Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dennis Schiergen der jüngste Meetingschampion in Bad Harzburg

Amaron gewinnt das Kölner Oppenheim-Rennen

Köln 25. Juli 2011

Erst 16 Jahre ist Dennis Schiergen alt und erst seit Kurzem als Amateurreiter aktiv, umso beachtenswerter ist die Tatsache, dass er nun sein erstes Meetingschampionat unter Dach und Fach gebracht hat.

Sieben Rennen hat Dennis Schiergen während der Bad Harzburger Galopprennwoche gewonnen und das, obwohl er am dritten Meetingstag gar nicht dabei sein konnte – die Schule geht vor. Doch auch ohne die Teilnahme an allen Renntagen war das Championat kein Problem, alleine am letzten Meetingstag gelangen ihm zwei Volltreffer (Ella Ransom und Nantana).
Lupenreiner Hattrick für Alanco

Man könnte ihn auch als König der Seejagdrennen bezeichnen. Die Rede ist von dem 10-jährigen Alanco (E. Schnakenberg). Er und sein ständiger Reiter Cevin Chan haben heute das dritte Seejagdrennen in Folge gewonnen. Diesmal war sogar der Schnakenberg – Einlauf perfekt, denn mit Gelon und Allegan kamen die beiden anderen von Elfi Schnakenberg betreuten Schützlinge aufs Podest. Christian von der Recke musste passen, Approved Force wurde reiterlos.
Ausgleich III geht an Notenhöchster

Nachdem Nagileo für den Ausgleich III über 2400 Meter zum Nichtstarter wurde, schnappte sich Notenhöchster (W. Hefter; M. Seidl) die Favoritenposition. Und er gewann die Prüfung, gemeinsam mit Kimbar (E. Schnakenberg; L.Szczepurek). Die beiden waren selbst auf der Zielfotografie nicht zu trennen. Platz drei ging an Kerberus (H.-J. Gröschel; V. Schulepov).
Oppenheim Rennen bleibt durch Amaron in Köln

Erster Start, erster Sieg, das ist die Bilanz des zweijährigen Shamardal Sohnes Amaron. Andreas Löwe sein Trainer hat ihn mit viel Mumm gesattelt und wurde nicht enttäuscht. Reiter Andreas Helfenbein machte sich mit dem Sieg im Hauptrennen der Kölner Karte noch ein verspätetes Geburtstagsgeschenk, den feierte der Jockey am Tag zuvor. Der erste der drei englischen Gäste Percy Jackson, der noch einen Tick stärker eingeschätzt worden war kam 1 ¼ Längen dahinter ins Ziel vor Amarillo (P. Schiergen; J. Palik). Für Amaron könnte es nun im Zukunfts-Rennen in Baden-Baden weitergehen und dann beim Preis des Winterfavoriten auf der Heimatbahn. Die Route des Hengstes sollte interessiert verfolgt werden.

Weitere News

  • Graditzer Chopin siegt vor Noor Al Hawa

    Deutsches Super-Ergebnis in Katar!

    Doha/Katar 25.02.2017

    Katar, dem unermesslich reichen Wüstenemirat am Persischen Golf, galt auch am Samstag die Aufmerksamkeit der Galoppfreunde aus Deutschland. Denn am großen Abschlusstag des HH The Emir’s Sword Festival in der Hauptstadt Doha startete der von Top-Trainer Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh vorbereitete Noor Al Hawa (im Besitz der Al Wasmiyah Farm aus Katar) in der HH The Emir’s Trophy (Gruppe I), einer mit 1 Mio. Dollar dotierten 2.400 Meter-Prüfung.

  • Vierter Rang in 200.000 Dollar-Rennen in Katar

    Deutscher Diplomat mit Achtungserfolg

    Doha/Katar 24.02.2017

    Die deutschen Galopperfans blickten am Freitag voller Spannung nach Katar. Denn der im Besitz des Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren stehende Diplomat bestritt unter dem Holländer Adrie de Vries beim großen HH The Emir’s Sword Festival den Irish Thoroughbred Marketing Cup.

  • Larissa Bieß Zweite in Doha - De Vries in Dubai top

    Starker deutscher Katar-Auftakt

    Doha/Katar 23.02.2017

    Deutschland in Katar – das wird nicht nur das Motto bei der Fußball-WM 2022 sein, sondern auch in diesen Tagen bei den Pferden. Denn beim großen Emir’s Sword Festival in dem Wüsten-Emirat geben sich am Freitag mit Diplomat und am Samstag mit Noor Al Hawa auch zwei deutsche Galopper die Ehre in der Hauptstadt Doha.

  • Fünf Deutsche in St. Moritz um 111.111 Franken

    Der Schnee-Grand Prix in St. Moritz

    St. Moritz 22.02.2017

    1.822 Meter Höhe, ein zugefrorener See, Pferde auf Schnee – an diesem Sonntag wird der Nobelskiort St. Moritz im Schweizer Engadin wieder ganz besonders im Fokus stehen. Nicht nur die High Society, sondern auch die vielen Rennsportfreunde freuen sich auf den Abschlusstag des White Turf Meetings. Denn mit dem Longines 78. Großer Preis von St. Moritz (5. Rennen um 13:40 Uhr) wird das absolute Top-Event ausgetragen, das mit seiner Dotierung von 111.111 Franken zugleich die höchstdotierte Prüfung im Galopprennsport des Nachbarlandes ist. Auch die französische Wettgesellschaft PMU überträgt den Grand Prix live, womit auch alle hiesigen Fans via Stream bei Wettstar.de live mit von der Partie sein können.

  • Renovierungsarbeiten an der Iffezheimer Tribüne schreiten voran

    Baden Racing: Voll im Zeitplan

    Baden-Baden 21.02.2017

    Auf der bedeutendsten deutschen Galopprennbahn in Baden-Baden/Iffezheim wird in die Zukunft investiert. Das lässt sich an den Sanierungsarbeiten erkennen. Wir zitieren aus einer Presseinformation des Rennveranstalters Baden Racing:

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm