Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Tim Borowski und Claudio Pizarro sahen ihren überlegenen Zweijährigen

Fußball und Galopprennsport - die perfekte Liaison

Köln 21. August 2011

England ist die Wiege des Vollblutsports, aber auch eine Fußballnation. Zwei deutsche Fußballspieler kaufen sich in Newmarket auf der Auktion einen Jährling, der sich am Ascot Renntag in Hannover erstmalig auf der Bahn vorstellt - da kann nur Gutes dabei herauskommen.

Er kam, sah und siegte

Black Arrow heißt der zweijährige Hengst, der im Rahmen das Ascot Renntages in Hannover sein Lebensdebüt auf der Rennbahn gab. Von Andreas Wöhler trainiert und Stalljockey Eduardo Pedroza gesteuert, zeigte der Youngster, der sich im Besitz von Stall 24 befindet, im Preis von Hans G. Bock Inneneinrichtungen EBF-Rennen über 1600 Meter eine eindrucksvolle Leistung. 3 1/2 Längen betrug der Vorsprung im Ziel. Zehn Gegner hatten keine Chance. 60.000 Guineas kostete der Teofilo Sohn in Newmarket auf der Auktion, der Zuschlag ging an die beiden Werder Bremen Spieler Tim Borowski und Claudio Pizarro. Die Eintrittskarte für das Krefelder Herzog von Ratibor-Rennen, für das er eine Nennung besitzt, hat er damit auf jeden Fall gelöst.

Champions League

Weitere News

  • Ex-Derby-Zweiter wird Deckhengst in Frankreich

    Savoir Vivre ins Haras de l‘ Abbaye

    21.01.2018

    Savoir Vivre, Stall Ullmanns Derby-Zweiter von 2016, sowie Vierter im Preis von Europa 2017 und Zweiter im Gran Premio del Jockey Club in Mailand, wird in Frankreich als Deckhengst aufgestellt.

  • Erfolgreiche Reiterin mit türkischem Jockey Tolga Koyuncu vermählt

    Steffi Hofer hat geheiratet

    21.01.2018

    Steffi Hofer (30), eine der erfolgreichsten deutschen Reiterinnen der vergangenen Jahre, und der türkische Jockey Tolga Koyuncu, haben am Samstag geheiratet.

  • Friederike-Schäden werden beseitigt

    Dortmunder Rennverein: Am Dienstag wird gelaufen

    Dortmund 19.01.2018

    Nach dem Sturmtief Friederike hat sich die Lage auch in Dortmund wieder beruhigt. Der Durchführung des ursprünglich für Freitag geplanten Renntags am kommenden Dienstag (23. Januar) steht damit nichts im Weg. Geplant sind acht Rennen, der erste Start ist um 16:55 Uhr. Im dritten Rennen des Abends wird die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro ausgespielt. Der Eintritt, auch für die beheizte Glastribüne, ist frei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm