Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Kann Eduardo Pedroza seine Siegesserie fortsetzen?

Nächste Runde in Iffezheim

Köln 30. Mai 2011

Nur einen Tag Pause müssen die Turffans überbrücken. Am Dienstag heisst es schon wieder Boxen auf in Baden-Baden. Um 15:00 Uhr startet das erste Rennen der Karte.

Mit sechs Meetingserfolgen hat Eduardo Pedroza schon ordentlich vorgelegt. Schlecht sieht es für den dritten Meetingstag auf seiner Engagement- Liste nicht aus. Siebenmal wird der Panamese in den Sattel steigen und das durchaus mit berechtigten Chancen auf eine gute Platzierung. Gleich im zweiten Rennen, einem Stutenrennen über 2200 Meter für vierjährige und ältere sieglose Stuten könnte der amtierende Champion ganz oben auf dem Podest landen. Pedroza wird die von Markus Münch in Mannheim trainierte Wells Tigress reiten, die ihr Saisondebut in München fast nicht besser hätte gestalten können. Münchs Augenmerk liegt in diesem Jahr auf den Meetings, was spricht also gegen einen vollen Erfolg der Tiger Hill Tochter und damit Pedrozas siebten Meetingserfolg? Im Hauptrennen der Karte, dem Baden Racing Top Handicap Rennen Ausgleich I über 1800 Meter reitet Eduardo Pedroza für seinen Chef Andreas Wöhler den vierjährigen Hengst Beagle Boy. Er muss mit 60,5 kg eine große Menge an Gewicht tragen. Günstig ist Big Titus (A. Löwe; A. Helfenbein) untergekommen, der schon mehrfach sehr postitiv auf sich aufmerksam gemacht hat. Primera Vista (M. Hofer; T. Hellier) kommt mit der Iffezheimer Bahn bestens zurecht, hat hier im letzten Jahr zwei Rennen gewinnen können. Mit Flat Eric (W. Hickst; A. Best) ist ein solider Bestreiter der besseren Handicaps am Ablauf. Und auch die "Leichtgewichte" melden berechtige Chancen an. Eine spannende Prüfung mit Superdreierwette (garantierte Mindestausschüttung von 23.333€; Mindesteinsatz 3€) ist garantiert. Im Rahmenprogramm kommen die kleinen Gäste voll auf ihre Kosten, denn am Kindertag gibt es zusätzlich zum üblichen Kinderprogramm noch das Spielmobil und eine Überraschung durch den Nestle Schöller-Eiszwerg.

Champions League

Weitere News

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

  • Mitgliederversammlung beschließt neue Satzung und neuen Kommunikationsauftritt

    Köln 22.01.2020

    Bei der gestrigen Mitgliederversammlung des Dachverbandes des deutschen Galopprennsports wurden bedeutende Entscheidungen für eine positive Zukunftsgestaltung getroffen. In Köln trafen sich Mitglieder und Delegierte, um gemeinsam über Schwerpunktthemen der Verbandsarbeit zu beraten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm