Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Deutschlands Superstute wurde nachgenannt

Danedream läuft im Arc!

Köln 27. September 2011

Seit ihrem Triumph im Grossen Preis von Baden Anfang September wartet Turf Deutschland atemlos auf die Entscheidung ob Danedream, die weitere Optionen in Japan und in den USA besäße, für eines der international renommiertesten Rennen, den Prix de l'Arc de Trioumphe nachgenannt wird. Diese ist jetzt gefallen, Danedream ist dabei!

Seit ihrem Triumph im Grossen Preis von Baden Anfang September wartet Turf Deutschland atemlos auf die Entscheidung ob Danedream, die weitere Optionen in Japan und in den USA besäße, für eines der international renommiertesten Rennen, den Prix de l'Arc de Triomphe nachgenannt wird. Diese ist jetzt gefallen, Danedream ist dabei!
Internationales Spitzenfeld in Longchamp

Mit erlesener Konkurrenz bekommt es Deutschlands derzeit wohl bestes Pferd (100,5 kg GAG!) Danedream (P. Schiergen) am 2. Oktober in Paris Longchamp im Prix de l'Arc de Triomphe - Gruppe-1 über 2400 Meter zu tun.

Titelverteidiger und letztjähriger Epsom Derby Sieger Workforce (Sir M. Stoute) steht im Aufgebot, genauso wie Sarafina (A. de Royer-Dupre) unter anderem Drittplatzierte im Arc 2010.

Auch Galikova (F. Head), die Schwester der Gruppe-I-Seriensiegerin Goldikova und mittlerweile selbst auf höchstem Parkett siegreich und der japanische Hengst Nakayama Festa (Y. Ninomiya ), der im vergangenen Jahr knapp den Sieg in dieser Prüfung verpasst hat, werden sich unter anderem in den Kampf um den Sieg in dieser Prüfung einmischen.
Vielleicht wird ein Traum wahr bei Danedreams bislang schwerster Aufgabe?

Danedream wird nun vor die bislang anspruchvollste Leistungsprüfung ihrer noch jungen und kometenhaften Karriere gestellt. Turfdeutschland drückt die Daumen für die zierliche Stute mit dem großen Herz!

Ein großer Tag für Peter Schiergen, Andrasch Starke und das Gestüt Burg Eberstein.

Champions League

Weitere News

  • Lange Tradition mit Turf und Trab

    Forever Adventure gewinnt Start-Ziel

    Saarbrücken 15.08.2018

    Tradition,Turf und Trab - das sind die drei Buchstaben mit "T", die jedes Jahr den Renntag an Mariä Himmelfaht in Saarbrücken prägen. Hinzu kommen allerdings noch drei weitere, welche für den alljährlichen Höhepunkt des Pferderennsports im Saarland stehen. Sie lauten: BMW. Die Autobauer aus Bayern waren auch dieses Jahr wieder eine der tragenden Säulen der Veranstaltung und keineswegs nur Schirmherr über den 28. Internationalen BMW Saarlandpreis, den Stall Heymanns Stute Forever Adventure mit einem überzeugenden Sieg über Laquyood und Rock Academy ins Rheinland entführte.

  • Oriental Eagle und deutsche Stuten im Einsatz

    Deauville-Deutsche vor Top-Aufgaben

    Deauville/Clairefontaine 15.08.2018

    Ein Top-Sonntag steht beim Sommer-Meeting in Deauville bevor, natürlich geben sich auch deutsche Hoffnungen in verschiedenen Gruppe-Rennen die Ehre. Im Prix Kergorlay (Gruppe II, 130.000 Euro, 3.000 m) ist Deutschland durch den Auenqueller Oriental Eagle (Trainer Jens Hirschberger), der seinen Sieg im Gerling-Preis noch nicht bestätigte, engagiert.

  • 17.000 Euro im Ausgleich II zu gewinnen!

    Viele Niederländer wollen das große Geld

    Mülheim 15.08.2018

    Der Aufwärtstrend der Rennbahn Mülheim unter der neuen Führungs-Mannschaft ist unübersehbar. Am Samstag steht der Sparkassen-Renntag ab 14 Uhr auf dem Programm, insgesamt acht Rennen erwarten die Besucher, die sicher wieder in Scharen auf die Rennbahn am Raffelberg pilgern werden.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm