Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Neun Rennen beim 25-jährigen Jubiläum des Sparkassenrenntags

Düsselorfer Sparkassen Renntag steht in den Startlöchern

Köln 20. August 2011

Das nennt man Tradition! Seit 25 Jahren wird der Sparkassen Renntag auf dem Düsseldorfer Grafenberg begangen. Hauptereignis ist der Große Jubiläums-Sparkassenpreis auf Listeneben für die weiblichen Vollblüter über 1400 Meter.

Schiergen, Löwe oder ein anderer?

Titelverteidiger im Großen Jubiläums-Sparkassenpreis ist Andreas Löwe. Er stellte im vergangenen Jahr mit Magic Eye die Siegerin dieser Prüfung. Heuer ist er mit Devilish Lips (A. Helfenbein) vertreten. An Andreas Löwe führt derzeit sowieso kein Weg vorbei, er und seine Schützlinge feuern aus allen Rohren. Devilish Lips musste sich Ende Juli auf Listenebene nur Skagen geschlagen geben, konnte dabei einige wieder antretende Stuten hinter sich lassen. Nuit d'eté (H.-A. Pantall; F.M. Berry), Western Mystic (W. Hickst; A. Pietsch) und Jardina (P. Schiergen; K. Clijmans).

Mit Wolkenburg (P.Schiergen; T. Hellier) tritt eine Lady an, die bis auf ihren letzten Start in Bremen eine tolle Saison hingelegt hat. Sie kann alle schlagen. Sie ist eine der insgesamt drei Damen aus dem Schiergen Stall und wird noch durch Aslana (D. Schiergen) und Jardina (K. Clijmans) verstärkt. Jardina hat dieses Jahr Rang neun gebucht, sie ist das Fragezeichen in dem Trio.

Aufpassen muss man, wenn Henri-Alex Pantall mit seinen Stuten nach Deutschland reist. Meist tut er das nicht ohne Erfolg. Er ist mit Nuit d'eté und Angel of Harlem (D. Porcu) gleich zweifach vertreten. Nuit d'eté wusste man im Münchner Listenrennen noch nicht ganz einzuschätzen, nun weiß man, dass sie hier mitmischen kann. Das Gleiche gilt für den Engel aus Harlem, ihre letzten Formen lassen sogar eine Siegchance vermuten. Tatenlos werden die anderen Mädels sie aber nicht zum Zuge kommen lassen.

Aus Hannover reist Adorna (Chr. Sprengel; A. Best) an. Sie hat auch drei Ladies (Western Mystic, Devilish Lips, Saldenart) im Feld hinter sich gelassen, muss allerdings die im Anschluss gezeigte Form in München korrigieren.

Eingeleitet wird der Düsseldorfer Renntag mit einer Pferdegala. Wer mit mehr PS liebäugelt sollte am Gewinnspiel um einen VW-Polo teilnehmen. Kind und Kegel werden also bestens unterhalten!

Champions League

Weitere News

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

  • Top-Auszeichnung für Waldgeist in London

    Große Ehre für deutsches Ausnahmepferd

    London/England 22.01.2020

    Große Ehre für den deutschen Galopprennsport: Waldgeist, für die Gestüte Ammerland und Newsells Park imponierender Sieger im Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe 2019 in ParisLongchamp, wurde am Mittwochnachmittag im Landmark Hotel in London als eines der drei besten Rennpferde der Welt des vergangenen Jahres (Longines‘ Best Racehorse 2019) ausgezeichnet.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm