Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Aller guten Dinge sind Drei in Saarbrücken

Galopp in Tracht am Maria Himmelfahrtstag

Köln 14. August 2011

In Saarbrücken wird schon wieder das Halali geblasen, nach dem Motto: "Aller guten Dinge sind Drei" wird auf der Güdinger Rennbahn mit dem August-Renntag die Saison 2011 beendet. In München widmet man sich indes der Tradition und vereint Braukunst, Trachtenkultur und das Kulturgut "Pferd".

In Saarbrücken wird schon wieder das Halali geblasen, nach dem Motto: "Aller guten Dinge sind Drei" wird auf der Güdinger Rennbahn mit dem August-Renntag die Saison 2011 beendet. In München widmet man sich indes der Tradition und vereint Braukunst, Trachtenkultur und das Kulturgut "Pferd".
BBAG Auktionsrennen in München

Als Grosser Preis der Brauerei Aying wird das Münchner Auktionsrennen über 1600 Meter gelaufen. Das Nennungsergebnis ist mehr als zufrieden stellend. 15 Pferde werden an den Start kommen, unter anderem der aktuelle Österreichische Derbysieger Noble Champion (M. Hofer; T. Hellier). Nach diesem Sieg lief es für den Hawk Wing Sohn nicht mehr ganz rund, musste in Hamburg von Terry Hellier angehalten werden, hatte sich vertreten. Mit einem vierten Platz in Avenches stellte er dann die Fahnen wieder in Richtung Erfolg. Doch leicht wird dieser in der bayerischen Metropole nicht zu erreichen sein, denn viele Pferde melden Chancen in der mit 52.000 Euro dotierten Prüfung an.

Mit Lips Poison (A. Löwe; A. Helfenbein) ist die amtierende German 1000 Guineas Siegern am Ablauf. Danach versuchte man es mit ihr auf Listenebene. Hier wurde sie Fünfte ließ damals unter anderem Nice Danon hinter sich, der Listensieger in Mailand und aktuell Zweiter der Düsseldorfer Henkel-Meile wurde.

Auch Waldemar Hickst hat mit Nafar (A. Pietsch) und Dragoslav (R. Piechulek) zwei heiße Eisen im Feuer. Nafar war zwar klassemäßig noch nicht so stark gefordert, hat aber schon den mit mittlerweile 91,5 kg eingeschätzten Sinnerman hinter sich gelassen. Dragoslav musste auf der Riemer Rennbahn noch keinen Gegner vor sich anerkennen.

Peter Schiergen reist mit Eigelstein und Darnell (J. Palik) an die Isar. Andrasch Starke hat sich für Eigelstein entschieden, er war dritter im Hamburger Auktionsrennen, musste unter anderem Skagen vor sich anerkennen, die derzeit noch nicht erfasst zu sein scheint. Darnell konnte im Münchner Auktionsrennen Anfang Juli nicht viel ausrichten, nun geht es 200 Meter weiter, da kann es schon ganz anders aussehen. Der damalige Sieger ist Dancing Dynamite (H.W. Hiller; E. Frank), der Sieg sah überzeugend aus.

Neben neun Galopprennen wird es an der Isar eine Trachtenmodenschau, Goaß’l-Schnalzer, Schuhplattler und natürlich Blasmusik geben. Der 14-fache bayerische Trainerchampion Erich Pils wird den vom Galoppclub Süddeutschland e.V. neu ins Leben gerufenen Ehrenpreis, den Monsun, erhalten. Geehrt werden damit künftig Turfpersönlichkeiten, die sich seit vielen Jahren im Rennsport engagiert haben.
Saarbrücken Güdingen mit Galopp und Trab

Zehn Rennen lobt der Saarbrücker Rennverein am Abschlusstag der dortigen Rennsaison aus. Aus galopperischer Sicht ist der Mercedes- Benz Preis des Saarlandes über 1900 Meter die hochwertigste und auch eine der interessantesten Prüfungen. Sie wird als Wettchance des Tages mit einer garantierten Auszahlung von 10.000 Euro in der Viererwette gelaufen. Als Stellpferd für den Sieg könnte hier Valenzani (M. Hofer; St. Hofer) fungieren. Zuletzt mit Scheuklappen am Start, hat er sich unter Höchstgewicht in Bad Harzburg im Ausgleich IV gut genug verkauft. Prince Vince (S. Kaltner, R. Schumacher) ist ein Kandidat, der so eine Prüfung immer gut abschließen kann, aber auch die Münchnerin Wyoming (W. Glanz; H. Mouchova) kann mitmischen. Sehr günstig in der Partie und leistungsmäßig seht Ramira (U. Schwinn; A. Glomba). Casilina (Chr. v. der Recke; K. Schmitt) muss auf alle Fälle in die Wette.

Weitere News

  • Pressemitteilung des Direktoriums

    Wahlen zum Oberen Renngericht

    Köln 22.05.2017

    Der Vorsitzende des Oberen Renngerichts Herr Dr. Günter Paul und die Mitglieder des Oberen Renngerichts Rolf Leisten, Dirk von Mitzlaff und Karl-Dieter Ellerbracke haben mit sofortiger Wirkung Ihre Ämter im Oberen Renngericht zur Verfügung gestellt.

  • Großer Preis der Badischen Wirtschaft der Knüller in Baden-Baden

    Galopp-Stars im Champions League-Highlight

    Baden-Baden 22.05.2017

    Der zweite Lauf der German Racing Champions League wird das absolute Top-Highlight beim Frühjahrs-Meeting in Baden-Baden: Der Große Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) am Sonntag verspricht ein Gipfeltreffen der Galopp-Stars zu werden.

  • Interessante Wettrennen und ein „TV-Pferd“ in Baden-Baden

    Spannender Start zum Frühjahrs-Meeting 2017

    Baden-Baden 22.05.2017

    Vier Renntage Top-Sport von Mittwoch bis Sonntag, darunter mit dem Großen Preis der Badischen Wirtschaft am Sonntag der zweite Lauf der German Racing Champions League - das Frühjahrs-Meeting in Baden-Baden zieht an vier Renntagen wieder die Fans des Turfs in seinen Bann. Vier Grupperennen werden ausgetragen, und die Wetter kommen mit Garantie-Auszahlungen von insgesamt 160.000 Euro in der Dreier- bzw. Viererwette voll auf ihre Kosten.

  • Wöhler-Hengst im Mehl-Mülhens-Rennen hauchdünn voraus

    Atemberaubender Speed von Poetic Dream im Köln-Klassiker

    Köln 21.05.2017

    Der erste Klassiker der deutschen Galopper-Saison 2017 am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln wurde zu einem atemberaubenden Thriller: Poetic Dream, im Besitz des in Dubai ansässigen Großeigners Jaber Abdullah, gewann nach einem grandiosen Endkampf von Jockey Eduardo Pedroza mit gewaltigem Speed das 32. Mehl-Mülhens-Rennen (Gruppe II, 153.000 Euro, 1.600 m) für den von einem Triumph zum anderen eilenden Top-Trainer Andreas Wöhler (Spexard bei Gütersloh).

  • Hassloch: Auch mit fast 60 Jahren gewinnt der Ex-Klassejockey

    Kevin Woodburn hat nichts verlernt

    Hassloch 21.05.2017

    Top-Stimmung herrschte am Sonntag auch beim Saisonauftakt in Hassloch. Auf der fairsten der sogenannten ländlichen Bahnen im Südwesten Deutschlands meldete sich auch Reiter-Urgestein Kevin Woodburn zurück. Der in Kürze 60 Jahre alt werdende frühere Klassejockey gewann als Amateurrreiter mit der von Karoly Kerekes (ebenfalls einem Ex-Jockey) trainierten Stute Kerecsen (31:10) ein 1.600 Meter-Handicap gegen Elusive Sengia und Golden Touch und bewies, dass er auch in einem Alter, in dem andere schon im Vorruhestand sind, noch ausgesprochen fit ist.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm