Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Schiergen auch hier auf den Plätzen

Diatribe gewinnt Großen Jubiläums-Sparkassenpreis in Düsseldorf

Köln 21. August 2011

314:10 bezahlte die von Markus Klug für das Gestüt Röttgen vorbereitete Diatribe in der Düsseldorfer Listenprüfung für die Stuten! Mit dem Sieg der Tertullian Tochter hatte kaum jemand gerechnet.

Diatribe siegt Start-Ziel

Von Beginn an ließen Stephen Hellyn und Diatribe nichts anbrennen und sorgten für die flotte Fahrt im Großen Jubiläums-Sparkassenpreis Listenrennen über 1400 Meter. In der Zielgeraden legten die beiden noch einen Zahn zu und waren uneinholbar voraus. Mehr als auf zwei Längen konnte sich die Favoritin Wolkenburg (P. Schiergen; T. Hellier) aber nicht heranarbeiten. Auf Platz drei gab es den nächsten Paukenschlag, hier setzte sich Peter Schiergens Jardina (K. Clijmans) mit einem Hals Vorsprung noch vor Angel of Harlem (H.-A. Pantall; D. Porcu) durch. Diatribe hatte nach einigen schwereren Rennen, in denen sie nie vorne mitmischen konnte, in Hannover zuletzt ein Altersgewichtsrennen leicht gewinnen können. Mit neuem Mumm betankt konnte sie in die Listenprüfung gehen.
Uwe Ostmann stellt überlegenen Zweijährigen

Was Black Arrow in Hannover zeigte, zeigte Auenturm in Düsseldorf. Der zweijährige Ransom O'War Sohn canterte bei seinem Lebensdebüt die Gegner förmlich aus den Schuhen. Überlegen gewann er die EBF-Prüfung über 1400 Meter. Koen Clijmans war der Siegreiter. Auch deutlich vor dem Feld endete Baltic Rock (P. Schiergen; T. Hellier). Er kam zwar auch nicht an den überlegenen Sieger heran, doch legte er sieben Längen zwischen sich und den Drittplatzierten Red Ghost (S. Smrczek; D. Porcu).

Champions League

Weitere News

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

  • Heinrich Nienstädt mit 87 Jahren verstorben

    Deutschlands ältester Galopp-Trainer lebt nicht mehr

    Emtinhgausen 23.01.2020

    Deutschlands ältester aktiver Galopp-Trainer lebt nicht mehr: Heinrich Nienstädt aus Emtinghausen in Niedersachen verstarb am Montag im Alter von 87 Jahren.

  • Top-Auszeichnung für Waldgeist in London

    Große Ehre für deutsches Ausnahmepferd

    London/England 22.01.2020

    Große Ehre für den deutschen Galopprennsport: Waldgeist, für die Gestüte Ammerland und Newsells Park imponierender Sieger im Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe 2019 in ParisLongchamp, wurde am Mittwochnachmittag im Landmark Hotel in London als eines der drei besten Rennpferde der Welt des vergangenen Jahres (Longines‘ Best Racehorse 2019) ausgezeichnet.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm