Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Bundeshauptstadt mit Galopp und Trab

After Work Renntag in Hoppegarten

Berlin-Hoppegarten 11. August 2011

Galopp und Trab, Sommernachtsparty, Barbecue, Liveband und noch mehr erwartet die Besucherinnen und Besucher des After Work Renntags am Freitag in Hoppegarten. Genießen Sie ihr Feierabendbier auf der wunderschönen Hoppegartener Rennbahn und lassen Sie sich dabei durch tollen Sport verwöhnen!

Sechs Galopp- und zwei Trabrennen stehen auf dem Programm

Geich zum Einstand des After Work Renntages sind die Traber auf dem Hoppegartener Geläuf zu Gast und eröffnen das Programm. Ein weiteres Mal kommt die trabende Zunft im vierten Rennen zum Einsatz. Die weiteren sechs Rennen sind den galoppierenden Vollblütern vorbehalten. Das Hauptereignis ist der Preis des Elektrohandwerks Berlin-Brandenburg, ein Ausgleich II über 1400 Meter.Wieder Dzubasz/Hofer?

Am vergangenen Samstag haben sich das Team Roland Dzubasz und Steffi Hofer mit Auvano das Hauptrennen des Bad Doberaner Meetings, den Ausgleich I (Lübzer Ostseepreis), an ihre Fahnen geheftet, nun versucht man es im Hauptrennen der Berliner Karte (Ausgleich II, 1400 Meter) erneut. Doch für Abrafax sieht es nicht ganz einfach aus. Seine Leistungen in dieser Saison waren zum Teil nicht sehr glücklich und für den Trainer wahrscheinlich nicht zufrieden stellend. Nun versucht man es mit weiblicher Hand und leichtem Gewicht.Frische Ausgleich II-Siegerin in Bad Harzburg ist Zaphira (H.-J. Gröschel; E. Frank). Doch für sie könnte es nun schwerer werden als im Harz. Lavallo (W. Hickst; W. Panov) hat sich in Dortmund sehr gut geschlagen, er ist ein weiterer heißer Kandidat. Diamond Max (Manf. Hofer; J. Bojko) muss erst wieder an seine Form aus dem vergangenen Jahr anknüpfen. Shot to nothing (Chr. Sprengel; F. Minarik) sollte sich in der Favoritenposition wieder finden.Nach dem letzten Rennen ist noch lange nicht Schluss!

Gegen 20:00 Uhr startet die Sommernachtsparty mit Livemusik und kühlen Getränken. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl in Form eines Barbecues gesorgt.

Champions League

Weitere News

  • Wieder ein Achtungserfolg für den Deutschen in Dubai

    Ross erneut guter Vierter

    Dubai 22.02.2018

    Deutschlands Dubai-Spezialist, der von Peter Schiergen in Köln für den Stall Domstadt trainierte Ross, zeigte am Donnerstagabend erneut eine achtbare Vorstellung in dem Wüsten-Emirat und belegte auch bei seinem zweiten Auftritt während des World Cup Carnivals 2018 in Meydan den vierten Platz.

  • Startnummer für Noor Al Hawa das Fragezeichen

    Countdown für die Katar-Deutschen

    Doha/Katar 22.02.2018

    Daumendrücken ist angesagt für die beiden deutschen Starter beim Emir’s Sword Festival in Doha/Katar. Bereits am Freitag wird der von Mario Hofer für Eckhard Sauren trainierte Diplomat mit Alexander Pietsch den Irish Thoroughbred Marketing Cup bestreiten. In diesem 200.000 Dollar-Gruppe II-Rennen über 1.600 Meter geht er aus der günstigen Startbox zwei an den Start und könnte den vierten Rang aus dem Vorjahr durchaus überbieten.

  • Deutscher Gast aus Startbox 16 ins Katar-Highlight

    Kein Losglück für Noor Al Hawa

    Doha/Katar 21.02.2018

    Das Glück hatte der deutsche Starter in der H.H. The Emir’s Trophy, dem am Samstag anstehenden Höhepunkt des Emir’s Sword Festivals in Katar, bei der Startboxen-Auslosung am Mittwoch um 18:30 Uhr im Four Seasons Hotel in Doha leider nicht auf seiner Seite: Noor Al Hawa, der Vorjahreszweite dieses mit einer Million US-Dollar dotierten 2.400 Meter-Events, das im Al Rayyan Park ausgetragen wird, erwischte im 16-köpfigen Feld die Box 16 ganz an der Außenseite. Eduardo Pedroza wird den deutschen Gast reiten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm