Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Mülheim beendet Rennsaison

Steffi Hofer gewint Hauptrennen - Meetingsfinale fällt ins Wasser

Köln 7. August 2011

Leider war der dritte Meetingstag in Bad Doberan auch der letzte, der vierte Meetingstag musste aufgrund erneuter Unwetter und daraus resultierender Überschwemmungen kurzerhand abgesagt werden.

Lübzer Pils Ostseepreis holt sich die Krefelder Amazone

Mit dem Lübzer Pils Ostseepreis, Ausgleich I über 1750 Meter, geht traditionell das Highlight der Meetingskarte an den Start. Steffi Hofer, Deutschlands beste Amazone, holte sich in aller Ruhe mit dem von Roland Dzubasz trainierten Auvano den Sieg. An der Innenseite hielt sie sich aus allem raus und startete den sicheren Angriff, den Auvano sicher ins Ziel brachte. Aussen kämpften Tingly (W. Hefter; A. Best) und Primera Vista (M. Hofer; A. Suborics), wobei Primera Vista nicht ganz gerade blieb und Tingly einen Moment mit nach innen nahm. Die Rennleitung entschied auf Behinderung und setzte Primera Vista auf Rang drei.
Toller Tag für Steffi Hofer

Zweifachsieger hatte man an jedem der Meetingstage feiern können. Steffi Hofer gelang am dritten Meetingstag nahezu alles. Sie sicherte sich neben dem Hauptrennen auch noch zwei weitere Prüfungen. Mit Survey (M. Hofer) gewann sie das Sprintrennen, die Goldene Peitsche von Bad Doberan über 1200 Meter. Im folgenden Rennen, der Preis der Unternehmensgruppe Krebs über 1750 Meter legte sie noch einen vollen Erfolg mit Saturin (M. Hofer) nach.

Die Herren mussten sich mit maximal zwei Siegen begnügen. Jozef Bojko schaffte zwei Treffer mit Altina (E. Schnakenberg) und Ocean Peace (H.-H. Jörgensen).

Der Münchner Nachwuchsmann Martin Seidl schaffte für Roland Dzubasz zwei weitere Erfolge. Ratisbona (Sieglosenrennen für dreijährige Stuten) und Kasumi (Ausgleich III).
Mülheimer Zweijährigenrennen sichere Beute für Molly Filla

Im Vorfeld des Renntages sickerten schon die guten Arbeitsleistungen der Big Shuffle Tochter durch. Nun hat sie diese auch im Rennen optimal umsetzen können. Uwe Ostmann ist der Trainer der Auenqueller Stute, von der sicherlich noch einiges zu hören sein wird. Fuscano (W. Hickst; A. Pietsch) kam auf Rang zwei, konnte gegen die Siegerin nichts ausrichten. Collodi (P. Schiergen; A. Starke) kam auf Rang drei.

Maxim Pecheur wird der Renntag sicherlich in guter Erinnerung bleiben. Er siegte mit dem Aussenseiter Air Dream (H. Rosenbach) im Ausgleich III und mit Absolom (S. Hellier) im Ausgleich IV.

Champions League

Weitere News

  • Noch 11 Kandidaten für das Finale der Champions League in München

    Iquitos auf dem Weg zum Gesamtsieg?

    München 22.10.2018

    Am 1. November steigt das Finale der German Racing Champions League 2018 in München: Im Bayerische Hausbau – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) spricht vieles für einen neuerlichen Gesamtsieg von Stall Mulligans Iquitos (E. Hardouin), der schon 2016 diese Top-Rennen in sechs deutschen Städten umfassende Rennserie für sich entschied.

  • Norwegen, England, Irland, Frankreich und Deutschland im Grupperennen?

    Internationales Feld im Hannover-Highlight?

    Hannover 22.10.2018

    Der letzte Renntag der Saison, der Tag der Gestüte, am Sonntag in Hannover verspricht eine Veranstaltung der besonderen Güteklasse zu werden. Dank des aus Köln übernommenen Listenrennens (German Racing berichtete) gibt es nun vier Black Type-Prüfungen. Höhepunkt ist der Große Preis der Mehl-Mülhens-Stiftung (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m) für Stuten.

  • Positives Fazit des Sales & Racing Festivals

    Goldenes Finale“ der Galoppsaison 2018 in Baden-Baden

    Baden-Baden 22.10.2018

    Zufriedene Mienen beim Galopp-Rennveranstalter Baden Racing: „Die Zahlen sind überall im Plus, es war ein goldenes Finale bei entsprechenden äußeren Bedingungen“, freut sich Baden Racing-Geschäftsführerin Jutta Hofmeister über das Ergebnis des SALES & RACING FESTIVALS auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim. „Mit insgesamt 10.000 Gästen an den zwei Renntagen hatten wir tollen Besuch und die sorgten auch für einen sehr guten Wettumsatz, vor allem auf der Bahn. Hier betrug das Plus stolze 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr.“

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm