Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sieben Rennen zum Abschluss

Saisonfinale am Magdeburger Herrenkrug

Magdeburg 25. August 2011

Wenn es am schönsten ist soll man aufhören. Vier Renntage standen auf dem Programm der Magdeburger Rennbahn. Am Samstag wird das Halali geblasen.

Schafft Ironheart den Sprung ins Handicap?

Überlegen hat der von Hans-Jürgen Gröschel trainierte Ironheart (V. Schulepov) sich in Bad Doberan aus der Sieglosenklasse verabschiedet. Nun muss er den Sprung ins Handicap schaffen. Er tritt im besten Handicap der Herrenkruger Karte, dem Preis der Firmen BOREAS-Energie Dresden und WKA Schermen, Ausgeich III über 1800 Meter an. Möglich ist ein Sieg durchaus, auch wenn er vom Handicapper ordentlich bedacht wurde. Doch auch Fly Osoria (A. Wöhler; J, Bojko) ist gut in Schuss und zudem schon siegreich auf diesem Parkett. Sie muss zudem drei Kilo weniger tragen. Auch Dark Fellow (P. Vovcenko; R. Juracek) kann mitmischen. Tamifleur (U. Stech; P.J. Werning) hat etwas an Form verloren, während Leopardo (R. Johannsmann; F. Guanti) diese derzeit verzweifelt sucht.

Im Rahmenprogramm kommen sowohl die Sprinter (1300 Meter), als auch die Steher (2400 Meter) zum Einsatz. Sieben Prüfungen gehen auf die Reise, der Start zum ersten Rennen des Magdeburger Saisonfinales erfolgt um 14:15 Uhr.

Champions League

Weitere News

  • Das Rennen der Superlative um knapp 5 Millionen Euro in Tokio

    Deutsches Klasse-Duo im Japan Cup: Guignol und Iquitos

    Tokio 20.11.2017

    Die Turffans erinnern sich sehr gerne an einen der größten Erfolge der deutschen Zucht auf der Welt-Bühne des Galopprennsports im Jahr 1995: Hier gab es den bisher einzigen Triumph im Japan Cup auf der Galopprennbahn in Tokio, als der von dem 31-fachen Championtrainer Heinz Jentzsch in Köln für das Gestüt Ittlingen von Möbel-Unternehmer Manfred Ostermann vorbereitete Lando dieses Super-Rennen gewann.

  • Bestens bestückte Sandbahnrennen am Dienstag in Neuss

    Katar-Derby-Test für Northsea Star

    Neuss 17.11.2017

    Die Sandbahnrennen gehen am Dienstag in Neuss in die nächste Runde, wenn ein PMU-Renntag mit insgesamt acht Rennen ab 17 Uhr ansteht. Alle Prüfungen, die sehr gut zusammengekommen sind, werden auch live nach Frankreich übertragen. Selbstverständlich sind wieder etliche Spezialisten der Szene mit von der Partie.

  • Presseerklärung

    Köln 17.11.2017

    Mit großem Erstaunen und Verärgerung musste der DVR e.V. aus der Presse entnehmen, dass der Mülheimer Rennverein Raffelberg e.V. gestern den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Mülheimer Rennvereins Raffelberg e.V. gestellt haben soll. Das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. wird erneut vor vollendete Tatsachen gestellt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm