Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Hoppegarten mit BBAG Auktionsrennen

Wiener Walzer meldet sich in Frankfurt zurück

Köln 14. September 2011

Wiener Walzer ist wieder daheim. Diese Meldung erfreut schon seit einigen Wochen die Fans des Derbysiegers 2009. Nach seinem Aufenthalt bei Frankreichs Spitzencoach André Fabre befindet er sich nun wieder in der Obhut des Mannes,

der ihn zum Derbysieger formte - Jens Hirschberger. Seit Juni hat der Dynaformer Sohn pausiert, am kommenden Samstag gibt er auf der Frankfurter Rennbahn seinen Einstand im Lande.
Spaziergang für den Derbysieger?

Eigentlich dürfte es für den nun wieder von Jens Hirschberger trainierten Derbysieger 2009 Wiener Walzer keinen Gegner im wetten leip Frankfurt-Cup über 2150 Meter geben. Nicht einmal Zaungast (W. Hickst; A. Suborics) sollte gegen einen in alter Form agierenden Wiener Walzer Möglichkeiten besitzen. Doch die Frage wie Wiener Walzer wirklich auf dem Posten ist muss gestattet sein. Er hat sicherlich keine einfache Zeit hinter sich und muss wieder an sein Selbstvertrauen und seine Kraft herangeführt werden. Doch wenn sein Team nicht den Eindruck hätte, dass er diese Aufgabe bewältigen kann, würden sie ihn nicht an den Start bringen. Mit Zaungast auf Rang zwei ist der Einlauf im Grunde gesetzt.
Gut besetztes Feld bei der Jugend

Man merkt, dass langsam der Herbst in Sicht ist und die zweijährigen Pferde stramm auf ihren 3. Geburtstag zusteuern. Die Starterfelder in diese Altersklasse füllen sich zunehmend. Neun Pferde sind im www.frankfurter-rennklub.de-Pokal EBF-Rennen über 1300 Meter angemeldet, zwei davon haben schon Rennerfahrung gesammelt. Einmal der vor Ort trainierte Sir Chaparral (Cl. Zeitz; D. Moffatt), zum anderen Kapitala (A. Löwe; J. Palik). Sir Chaparral endete bei seinem Debüt in Baden-Baden auf dem letzten Platz, Kapitala war schon in schweren Prüfungen in Frankreich engagiert, schlug sich achtbar. Im Iffezheimer Auktionsrennen verpasste sie das siebte Geld.
BBAG Auktionsrennen in Hoppegarten - 3-2-Eigelstein?

Neben dem BBAG Auktionsrennen über 1400 Meter werden in Hoppegarten weitere sechs sehr gut besetzte Rennen ausgetragen. Mit dem BMW Berlin Preis (BBAG Auktionsrennen) ist das am höchsten dotierte Rennen auf der Hauptstadtrennbahn am Start. Knapp geschlagen geben musste sich im Münchner Auktionsrennen Eigelstein (P. Schiergen; A. Starke). Sicherlich keine Schande, denn die Siegerin war keine geringere als Lips Poison (sie ist mittlerweile mit 93,5 kg eingeschätzt). Dragoslav (W. Hickst; A. Pietsch) war damals auch mit von der Partie, wurde reiterlos, auch er sollte sich nun in die Entscheidung mischen. Bei Eigelstein wäre nach einem dritten und zweiten Platz ein Sieg die logische Konsequenz. Ratisbona (R. Dzubasz; E. Pedroza) läuft in Berlin immer gute Rennen, wird auch vor Ort trainiert, genau wie Key Moon (R. Dzubasz; P. Krowicki) und Nice Nelly (R. Dzubasz; S. Wandt), die sich aber weiter steigern muss um in dieser Gesellschaft mithalten zu können.
Behält Dabbitse seine weiße Weste?

Aufgewertet wurde die Form des zweijährigen Soldier Hollow Sohns Dabbitse (Chr. Zschache; P. J. Werning). Er gewann sein Debüt im Juli in Hannover gegen keine Geringere als Survey (u.a. Siegerin im BBAG Auktionsrennen Iffezheim, derzeit mit 82 kg GAG eingeschätzt). Diese Form wird ihn wohl zum Totofavoriten im Preis von Altlandsberg für die Zweijährigen über 1400 Meter machen. Charles Darwin (D. Moser; A. Helfenbein) war beim letzten Start durch Bügelverlust seines Reiters gehandicapt. Nevada (P. Schiergen; A. Starke) hat sich bei ihrem Debüt in Hannover als Dritte gut genug eingeführt. Ganove (A. Wöhler; E. Pedroza) stellt sich erstmalig auf der Rennbahn vor.

Champions League

Weitere News

  • Sechsjähriger Hengst imponiert im Dortmunder Sommer-Grand Prix

    Wild Chief der Chef im Großen Preis der Wirtschaft

    Dortmund 25.06.2017

    Der sechsjährige Hengst Wild Chief hat auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel den 30. Großen Preis der Wirtschaft – Alfred Zimmermann-Memorial gewonnen. Das mit 55.000 Euro dotierten Rennen zählt zur Europa-Kategorie Gruppe 3 und führt über 1.750 m. Es ist neben dem St. Leger im Herbst die sportlich wichtigste Prüfung des Jahres in Dortmund.

  • Publikumsliebling Silvery Moon wird diesmal Vierter

    Action Please und andere „Oldies“ in München vorne

    München 25.06.2017

    Er war der große Publikumsliebling, von keinem anderen Pferd dürften vorher so viele Fotos gemacht worden sein wie mit Silvery Moon, dem „schnellsten Schecken der Welt“. Der wegen seines ungewöhnlichen Aussehens auch gerne als „Indianerpferd“ bezeichnete Hengst gab am Sonntag ein Gastspiel auf der Galopprennbahn in München-Riem. In einem 1.600 Meter-Ausgleich III lief er als Mitfavorit auch wieder ordentlich, doch mehr als der vierte Platz beim 46. Karrierestart war für ihn diesmal nicht drin.

  • Torqueville überrascht auf der heimischen Bahn

    Magdeburger Sieg im Magdeburger Highlight

    Magdeburg 24.06.2017

    Der Preis der Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg mbH, ein Ausgleich III über 2400 Meter, war das Highlight am Samstag beim Renntag im Magdeburger Herrenkrug. Und durch den von Marc Timpelan trainierten, auch in seinem Besitz stehenden, und von dem Ex-Profijockey auch selbst gerittenen Torqueville gab es dabei einen Heimsieg.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm