Login
Trainerservice
Schliessen
Login

30. Treffer für Sabrina Wandt

„Ein Kinkerlitzchen für Chapman“

Köln 23. Juni 2011

„Ein Chapman lässt sich so was doch nicht nehmen“ konstatiert Rennkommentator Manfred Chapman den Sieg seines Namenskollegen Chapman in Köln.

Start Ziel hatte der zweijährige von Peter Schiergen trainierte Ittlinger unter Andrasch Starke das Geschehen dominiert. Einen starken Schlussakkord zeigte noch Mario Hofers Pacha unter André Best. Aber auch er konnte dem Sieger nicht wirklich gefährlich werden. Das Feld der Zweijährigen war letztendlich nur mit vier Startern auf die Reise gegangen, nachdem Leo Magnus abgemeldet worden war.Laufmasche irrt durch die Strumpfhose

„Und was ist heute mit Laufmasche?“ fragte Manfred Chapman im Finish des Sion Kölsch Preises, Ausgleich III über 2400 Meter. „Sie läuft irgendwohin, wahrscheinlich auf den fünften Platz.“ Nach einem zugegebenermaßen ungewöhnlichen Rennverlauf für ein Rennen über 2400 Meter stand ein überlegener, aber auch ebenso überraschender Sieger im besten Handicap des Abends fest. Der von Sarah Weis trainierte Rebetiko siegte unter Andrasch Starke wie vom anderen Stern. Love and War (W. Baltromei; S. Moulin) hatte für ein horrendes Tempo gesorgt, einzig La Lune (K. Woodburn; D. Porcu) folgte ihr. Der Rest des Feldes wurde von Laufmasche (M. Weber; A. Göritz) angeführt. Eingangs der Zielgeraden war die Vorstellung von Love and War dann vorbei und La Lune hielt tapfer noch die Spitze. Andrasch Starke beorderte Rebetiko in aller Ruhe nach außen, wo er zudem das bessere Geläuf vorfand und ließ ihn laufen. Schon zu diesem Zeitpunkt hatte man ein gutes Gefühl mit den beiden. Auch der als Favorit angetretene My Dream, der für Jan Pubben unter Adrie de Vries punkten sollte, hatte hier nichts entgegen zu setzen. La Lune raufte sich schließlich noch einen Hals vor dem Niederländer ins Ziel. Und Laufmasche? Manfred Chapman sollte recht behalten, sie kam als Fünfte und damit Vorletzte ins Ziel.„Sie ist schmerzfrei“

Sabrina Wandt gelang am Abendrenntag in Köln ihr 30. Volltreffer in Deutschland. Mit Andex, der von ihrem Chef und Ausbilder Christian Freiherr von der Recke trainiert wird, gewann sie den Apolinaris-Preis für bislang sieglose Pferde über 1850 Meter. In der anschließenden Rennanalyse mit Klaus Göntsche bekräftigte ihr Trainer nochmals seine Einschätzung der talentierten Reiterin. „Sie ist schmerzfrei“. Wandt bekräftigte ihren Willen bis zum Ende der Saison um das Jockeychampionat in Deutschland mitzukämpfen. „Ich bleibe dabei bis zum 31.12.“ Der aktuell führende der Statistik Eduardo Pedroza (32 Siege) war in Köln nicht engagiert.

Weitere News

  • Magdeburg: Karadsh imponiert bei den Dreijährigen

    Große Überraschung durch Novacovic

    Magdeburg 29.04.2017

    Große Überraschung im Hauptrennen beim Saisonauftakt auf der Galopprennbahn in Magdeburg am Samstag, bei der ersten fünf Rennen auch nach Frankreich übertragen wurden: Novacovic, sechsjähriger Wallach aus dem Stall des in der Nähe in Körbelitz mit seinem Stall beheimateten Frank Fuhrmann, knüpfte völlig unvermittelt wieder an seinen Bestform an.

  • Klarstellung der Rennordnung

    Mitgliederversammlung des Direktoriums

    Köln 28.04.2017

    Die Mitgliederversammlung des Direktoriums hat sich am Mittwoch 26. April 2017 ausführlich mit dem Derby-Fall 2016 befasst und Klarstellungen in der Rennordnung bei den Nr. 482, 573, 603 und 623 vorgenommen. Diese Klarstellungen gelten mit sofortiger Wirkung als Besondere Bestimmung bis zu Eintragung im Vereinsregister.

  • Münchener Trainer zu Gast in der Sport-Arena

    Michael Figge im Fernsehen

    München 28.04.2017

    Am Maifeiertags-Montag findet auf der Galopprennbahn in München der mit Hochspannung erwartete erste Renntag der Saison 2017 statt. Das pferdewetten.de – Bavarian Classic als bedeutende Vorprüfung für das Derby ist die große Zugnummer. Hier wird der Nachfolger von Isfahan gesucht, der im Vorjahr in Riem und im Blauen Band erfolgreich war.

  • Bavarian Classic in München als Top-Vorprüfung für das Rennen des Jahres

    Die Generalprobe des Derbysiegers?

    München 27.04.2017

    Fast exakt zwei Monate vor dem Deutschen Derby in Hamburg blicken die Galopperfreunde am Maifeiertags-Montag nach München. Denn in der Stadt des Deutschen Abo-Fußballmeisters steht beim Aufgalopp 2017 ein besonders wichtiger Test für das bedeutendste Rennen der Saison an – das www.pferdewetten.de-Bavarian Classic (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 15:40 Uhr).

  • Riesenbesuch beim Hannover 96-Renntag erwartet

    Der große Tag der Fußball-Stars

    Hannover 27.04.2017

    Wenn die Fußballstars kommen, dann wird am Maifeiertag (Montag) die Rennbahn Hannover wieder aus allen Nähten platzen. Auch wenn die Stars von Hannover 96 derzeit (noch) in der zweiten Bundesliga spielen, sind die Kicker die Zuschauer-Attraktion am großen Hannover 96-Renntag. In der Vergangenheit kamen über 20.000 Euro Fans auf die Neue Bult. Auf Ähnliches hofft der Veranstalter auch diesmal beim zweiten Termin in dieser Rennsaison.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm