Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Eugen Frank mit zwei Siegen

Amazing Beauty beschert Michael Figge Sieg in Top Handicap

Baden-Baden 31. Mai 2011

311:10 auf Sieg und 71:10 auf Platz bezahlte Amazing Beauty, die Siegerin des Baden Racing Top Handicap. Wer in diesem Rennen gar eine Dreierwette in der richtigen Reihenfolge

abgegeben hatte, konnte sich über eine Quote von gut 78:000: 10 freuen.Nun scheint der berühmte Knoten bei den Pferden des Rennstall Eivissa geplatzt zu sein. Am Sonntag hatte die zweijährige Stute Chica Loca das erste Zweijährigenrennen der Saison in feinem Stil gewonnen und heute schnappte sich die vierjährige Amazing Beauty mit Fast-Höchstgewicht den Sieg im wertvollsten und zugleich seltensten Handicap, dem Ausgleich I über 1800 Meter. Die umgestellte Taktik setzte Eugen Frank im Rennen optimal um, er nahm die Stute, die aus Startbox neun ins Rennen gegangen war, gleich zurück ans Ende des Feldes und war dann im Einlauf punktgenau zur Stelle. Obwohl Amazing Beauty ordentlich Gewicht vorgeben musste (59,5 kg) konnte sie den noch stark anpackenden Tettman (Ch. Sprengel; F. Minarik) im Ziel eine Halbe Länge hinter sich lassen. Flat Eric (W. Hickst) kam unter André Best auf Rang drei. Und Big Titus? Der wurde Letzter. Nach einem viel versprechenden Moment trat er den Rückzug an. Hier wird man sicherlich auf Spurensuche gehen.Erfolgreichster Aktiver war an diesem verregneten Nachmittag Eugen Frank. Neben dem Hauptrennen gewann er, diesmal mit der Favoritin Savannah Blue (M. Klug), das Stutenrennen über 1600 Meter. Zweite wurde Stall Molenhofs Isolda für die Andreas Löwe verantwortlich zeichnet und die von Andreas Helfenbein geritten wurde. Platz drei sicherte sich Laric (H.-J. Gröschel) unter Eduardo Pedroza. Letzterer musste heute ohne vollen Erfolg nach Hause fahren.

Champions League

Weitere News

  • Deutsche Hoffnungen im 75.000 Euro-Rennen

    Krönender Abschluss des Cagnes-Meetings

    Cagnes-sur-Mer 20.02.2019

    Krönender Abschluss des Winter-Meetings ist am Samstag in Cagnes-sur-Mer der Renntag rund um den Prix du Departement 06, ein Lauf zur Rennserie Defi du Galop (Listenrennen, 75.000 Euro, 2.500 m).

  • Diplomat und Julio beim Emir’s Sword Festival in Katar

    Deutsches Wüsten-Duo kämpft um das große Geld

    Doha/Katar 19.02.2019

    Das H.H. The Emir’s Sword Festival lenkt in dieser Woche die Blicke der Rennsportfans auf Katar, genauer gesagt auf die Rennbahn in der Hauptstadt Doha. Für Pferde aus den verschiedensten Ländern locken Spitzenrennpreise in dem reichen Wüsten-Staat am Persischen Golf.

  • Deutsche Hoffnung im 135.000er am Start

    Kronprinz mit viertem Dubai-Auftritt

    Dubai 19.02.2019

    Beim World Cup Carnival, der Rennserie mit den hohen Preisgeldern in Dubai, geht es am Donnerstag auf dem Meydan-Kurs wieder heiß her. Auch Deutschland ist wieder mit von der Partie, wenn der Gruppesieger Kronprinz seinen bereits vierten Wüstenstart absolviert.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm