Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wiederholung der Highlights in der Mediathek

Leinen los in Bad Doberan

Bad Doberan 4. August 2011

Wettertechnisch war es ein eher trüber Tag in Bad Doberan, doch das konnte die wahren Galoppsportfreunde nicht vom Startschuss zum ersten Tag des viertägigen Ostseemeetings abhalten.

Erfolgreichster Reiter war Filip Minarik

Gleich zwei Rennen konnte sich der gebürtige Tscheche am ersten Meetingstag auf die Fahnen schreiben und war damit erfolgreichster Reiter. Er siegte gleich im ersten Rennen mit Clever Man (P. Vovcenko) und legte mit Keno (Chr. Sprengel) im Ausgleich III über 1750 Meter einen Start-Ziel Erfolg nach.

Bei den Trainern gelangen Hans-Jürgen Gröschel zwei Siege. Er stellte zum einen den völlig überlegenen Sieger des Preis der Stadt Bad Doberan über 1900 Meter, ein Rennen für dreijährige sieglose Pferde. Ironheart gewann unter Victor Schulepov. Auch sein Schützling Sajja konnte sich nun unter Andreas Suborics aus der Maidenklasse verabschieden.
Wettchance des Tages schlägt mit 63.936:10 zu Buche

Reinhard Johannsmann hat sein Lot in Schuss und vor allem seine Stute Hurry Girl. Nach ihrem Sieg in Bad Harzburg legte sie nun in Bad Doberan noch einen schönen Sieg nach. Im Sattel saß erneut Dennis Schiergen. Die Favoritin Hilaria (T. Mundry; M. Seidl) verpasste den Sieg um einen kurzen Kopf, während Imondo (J. Overbeck; E. Pedroza) sich unter Höchstgewicht tapfer auf den dritten Rang lief. Wer dann noch Knappoque (R. Dzubasz; A. Pietsch) auf dem Schein hatte, durfte sich über eine fette Beute in der Viererwette freuen. Der fünfjährige Wallach war über ein Jahr nicht am Start, hat sich ordentlich zurückgemeldet.
In der Mediathek von GERMAN RACING TV können Sie sich die Rennen in Ruhe nochmals ansehen.

Champions League

Weitere News

  • Zwei Hengste und eine Stute kämpfen um den beliebten Publikumspreis

    Wer wird 61. Galopper des Jahres?

    Deutschlandweit 15.02.2019

    Iquitos, Well Timed und Weltstar sind die drei Finalisten der ältesten Publikumswahl im deutschen Sport zum Galopper des Jahres 2018. Das ist das Ergebnis der Vorauswahl, die renommierte Fachjournalisten und Galoppsportfotografen durchführten. German Racing ruft gemeinsam mit dem Medienpartner Sport-Welt zur Wahl auf und wirbt mit einem spektakulären Hauptpreis.

  • Sieben Rennen und Viererwette am Sonntag in Dortmund

    Frühschoppen auf der Rennbahn bei frühlingshaften Temperaturen

    Dortmund 14.02.2019

    Es verspricht ein lohnenswerter Ausflug zu werden – Frühschoppen auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel bei frühlingshaften Temperaturen am kommenden Sonntag (17. Februar). „Es soll leicht bewölkt werden bei bis zu 15 Grad“, sagt der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedtke. „Wir hoffen auf guten Besuch bei sieben spannenden Rennen.“

  • Erstmals ein Grupperennen auf der Seidnitz-Rennbahn!

    Tolle Nachricht für alle Dresdner Galoppsportfreunde

    Dresden 14.02.2019

    Tolle Nachricht für alle Dresdner Galoppsportfreunde – erstmals in seiner Geschichte holt der Dresdener Rennverein 1890 e.V. in diesem Jahr ein internationales Grupperennen auf die Galopprennbahn Dresden-Seidnitz. Der Große Preis der Landeshauptstadt Dresden wird am Sonntag, den 16. Juni stattfinden. Das Rennen wurde 2018 noch unter dem Namen Europa Meile Ende April in Düsseldorf ausgetragen, doch dort kann es aus Termingründen in diesem Jahr nicht stattfinden.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm