Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Listenrennen für die Stuten in Hannover

Zweijährige im Düsseldorfer Wettenleip-Junioren-Preis Listenrennen

Köln 8. September 2011

Am Samstag ist in Deutschland rennfrei, Zeit um nach den vergangenen Großereignissen wieder etwas Luft zu holen, aber auch Zeit um sich auf spannenden Rennsport am Sonntag zu freuen.

Französinnen im Junioren-Preis vorne?

Mit dem 87. Wettenleip-Junioren-Preis Listenrennen über 1600 Meter geht zwar nicht das am höchsten dotierte Rennen auf dem Düsseldorfer Grafenberg an den Start, aber das sportlich hochwertigste. Die Frage, die sich in diesem Rennen aufdrängt ist: Gibt es einen Gegner für Novellist (A. Wöhler; E. Pedroza)? Mit acht Längen hat der Monsun Sohn sein Lebensdebüt in Düsseldorf gestaltet. Er schlug dabei unter anderem die Stute Wafiyah, die bei ihrem nächsten Start in Baden-Baden im Prinzip gewonnen hätte, wenn sie nicht ein anderes Pferd behindert und auf den dritten Platz gesetzt worden wäre. Ebendiese Wafiyah hat aber auch schon die Stute Turfflamme (U. Ostmann; A.Starke) leicht hinter sich gelassen, das war in Bremen und über eine um 200 Meter kürzere Distanz. Fuscano (W. Hickst; A. Pietsch) hat zwei ordentliche Leistungen abgeliefert, Lebensdebütant ist Energizer (J. Hirschberger; A. de Vries). Eine Messlatte bilden für die deutschen Pferde die beiden aus Frankreich anreisenden Stuten Rowan Brae (E.J. O'Neill; F. Lynch) und Imagine This (E.J. O'Neill; St. Breux)!
Nächster BBAG Auktionsrennen -Coup für Survey?

Ihren bereits fünften Lebensstart wird die zweijährige Big Shuffle Tochter Survey (M. Hofer; St. Hofer) am kommenden Sonntag in Düsseldorf absolvieren. Ein Novum ist die Distanz, statt über bislang 1200 Meter wird es im BBAG Auktionsrennen Düsseldorf über 1400 Meter gehen. Falsch gemacht hat die junge Dame noch nichts in ihrer Karriere. Die letzten beiden Rennen in Baden-Baden und Bad Doberan gewann sie, davor war sie platziert.

Wenig geprüft ist Dessau (W. Hickst; A. Pietsch). Er verwandelte seinen ersten Lebensstart in Köln gleich zu einem vollen Erfolg. Dahinter sind viele Pferde denkbar.
Hannover wartet mit elf Rennen auf

Der „Renntag der Landwirtschaft“ steht auf der Neuen Bult in Hannover auf dem Programm. Elf Vollblutrennen, darunter als Highlight das Listenrennen für die Stuten, das als Grosser Preis der Metallbau Burckhardt GmbH über 1600 Meter gelaufen wird.

Elf Ladies werden an der mit 20.000 Euro dotierten Prüfung teilnehmen, eine Stute reist aus England an. Mosqueras Romance (M. Botti; A, Best) hat in dieser Saison im Kempton Park im April ihren ersten und einzigen, allerdings auch unauffälligen Auftritt absolviert. Sehr aussichtsreich steht Wolkenburg (P. Schiergen; F. Minarik) in der Partie. Julie's Love (Manfr. Hofer; K. Clijmans) hat seit ihrem Start auf Gruppe-III-Parkett in Hamburg Anfang Juli pausiert, die Klasse für ein derartiges Rennen besitzt sie allemal. In Hannover bereits siegreich war Adorna (Chr. Sprengel; W. Panov), danach lief es nicht mehr ganz rund. Glady Romana (W. Baltromei; G. Masure) lief am letzten Meetingswochenende in Iffezheim ein starkes Rennen, hatte dort zudem eine Behinderung hinzunehmen, vielleicht gelingt ihr trotz rascher Startfolge eine ähnlich starke Leistung.

Champions League

Weitere News

  • 39,8:1: Aerion macht die Wetter glücklich

    Der deutsche Toto-Schocker von Cagnes

    Cagnes-sur-Mer 21.01.2020

    Der deutsche Toto-Schocker von Cagnes-sur-Mer: Das Meeting an der Riviera ist in vollem Gange, und am Montag gab es für alle Wetter enorm viel Geld auf einen Sieger aus Deutschland: Der von Gerald Geisler in Iffezheim für den Stall Herb trainierte Aerion bezahlte 39,8:1 Euro!

  • Starke und Minarik siegen in Japan

    Für die deutschen Jockeys geht die Sonne auf

    Japan 20.01.2020

    Sie gehören in Deutschland zu den besten Jockeys der Szene. Und bei ihren derzeitigen Japan-Gastspielen machen Sie Top-Werbung für den hiesigen Turf: Andrasch Starke und Filip Minarik. Für beide Sattelkünstler läuft es blendend im Land der aufgehenden Sonne.

  • Nur kein klarer Sieg der Favoriten

    Der große Tag der Formpferde in Dortmund

    Dortmund 19.01.2020

    Das war ein guter Tag für die Formpferde auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel: In fünf der sechs Rennen blieb die Siegquote im niedrigen einstelligen Bereich, auch wenn es keinen Favoriten-Sieg im engeren Sinn gab.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm