Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Stark Danon zu stark für die Gegner im Fliegerpreis

Sommerabend krönt Karriere mit Grosser Europa Meile

Köln 18. September 2011

Kaum zu glauben aber wahr, im letzten Jahr konnte der Shamardal Sohn Sommerabend keinen Ausgleich III gewinnen, nun ist er zum Gruppe-II-Sieger aufgestiegen.

Relaxt zum Gruppesieg

Schon im Führring machte der von Uwe Stoltefuß trainierte Hengst einen sehr guten Eindruck. Diesen bestätigte er voll und ganz im Rennen. Unter dem französischen Spitzenjockey Gerald Mosse konnte er am Ende sicher mit einer dreiviertel Länge gewinnen. Hinter ihm ging es dann schon deutlich enger zu. Silver Ocean (R.Santini; N. Pinna) konnte nur mehr einen Hals Vorsprung zwischen sich und Point Blank (M. Hofer; A. Suborics) legen. Übrigens ist auch mit Point Blank ein unglaublich schnell und toll gesteigertes Pferd unterwegs gewesen. Wenn er keine Behinderung hätte hinnehmen müssen, hätte es vielleicht noch zu mehr gereicht. Die beiden dahinter einkommenden Pferde waren trotz intensiven Bemühens des Münchner Zielrichters nicht zu trennen und so endeten Usbeke (J.-P. Carvalho; F. Veron) und Blue Panis (F.Chappet; K. Kerekes) im toten Rennen. Usbeke sah 100 Meter vor dem Ziel wie der Sieger aus, stellte seine Laufleistung als er an Sommerabend vorbeizog aber schlagartig ein.
Stark Danon gewinnt Fliegerpreis

Er ließ sich Zeit im Preis des Gestüt Hachtsee - Bayerischer Fliegerpreis – Listenrennen über 1300 Meter. Die Rede ist von Andreas Suborics, der seinen Schützling Stark Danon erst relativ spät in die Entscheidung warf. Spät aber überzeugend. Denn als die beiden die Aufholjagd begannen, sah das schon sehr gut aus. 1/2 Länge nahm er im Ziel dem treuen König Concorde (Chr. Sprengel; W. Panov) ab. Rang drei ging an den tschechischen Gast Golden Eagle (A.Savujev; E. Frank). Lukian wurde nach einem Stolperer am Start reiterlos. Gregory Benoist musste zunächst mit Verdacht auf einen Bruch des Oberschenkels ins Krankenhaus gebracht werden, konnte dies zum Glück ohne die befürchtete Diagnose wieder verlassen.
Andreas Suborics mit Dreierserie und 1600. Sieg!

Erfolgreichster Jockey war Andreas Suborics, der eine Dreierserie schaffte. Neben seinem Sieg mit Stark Danon, gewann er gleich die einleitende Prüfung für die Zweijährigen Pferde mit All Shamar (W. Hickst) und den Ausgleich III über 2000 Meter mit Shoshoni (A. Kleinkorres). Er brachte damit auch den 1600. Treffer seiner Karriere unter Dach und Fach!

Der einzige Münchner Sieg gelang Trainer Wolfgang Figge mit Lady Fortune (B. Clös) im letzten Rennen. Kaum einer hatte mit diesem Abschneiden der Stute gerechnet, sie bezahlte 289:10 auf Sieg. Die Dreierwette mit Ovambo (G. Geisler; J. Bojko) und Maji Moto (J. Mayer; M. Seidl) wurde nicht getroffen.

Champions League

Weitere News

  • „Tor“ für Fußball-Manager Klaus Allofs durch Potemkin

    Whispering Angel ist die Queen der zweijährigen Stuten

    Baden-Baden 21.10.2018

    Whispering Angel (46:10-Mitfavoritin) ist die „Queen“ der zweijährigen Stuten in Deutschland: Die im Besitz des Gestüt Park Wiedingen stehende Soldier Hollow-Tochter gewann am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden vor 6.500 Zuschauern den Ittlingen – Preis der Winterkönigin (Gruppe III,105.000 Euro, 1.600 m) und bescherte unter Jockey Martin Seidl Trainer-Champion Markus Klug den vierten Erfolg hintereinander in diesem Prestigerennen.

  • Diesmal kein Volltreffer am Mailand-Sonntag

    Viele Platzierungen für die deutsche Mannschaft

    Mailand/Italien 21.10.2018

    Der Super-Sonntag in Mailand/Italien hatte auch zahlreiche deutsche Top-Galopper angelockt. Zwar gelang diesmal kein Sieg, aber jede Menge Platzierungen. Im Gran Criterium (Gruppe II, 286.000 Euro, 1.500 m) belegten die beiden deutschen Zweijährigen Quest the Moon (Oisin Murphy/Sarah Steinberg), der früh in vorderer Linie auszumachen war und einen Hals zurück war, und Revelstoke (Eduardo Pedroza/Andreas Wöhler), der außen noch mächtig anpackte, die Plätze zwei und drei.

  • Listenrennen aus Köln wird am Tag der Gestüte in Hannover neu angesetzt

    Erfreuliche Nachricht für alle Aktiven!

    Hannover 21.10.2018

    Höchsterfreuliche Nachricht für alle Aktiven: Das am vergangenen Sonntag in Köln wegen eines Fehlstarts annullierte Listenrennen (25.000 Euro, 1.400 m) wird mit unveränderter Ausschreibung am Sonntag, 28. Oktober auf der Galopprennbahn in Hannover neu angesetzt! Zu verdanken ist die Wiederholung der Top-Prüfung einer gemeinsamen Initiative des Kölner Renn-Vereins, des Hannoverschen Rennvereins und der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm