Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Zweimal Pedroza - zweimal Pietsch

König Shuttle gewinnt Ausgleich II in Berlin

Köln 12. August 2011

Bis auf ein Rennen wurden am After Work Renntag in Berlin Hoppegarten alle Prüfungen von Reitern gewonnen, die mit dem Buchstaben "P" beginnen.

Bis auf ein Rennen wurden am After Work Renntag in Berlin Hoppegarten alle Prüfungen von Reitern gewonnen, die mit dem Buchstaben "P" beginnen.
Daniele Porcu ist der Siegreiter von König Shuttle

Als längster Außenseiter war König Shuttle (S. Smrczek) in seine Startbox eingerückt, als leichter Sieger kehrte er in seine Stallbox zurück. Nachdem Lavallo und Diamond Max Nichtstarter waren, verblieben noch sechs Kandidaten im Hauptrennen des After Work Renntages. Start-Ziel bestimmte König Shuttle das Geschehen, konnte sich am Ende noch lösen. Eng ging es zwischen Super Hector (Chr. Zschache; E. Pedroza) und Abrafax (R. Dzubasz; St. Hofer) her, sie fanden sich im Zielfoto wieder, doch auch dieses vermochte sie nicht zu trennen. König Shuttle und Abrafax tragen übrigens beide das gleiche Renndress von Besitzer Thomas Gehrig.
Pedroza und Pietsch mit Dopelsiegen

Einen richtig guten Tag hatten Eduardo Pedroza und Alexander Pietsch. Beide sind mit je zwei Volltreffern ins Rennwochenende gestartet. Pedroza konnte einmal mit Xi für Trainerin Vera Henkjohann den Vorlauf zur Hoppegartener Sprint-Serie gewinnen, zum anderen den Preis vom Müggelsee, Ausgleich IV über 2400 Meter mit dem Aussenseiter Pretty Grande (U. Fritzenwanker). 147:10 zahlte der Wallach am Toto auf Sieg.

Alexander Pietsch punktete mit Mrs Miller (Sieglosenrennen über 1800 Meter) und Vive le Roi (Ausgleich IV über 1800 Meter) für den Berliner Trainer Roland Dzubasz.

Champions League

Weitere News

  • Karlshofer Stute dominiert im höchstdotierten Zweijährigen-Rennen Deutschlands

    Die 100.000 Euro-Show von No Limit Credit

    Baden-Baden 19.10.2019

    Jede Menge Geld für No Limit Credit: Die von Andreas Suborics in Köln für das Gestüt Karlshof (Gernsheim) trainierte zweijährige Stute mit diesem einprägsamen Namen triumphierte am Samstag beim Sales & Racing Festival auf der Galopprennbahn in Baden-Baden im höchstdotierten Rennen für die Nachwuchsgalopper. Mit dem französischen Jockey Clement Lecoeuvre galoppierte die Night of Thunder-Tochter, die als Jährling bei der BBAG-Auktion bei 32.000 Euro nicht verkauft worden war, im Ferdinand Leisten-Memorial (BBAG Auktionsrennen, 200.000 Euro, 1.400 m) 100.000 Euro Siegprämie auf das Konto der auch als Züchter zeichnenden Familie Faust.

  • Pressemitteilung Baden Racing

    Trainingssandbahn wird grundlegend saniert

    Baden-Baden 18.10.2019

    Die nur im Training benutzte Sandbahn auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim wird Anfang des kommenden Jahres grundlegend saniert. Das hat Baden Racing-Präsident Dr. Andreas Jacobs angekündigt - nach einer Begehung der Trainingsbahn, gemeinsam mit Vertretern der Trainingszentrale Iffezheim und Bürgermeister Christian Schmid am Donnerstag. Durch die heftigen Regenfälle in den vergangenen Wochen seien vermehrt Steine auf der Sandbahn nach oben gespült worden.

  • In Baden-Baden wird eine (Winter)Königin gekrönt

    Wer wird die „Queen von Iffezheim“?

    Baden-Baden 17.10.2019

    Grandioses Finale auf Deutschlands-Premium-Rennbahn Baden-Baden-Iffezheim: Beim letzten Renntag der Saison, dem Abschluss-Sonntag des Sales & Racing Festivals, werden gleich zwei Grupperennen die Fans in Atem halten. Herausragendes Event ist natürlich der Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m, 5. Rennen um 15:20 Uhr), das wichtigste Rennen für zweijährige Stuten, mit zwölf Kandidatinnen in einer sehr offenen Partie.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm