Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Tim Borowski und Claudio Pizarro sahen ihren überlegenen Zweijährigen

Fußball und Galopprennsport - die perfekte Liaison

Köln 21. August 2011

England ist die Wiege des Vollblutsports, aber auch eine Fußballnation. Zwei deutsche Fußballspieler kaufen sich in Newmarket auf der Auktion einen Jährling, der sich am Ascot Renntag in Hannover erstmalig auf der Bahn vorstellt - da kann nur Gutes dabei herauskommen.

Er kam, sah und siegte

Black Arrow heißt der zweijährige Hengst, der im Rahmen das Ascot Renntages in Hannover sein Lebensdebüt auf der Rennbahn gab. Von Andreas Wöhler trainiert und Stalljockey Eduardo Pedroza gesteuert, zeigte der Youngster, der sich im Besitz von Stall 24 befindet, im Preis von Hans G. Bock Inneneinrichtungen EBF-Rennen über 1600 Meter eine eindrucksvolle Leistung. 3 1/2 Längen betrug der Vorsprung im Ziel. Zehn Gegner hatten keine Chance. 60.000 Guineas kostete der Teofilo Sohn in Newmarket auf der Auktion, der Zuschlag ging an die beiden Werder Bremen Spieler Tim Borowski und Claudio Pizarro. Die Eintrittskarte für das Krefelder Herzog von Ratibor-Rennen, für das er eine Nennung besitzt, hat er damit auf jeden Fall gelöst.

Champions League

Weitere News

  • Nancho-Jockey taucht in der Longines World’s Best Jockey-Liste auf

    Ganbat in illustrer Gesellschaft

    15.11.2019

    In wenigen Wochen findet in Hong Kong wieder die Wahl zum Longines World’s Best Jockey 2019 statt. Aller Voraussicht nach wird sich Lanfranco Dettori erneut diesen Titel holen, denn er hat mit 102 Punkten einen klaren Vorsprung auf Zac Purton (88 Punkte) und Hugh Bowman (86 Punkte), und es stehen lediglich noch die Mile Championship in Japan und der Japan Cup als weitere Rennen an.

  • Die Übersicht über die Top-Prämien jenseits der Grenzen in 2019

    Über 5,2 Millionen Euro: Das haben deutsche Pferde im Ausland verdient

    Köln 14.11.2019

    5.274.580 € - so viel gewannen deutsche Pferde im Jahr 2019 bis einschließlich 3. November im Ausland. Das ist abermals eine mehr als beachtliche Summe, auch wenn sie ein gutes Stück unter den 6.780.324 € aus 2018 liegt und der niedrigste Wert seit 2006 ist. Wir haben im Folgenden die Siege und Platzierungen von in Deutschland trainierten Pferden in Gruppe- Listen- und in bedeutenden Rennen im Ausland 2019 für Sie zusammengetragen.

  • Trainer-Größe Jean-Pierre Carvalho wechselt an die Ruhr

    Von Bergheim nach Mülheim

    Mülheim 13.11.2019

    Gesucht, gefunden und für gut befunden – das ist das Motto für einen Top-Galopp-Trainer Deutschlands: Jean-Pierre Carvalho (48) wird seine Karriere in Mülheim an der Ruhr fortsetzen, wie er gegenüber dem französischen Newsletter Jour de Galop mitteilte.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm