019

    Mit einem besonders spektakulären Renntag startet am Sonntag das Jahr 2019 auf der Galopprennbahn in Düsseldorf. Denn man präsentiert den Fortuna Düsseldorf-Renntag (in Kooperation mit dem Fußball-Bundesligisten), da werden jede Menge Zuschauer-Attraktionen bei einem umfangreichen Beiprogramm geboten.

  • „Wir wollen zufriedene Kunden, die Spaß am Wetten haben“

    Hans-Ludolf Matthiessen über den „Dreheffekt“ am deutschen Totalisator

    Deutschlandweit 21.03.2019

    Wie wirken sich die reduzierten Toto-Abzüge in der Sieg- und Platzwette bei deutschen Galopprennen und die dadurch attraktiveren Wettquoten auf das Wettverhalten in Deutschland aus? Im Interview berichtet Hans-Ludolf Matthiessen, Vorstandsmitglied des Hamburger Renn - Clubs e.V., für Wettstar über die erfreuliche Tendenz beim Umsatz durch den sogenannten „Dreheffekt“: Mehr Quote, mehr Gewinn, mehr Wetten.

  • 46 Stuten mit Engagement für das Diana-Trial

    Derby-Top-Test: 43 Pferde für die Union genannt

    Köln, Berlin-Hoppegarten 20.03.2019

    Weitere Großereignisse auf deutschen Rennbahnen werfen bereits ihre Schatten voraus, am Dienstag war Nennungsschluss für zwei Hochkaräter. Für das Sparkasse KölnBonn 184. Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) am 10. Juni auf der Galopprennbahn in Köln, die bedeutendste Vorprüfung für das Deutsche Derby, wurden insgesamt 43 Pferde eingeschrieben.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm