Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Mülheim beendet Rennsaison

Steffi Hofer gewint Hauptrennen - Meetingsfinale fällt ins Wasser

Köln 7. August 2011

Leider war der dritte Meetingstag in Bad Doberan auch der letzte, der vierte Meetingstag musste aufgrund erneuter Unwetter und daraus resultierender Überschwemmungen kurzerhand abgesagt werden.

Lübzer Pils Ostseepreis holt sich die Krefelder Amazone

Mit dem Lübzer Pils Ostseepreis, Ausgleich I über 1750 Meter, geht traditionell das Highlight der Meetingskarte an den Start. Steffi Hofer, Deutschlands beste Amazone, holte sich in aller Ruhe mit dem von Roland Dzubasz trainierten Auvano den Sieg. An der Innenseite hielt sie sich aus allem raus und startete den sicheren Angriff, den Auvano sicher ins Ziel brachte. Aussen kämpften Tingly (W. Hefter; A. Best) und Primera Vista (M. Hofer; A. Suborics), wobei Primera Vista nicht ganz gerade blieb und Tingly einen Moment mit nach innen nahm. Die Rennleitung entschied auf Behinderung und setzte Primera Vista auf Rang drei.
Toller Tag für Steffi Hofer

Zweifachsieger hatte man an jedem der Meetingstage feiern können. Steffi Hofer gelang am dritten Meetingstag nahezu alles. Sie sicherte sich neben dem Hauptrennen auch noch zwei weitere Prüfungen. Mit Survey (M. Hofer) gewann sie das Sprintrennen, die Goldene Peitsche von Bad Doberan über 1200 Meter. Im folgenden Rennen, der Preis der Unternehmensgruppe Krebs über 1750 Meter legte sie noch einen vollen Erfolg mit Saturin (M. Hofer) nach.

Die Herren mussten sich mit maximal zwei Siegen begnügen. Jozef Bojko schaffte zwei Treffer mit Altina (E. Schnakenberg) und Ocean Peace (H.-H. Jörgensen).

Der Münchner Nachwuchsmann Martin Seidl schaffte für Roland Dzubasz zwei weitere Erfolge. Ratisbona (Sieglosenrennen für dreijährige Stuten) und Kasumi (Ausgleich III).
Mülheimer Zweijährigenrennen sichere Beute für Molly Filla

Im Vorfeld des Renntages sickerten schon die guten Arbeitsleistungen der Big Shuffle Tochter durch. Nun hat sie diese auch im Rennen optimal umsetzen können. Uwe Ostmann ist der Trainer der Auenqueller Stute, von der sicherlich noch einiges zu hören sein wird. Fuscano (W. Hickst; A. Pietsch) kam auf Rang zwei, konnte gegen die Siegerin nichts ausrichten. Collodi (P. Schiergen; A. Starke) kam auf Rang drei.

Maxim Pecheur wird der Renntag sicherlich in guter Erinnerung bleiben. Er siegte mit dem Aussenseiter Air Dream (H. Rosenbach) im Ausgleich III und mit Absolom (S. Hellier) im Ausgleich IV.

Champions League

Weitere News

  • Elite-Ladies vor dem „Aufstieg“ im Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen am 1. FC-Köln-Renntag

    Das Stuten-Sprungbrett für den Klassiker

    Köln 22.04.2019

    Der Aufstieg in die erste Bundesliga ist das große und nicht mehr ferne Ziel des 1.FC Köln. Die Galopper spielen am Ostermontag bereits in der Top-Liga mit, denn am 8. FC-Renntag mit vielen großen Zuschauer-Attraktionen (wie einer Autogrammstunde mit den Stars im Weidenpescher Park) lockt das erste Grupperennen 2019 in der Domstadt: Das Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) ist eines der großen Vorbereitungsrennen auf den ersten Klassiker für dreijährige Stuten, die 1.000 Guineas am 26. Mai in Düsseldorf.

  • Amateur-Champion fällt mit Schienbeinbruch aus

    Großes Pech für Vinzenz Schiergen

    Köln 20.04.2019

    Großes Verletzungspech für Vinzenz Schiergen: Der 21-jährige Champion der Amateurrennreiter erlitt nach Informationen von GaloppOnline.de am Freitag eine Schienbeinfraktur beim Training am Quartier seines Vaters Peter Schiergen.

  • Trainer-Aufsteigerin Sarah Steinberg hofft auf „Mondaufgang“!

    Frauenpower im IDEE 150. Deutschen Derby?

    Hamburg 18.04.2019

    Frauenpower im IDEE 150. Deutschen (Jubiläums-)Derby? Eine der jüngsten deutschen Galopp-Trainerinnen hat das bedeutendste Rennen der hiesigen Rennsaison am Finaltag der Derby-Woche in Hamburg-Horn (29. Juni -7. Juli 2019) fest im Visier: Sarah Steinberg mit ihrem Crack Quest the Moon. In der 149-jährigen Geschichte des Derbys hat noch nie eine Frau als Trainerin (und auch nicht als Reiterin) gewonnen. Ein weiblicher Erfolg wäre also sensationell!

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm