Login
Trainerservice
Schliessen
Login

GERMAN RACING und die TV-Bilder

In eigener Sache:

Köln 30. Juli 2011

Seit ein paar Tagen erscheinen in diversen Internet-Foren und Blogs Berichte über einen angeblichen Vorfall im Zusammenhang mit den TV-Bildern der deutschen Galopprennen. Es wird behauptet, GERMAN RACING würde durch eine neue Verschlüsselung verhindern, dass die Fans unseres Sports einzelne Rennen aufzeichnen, um sie dann via YouTube ins Internet zu stellen. Leider hat diese Falschmeldung inzwischen die deutsche Rennsport-Presse erreicht.

Deshalb möchten wir an dieser Stelle klarstellen: Weder GERMAN RACING, noch sein Dachverband, das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen mit seinen Organen, haben die TV-Bilder von den Deutschen Galopprennen neu verschlüsselt oder versucht, das Einstellen dieser Aufzeichnungen ins Internet, vor allem bei YouTube, zu verhindern. Jeder Abonnent von „German Racing TV“ kann weiterhin technisch ohne eine Veränderung die Übertragung der deutschen Galopprennen mitschneiden und diese auch technisch problemlos ins Internet stellen. Wie kommt es also zu dieser Falschmeldung? Unsere Recherchen haben ergeben, dass Herr Michael D. aus Dortmund dafür verantwortlich ist. Herr D. betreibt im Internet „HorseRaceSports“. Weder er noch seine Unternehmung sind Abonnenten von „German Racing TV“. Herr D. hat zum Erlangen der Bilder den nichtöffentlichen Satellitenkanal eines TV-Dienstleisters angezapft. Das ist natürlich hoch illegal, wurde aber nicht unterbunden. Nun scheint die technische Ausrüstung von Herrn D. den aktuellen Anforderungen dieses Dienstleisters nicht mehr zu genügen. Was das Einstellen von Rennfilmen auf YouTube betrifft, so haben weder GERMAN RACING, noch sein Dachverband, das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen mit seinen Organen, in irgendeiner Form agiert. Vielmehr hat YouTube selbst auf Drängen ausländischer Rechte-Inhaber wie „RacingUK“ oder „Equidia“, die ihre Rennverfilmungen im Internet verkaufen, agiert und alle Kanäle, die Filme dieser Anbieter zeigen, vom Netz genommen. Mit GERMAN RACING hat dieser Vorgang nichts zu tun.Eine Anmerkung zum Schluss. Wir freuen uns über jeden Fan unseres Sports, auch über mit uns nicht abgestimmte Aktivitäten, wenn Sie denn dem Wohle der Sache dienen. Wenn aber ein Einbrecher, nur weil sein Nachschlüssel nicht mehr funktioniert, den Hausbesitzer öffentlich verunglimpft, ist das schon weit mehr als unsportlich.Köln, den 30.07.2011Andreas Tiedtke Niko Lafrentz(Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V.) (Beirat GERMAN RACING)

Champions League

Weitere News

  • Großer Preis von St. Moritz mit Hakam, Jacksun und Manipur?

    Drei Deutsche im Schnee-Grand Prix?

    St. Moritz/Schweiz 12.12.2018

    Drei Deutsche könnten beim Schnee-Grand Prix am 17. Februar 2019 mit von der Partie sein: Hakam, ein neues Pferd von Christian von der Recke mit einem sehr hohen Rating, Michael Figges Jacksun und der von Markus Klug trainierte Manipur erhielten am Montag ein Engagement für den Großen Preis von St. Moritz.

  • Zahlreiche Überraschungen in Neuss

    Mister Spock übernimmt das Kommando

    Neuss 11.12.2018

    Gewaltig war auch am Dienstag die Resonanz bei der PMU-Veranstaltung auf der Neusser Sandbahn mit prall gefüllten Starterfeldern. Kein Wunder, dass es auch die ein oder andere Überraschung gab, wie im Ausgleich III über 1.500 Meter. Hier zeigte der siebenjährige Wallach Mister Spock, benannt nach einer Figur aus der legendären TV-Reihe „Raumschiff Enterprise“, einen glänzenden Einstand für die Honzrather Besitzertrainerin Selina Ehl und erinnerte sich an seine Top-Formen.

  • 100 Stuten in der Liste für den Henkel – Preis der Diana

    Noch 101 Pferde im Derby 2019

    Hamburg/Düsseldorf 11.12.2018

    Die beiden bedeutendsten Rennen der deutschen Galoppsaison 2019 werfen bereits ihre Schatten voraus. Denn am Montag war der nächste Streichungstermin für das IDEE 150. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) am 7. Juli in Hamburg und für den 161. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m) am 4. August in Düsseldorf.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm