Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sabrina Wandt kann ihren Vorsprung ausbauen

Leipzig ist mit spannendem Handicapsport vertreten

Allgemein 19. Mai 2011

Auch wenn das Hauptereignis "nur" ein Ausgleich III ist, so haben sich die sieben Rennen, die in Leipzig ausgeschrieben wurden, doch guter Nennungsergebnisse erfreut.

Auch wenn das Hauptereignis "nur" ein Ausgleich III ist, so haben sich die sieben Rennen, die in Leipzig ausgeschrieben wurden, doch guter Nennungsergebnisse erfreut.Mario Hofer und Uwe Ostmann schicken jeweils einen durchaus aussichtsreichen Kandidaten in den Ausgleich III über 1600 Meter. Historic Occasion aus dem Hause Hofer hat gerade in Hannover seine Maidenschaft abgelegt und startet nun im mittleren Handicap erstmalig. Anvertraut ist er Tochter Steffi, die nicht ohne Chancen mit dem Vierjährigen unterwegs ist. Uwe Ostmann schickt Learned Dandy ins Rennen. Er war, wenngleich nicht im Handicap, doch in gut besetzten Rennen unterwegs und sollte auf Anhieb eine gute Figur machen. Im letzten Jahr in gleicher Klasse siegreich war der siebenjährige Tacamo (H.-J- Gröschel; K. Irmer). Er war nach dem Sieg etwas über den Berg, kam aber Ende April anständig in die neue Saison zurück, sollte auch vorne mitmischen können. Das höchste Gewicht trägt New Fan (S. Weis; A. Weis). Das und die aktuelle Suche nach seiner Form dürften es für den siebenjährigen Dashing Blade Sohn nicht ganz einfach werden lassen. Abzuschreiben ist er keineswegs. Mit guten Formen und einem sehr ansprechenden Gewicht schickt Roland Dzubasz aus der Bundeshauptstadt die Stute Shyleen. Unter Filip Minarik sollte sie hier erste Chancen besitzen.Sabrina Wandt, die aktuell führende der Deutschen Jockeystatistik (20 Siege), wird auch in Leipzig sein und versuchen ihre Führung auszubauen, denn auf den Fersen ist ihr der amtierende Champion Eduardo Pedroza mit aktuell 19 vollen Erfolgen. Er wird allerdings erst wieder am Sonntag in Köln ins Geschehen eingreifen. Mit Pennyprincess aus dem Stall ihres Chefs Christian Freiherr von der Recke, sollte Sabrina Wandt mindestens eine Siegerin reiten (2. Rennen Ur-Kostitzer Cup - Kt. D, 1600m).

Champions League

Weitere News

  • Stuten-Power im Hannover-Highlight

    Das Beste kommt zum Schluss

    Hannover 23.10.2019

    Das Beste kommt zum Schluss: Alle Blicke der deutschen Turffans gelten am Sonntag der Rennbahn Hannover. Mit dem Renntag der Gestüte lockt beim Saisonfinale ein Programm der Extraklasse. Absoluter Höhepunkt ist der Große Preis des Gestüts Ammerland (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m) für dreijährige und ältere Spitzenstuten.

  • Alounak, Donjah und Waldpfad für Millionenrennen genannt

    Drei Deutsche in Hong Kong?

    Hong Kong 23.10.2019

    Sie gehören zu den lukrativsten Einladungsrennen der Welt: Die Hong Kong International Races am 8. Dezember 2019 auf dem Sha Tin-Kurs der ehemaligen Kronkolonie locken die vierbeinigen Galopp-Stars an. 202 Pferde, darunter 66 Gruppe I-Sieger aus zwölf Ländern, wurden am Mittwoch für diese vier Top-Prüfungen genannt, die mit insgesamt 93 Millionen HK-Dollar (ca. 10,6 Millionen Euro) dotiert sind.

  • Oktoberfest und lukratives Top-Handicap am Samstag

    Stimmungsvolles Finale in Mannheim

    Mannheim 23.10.2019

    Große Finalstimmung in Mannheim: Mit dem Oktoberfest-Renntag endet am Samstag die Rennsaison in der nordbadischen Metropole. Acht Rennen werden ab 13 Uhr ausgetragen. Und man präsentiert ein echtes Top-Ereignis, einen Ausgleich I (22.500 Euro, 1.900 m, 5. Rennen um 15:15 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm