Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ocean Tiger gewinnt bestes Handicap in Dresden

Debütantin Petit Espoir siegt bei den Zweijährigen

Köln 5. September 2011

Entweder ganz oder gar nicht ist das Motto des Königstiger Sohns Ocean Tiger. Für ersteres entschied er sich am Dresdner Sonntagsrenntag und gewann das beste Handicap der Karte, den 20. GELOS-TRIUMPH Ausgleich III über 1400 Meter.

Kistenritt ist guter Ritt

Zu einem so genannten Kistenritt kam Olga Lasnovska auf dem vierjährigen Ocean Tiger (H.-H. Jörgensen). Sie nutzte die Gunst der Stunde und steuerte den Wallach zu einem leichten Sieg. Platz zwei ging an Abrafax (R. Dzubasz; J. Grimmer), der trotz Höchstgewichts zu überzeugen wusste. Der fünfjährige Touch of Time (A. Glodde; P. Krowicki) komplettierte die Dreierwette, die mit 13.723:10 ordentlich zu Buche schlug.Zweijährige Löwe Stute vorne

Erster Start, erster Sieg lautet die Bilanz der zweijährigen Gentlewave Tochter Petit Espoir (A. Löwe). Unter Rebecca Schumacher nahm sie dem zweitplatzierten Monaco Franze (J. D. Hillis; K. Irmer) 1/2 Länge im Ziel ab. Genau das Gewicht, das sie weniger im Sattel hatte als der Münnchner Stenz. Die anderen drei Starter folgten weit abgeschlagen, Mario Hofers Schützling Shanjia nahm nicht am Rennen teil.Werner Glanz erfolgreichster Trainer am Scheibenholz

Der Münchner Trainer Werner Glanz war der erfolgreichste Trainer in Dresden. Auch wenn er persönlich in Baden-Baden weilte, auch dort konnte er mit Hassuna eine Siegerin vom Geläuf holen, liefen beide von ihm vorbereiteten Pferde Mirallegro (St. Amm) und Dahaam (K. Irmer) aufs oberste Treppchen.Roland Dzubasz stellte mit Spaolini (J. Grimmer) und Titania (T. Schurig) im Preis der Mineralquellen Bad Liebenwerda Ausgleich IV über 1900 Meter den Einlauf.

Weitere News

  • Leo wie ein Vollprofi

    Neuss 02.12.2016

    Die Galopp-Saison 2016 neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Am Freitagabend stand die viertletzte Rennveranstaltung in dieser Saison an. Und auf der Neusser Sandbahn gab es diesmal einige Überraschungen. Doch in einem 1.500 Meter-Rennen war die beste Klasse und der Favorit voraus.

  • Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby erhoben

    Köln 02.12.2016

    Am heutigen Freitag (2.12.16) wurde die Revision im Fall IDEE 147. Deutsches Derby schriftlich durch den Rechtsanwalt Bernhard Matusche beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. erhoben.

  • Verein Deutscher Besitzertrainer fördert erneut Rennsport

    Köln 01.12.2016

    Der Verein Deutscher Besitzertrainer wird auch 2017 den deutschen Galopprennsport wieder im Rahmen seiner Möglichkeiten finanziell unterstützen. Insgesamt 7.000 Euro stehen dafür nach Beschluss der Mitgliederversammlung 2016 zur Verfügung. Die Mittel dazu kommen aus den Beiträgen der über 400 Vereinsmitglieder.

  • Nightflower wechselt in die Zucht

    Köln 01.12.2016

    Der „Galopper des Jahres 2015“, die vierjährige Top-Stute Nightflower hat ihre Rennlaufbahn beendet. Nach dem zwölften Rang im Japan Cup am vergangenen Sonntag wird die bislang von Peter Schiergen für den Stall Nizza des Freiburger Privatbankiers Jürgen Imm trainierte Dylan Thomas-Tochter in die Zucht im Gestüt Römerhof wechseln.

  • Dezember-Auftakt mit den Sand-Spezialisten

    Neuss 30.11.2016

    Der letzte Monat des Jahres startet im deutschen Galopprennsport mit einer Sandbahn-Veranstaltung an diesem Freitag in Neuss. Und natürlich werden auch alle acht Rennen ab 15:30 Uhr, die zum Großteil sehr gut frequentiert sind, über die PMU wieder nach Frankreich übertragen.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm