Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Berlin-Hoppegarten setzt Pfingstmeeting mit Ladies´ Day fort

Imasci weiter auf Erfolgskurs

Köln 11. Juni 2011

Auch am Sonntag ist in Berlin Hoppegarten im Rahmen des Pfingsmeetings einiges geboten. Neben dem Ladies´Day inklusive Hutprämierung ist ein Rennen zu Ehren der ungarischen Stute Kincsem ausgeschrieben worden. Diese Stute, die in ihrer Karriere 54 Rennen

bei ebenso vielen Starts errang, gewann im Juni 1876 ihr erstes Rennen in Hoppegarten.Abendrenntag in HoppegartenEine relativ offene Prüfung ging mit dem besten Handicap (Ausgleich II; 1200 Meter) des Berliner Abendrenntages an den Start. Unter anderem rückte der fleißige Imasci in die Box ein. Er wird von Manfred Hofer trainiert. Sage und schreibe vier Rennen hat er in der laufenden Saison schon gewonnen. Am Freitag folgte dann Treffer Nummer fünf. Seine Gewinnsumme 2011 schraubte er damit auf gut 16.000 € herauf. Andreas Suborics saß im Sattel des vierjährigen Hengstes. Platz zwei schnappte sich Glentire (H.-J- Gröschel; W. Panov) mit einem Hals vor dem einheimischen Auvano (R. Dzubasz; J. Bojko).Bei den dreijährigen sieglosen Pferden kam Attiko (U. Stech) unter dem amtierenden Champion Eduardo Pedroza zu einem leichten Erfolg. Der höher eingeschätzte Hideki Danon (A. Wöhler; A. Suborics) kam nur als drittletzter ins Ziel. Für den Totokracher des Nachmittags zeichnete Filip Minarik verantwortlich. Er teilte im Ausgleich IV über 1800 Meter dem Acatenango Sohn Tamas (L. Pyritz) alles bestens ein und gewann Start-Ziel. 395:10 Schlug der sechs Längen Erfolg am Toto zu Buche.Gruppe-II-Prüfung für die Stuten am Ladies´ DayAls Favoritin wird im Hoppegartener Diana Trial wohl Dalarna (W. Hickst; A. Pietsch) ins Rennen gehen. Ihr zweiter Platz im Schwarzgold Rennen in Köln, nur mit einem Hals hinter der Löwe Stute Djumama, rechtfertigt dies absolut. Andreas Löwe ist diesmal mit Directa Princess (A. Helfenbein) vertreten, die bislang bei jedem Start im Geld war. In der nun verlangten Klasse, muss sie sich noch vorstellen, zudem ist sie Saisondebütantin. Zwei Starts, zwei Siege lautet die makellose Bilanz von Paragua (A. Wöhler; E. Pedroza), die ihr Können nun in der Königsklasse zeigen muss. Julie's Love (Manfr. Hofer; A. Badel) kommt mit guten Formen, unter anderem aus Frankreich, an den Start. Sie darf keinesfalls unterschätzt werden. Night of Dubai (M. Hofer; T. Hellier) war zuletzt deutlich hinter Dalarna - aber das war bei ihrem Saisondebüt.Kincsem Rennen für die YoungstersGleich in der ersten Tagesprüfung kommen die ganz jungen Rennpferde an den Start. Das Kincsem-Rennen ist den zweijährigen Pferden vorbehalten. Rennerfahrung hat noch keines der Pferde. Hier sollte der Toto etwas Aufschluss geben. Sun of Jamaica aus dem Stall von Mario Hofer ist sicher zu beachten. Lights On Me (R. Dzubasz; P. Krowicki) und Tindorette (R. Dzubasz; J. Bojko) haben Heimvorteil. Das höchste Gewicht trägt Terminus (H. Franke; E. Pedroza), er ist der einzige Hengst im Feld.

Weitere News

  • Ross am Donnerstag mit De Vries in Meydan

    Rückkehr nach Dubai

    Dubai 23.01.2017

    Der Dubai World Cup Carnival läuft bereits seit einigen Wochen. Pferde aus den verschiedensten Ländern kämpfen auf dem Meydan-Kurs um Petro-Dollars. Am Donnerstag kommt zum ersten Mal 2017 auch der einzige deutsche Vertreter zum Einsatz: Peter Schiergen bietet für den Kölner Stall Domstadt Ross auf, den Patrick Gibson vor Ort betreut.

  • Große Probleme mit den Eventualquoten

    Dutch Master und ein ewig junger Ferro Sensation triumphieren

    Dortmund 21.01.2017

    Alter schützt vor Siegen nicht: Ferro Sensation ist bereits elf Jahre alt, doch auf dem Sandboden auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel fühlt sich der Wallach besonders wohl. Wie schon am letzten Renntag des Jahres 2016 war er auch am ersten Renntag des Jahres 2017 auf seiner Spezialdistanz von 1.200m nicht zu schlagen. Sonja Daroszewski wehrte sich auf dem Schützling von Christian von der Recke erfolgreich gegen die Angriffe von Thorpe Bay. Für den Erfolg in dem Ausgleich 3, dem sportlich wertvollsten Rennen des Abends, gab es eine Siegquote von 50:10.

  • Einigung der Rennvereine über eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“, 6 Rennen werden in ein Punktwertungssystem eingeschlossen

    Rennbahnen in Dresden, Magdeburg und Leipzig starten Mitteldeutsche Galoppserie

    Dresden, Leipzig, Magdeburg 20.01.2017

    Der Dresdener Rennverein 1890 e.V., der Leipziger Reit-­ und Rennverein Scheibenholz e.V. sowie der Magdeburger Renn-­Verein e.V. werden in diesem Jahr erstmals miteinander kooperieren und gemeinsam eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“ ins Leben rufen.

  • Besuchen Sie Stand 34 auf der Galerie

    Der Galopprennsport präsentiert sich auf der EQUITANA in Essen

    Köln 19.01.2017

    Die EQUITANA ist die weltweit größte Messe für Reitsport, die alle zwei Jahre in Essen tagt. Vom 18. bis 26. März präsentiert sich in diesem Jahr dort auch der Galopprennsport.

  • Erster Renntag in Wambel im neuen Jahr

    Dortmund 18.01.2017

    Am kommenden Samstag beginnt auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel mit einigen Neuerungen die Galoppsaison 2017. Acht Rennen stehen auf dem Programm, erster Start ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Das gastronomische Angebot ist weiter verbessert und der Dortmunder Rennverein bietet auch eine Viererwette mit einer garantierten Gewinnauszahlung von 10.000 Euro.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm