Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Filip Minarik mit Dreierserie

Heimischer Sieg mit Timara im Dresdner Auktionsrennen

Köln 13. August 2011

Timara heisst die Siegerin im bwin BBAG Auktionsrennen in Dresden. Ihrem Siegkonto werden nun 25.000 Euro gutgeschrieben.

Leichte Beute für Außenseiterin

Leicht - 1 3/4 Längen - lautete am Ende der Richterspruch für Timara und Stephen Hellyn im Hauptereignis der Dresdner Samstagskarte. Start-Ziel teilte Hellyn der von Stefan Richter trainierten Lady alles passend ein, am Ende fand sie sogar noch einen Extra-Gang. Egalite (S. Smrczek; St. Hofer) versuchte noch heranzukommen, ohne Erfolg. Doch auch die beiden blieben für Rang zwei ungefährdet. Weitere 1 1/2 Längen dahinter folgte Miss Pearl (N. Bach; E. Pedroza). Der favorisierte Postillion (P. Schiergen; F. Minarik) blieb blass, konnte heute nach vorne nichts ausrichten, verdiente aber noch das vorletzte Geld.
Filip Minarik war der Mann des Tages

Auch wenn er im Hauptrennen nicht gewinnen konnte, wird Filip Minarik sicherlich nicht unzufrieden die Seidnitzer Rennbahn verlassen. Drei volle Erfolge konnte sich der gebürtige Tscheche sichern. Mit Southern Dancer (R. Vinklarek) sicherte er sich mit einem kurzen Kopf Vorsprung den Ausgleich III über 1400 Meter. In der Wettchance des Tages, die als Ausgleich IV über 1400 Meter gelaufen wurde, siegte er mit der von Gerald Geisler trainierten Bachstelze. Dieser Sieg gestaltete sich überlegen. Die Viererwette bezahlte 47.163 Euro. In der abschließenden Prüfung legte Minarik mit dem vor Ort von Lutz Pyritz trainierten Tamas noch einmal nach. 105:10 bezahlte der Toto auf diesen Sieg. Da mit Beeke (U. Stoltefuß; St. Hellyn) und Posidonas (R.Schmidt; R. Schumacher) nicht die am stärksten nachgefragten Pferde in die Wette liefen, bezahlte die Dreierwette gut 15:000:10.

Champions League

Weitere News

  • Frühschoppen am Sonntag in Wambel mit starken Feldern

    Dortmund 12.12.2019

    Auch der dritte Renntag in der Wintersaison 2019 / 2020 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen. Sieben Rennen mit insgesamt 78 Pferden treten am kommenden Sonntag, dem dritten Advent, zum „Frühschoppen“ an – denn der erste Start erfolgt bereits um 10:50 Uhr. Der Eintritt – auch für die beheizte Glastribüne – ist wie immer im Winter frei. Es ist der vorletzte Renntag des Jahres in Dortmund – vor dem großen Finale am 29. Dezember in Wambel.

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm