Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Saisonausklang im Scheibenholz

Acht Rennen am Sonntag in Leipzig

Köln 1. Oktober 2011

Der vierte und letzte Renntag steht im Leipziger Scheibenholz auf dem Programm. Mit diesem Renntag verabschiedet sich die Leipziger Rennbahn in die Winterpause, doch bevor dies geschieht werden nochmals acht Galopprennen die Besucher erfreuen.

Preis des Gestüt Röttgen und Preis der wettenleip GmbH als beste Handicaps

Einmal über 1850 Meter (Preis der wettenleip GmbH) und einmal über 2300 Meter (Preis des Gestüt Röttgen) führen die besten Handicaps (Ausgleich III) der Leipziger Karte. Gut gefällt im Preis der wettenleip GmbH Lady Angelina (H. Hötger; P. Krowicki), sie ist eines der beständigsten Pferde im Feld und hat ihre Zugehörigkeit in diese Klasse mehrfach untermauert. Schon siegreich in Leipzig war Tremendous (H. Nienstädt; P.J. Werning), das war im Mai, danach verlor er an Form. Seinen fünften Platz in Magdeburg vor einem Monat könnte man als Zeichen für ansteigende Form werten. Noch nicht in Leipzig engagiert war Wyoming (B. Clös). Die Stute wird in München-Riem von Werner Glanz trainiert, kann durchaus ein Wörtchen mitsprechen. La Bella Donna (R. Dzubasz) reist aus Hoppegarten an und steht mit der Erlaubnis von Martin Seidl gut in der Partie. Dass sie mit dem Leipziger Kurs zurecht kommt, hat sie schon bewiesen. Für die Freunde der weiteren Wege wurde der Preis des Gestüt Röttgen, Ausgleich III über 2300 Meter ausgelobt. Schachspieler (W. Figge; B. Clös) steht zwar mit Höchstgewicht in der Partie, sollte aber das zu schlagende Pferd sein. All Gentleman (F. Breuß; R. Juracek) hat in Leipzig schon gewonnen, das war im Mai. Spaolini (R. Dzubasz; M. Seidl), hat nach mehreren Siegen im Ausgleich IV den Sprung in den Ausgleich III noch nicht geschafft, so günstig stand er allerdings noch nicht in der Partie. Auch Bromix S. Smrczek; F. Guanti) hat es durch die Erlaubnis seines Reiters leichter, er überzeugte zuletzt in Nancy.

Weitere News

  • Große Probleme mit den Eventualquoten

    Dutch Master und ein ewig junger Ferro Sensation triumphieren

    Dortmund 21.01.2017

    Alter schützt vor Siegen nicht: Ferro Sensation ist bereits elf Jahre alt, doch auf dem Sandboden auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel fühlt sich der Wallach besonders wohl. Wie schon am letzten Renntag des Jahres 2016 war er auch am ersten Renntag des Jahres 2017 auf seiner Spezialdistanz von 1.200m nicht zu schlagen. Sonja Daroszewski wehrte sich auf dem Schützling von Christian von der Recke erfolgreich gegen die Angriffe von Thorpe Bay. Für den Erfolg in dem Ausgleich 3, dem sportlich wertvollsten Rennen des Abends, gab es eine Siegquote von 50:10.

  • Einigung der Rennvereine über eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“, 6 Rennen werden in ein Punktwertungssystem eingeschlossen

    Rennbahnen in Dresden, Magdeburg und Leipzig starten Mitteldeutsche Galoppserie

    Dresden, Leipzig, Magdeburg 20.01.2017

    Der Dresdener Rennverein 1890 e.V., der Leipziger Reit-­ und Rennverein Scheibenholz e.V. sowie der Magdeburger Renn-­Verein e.V. werden in diesem Jahr erstmals miteinander kooperieren und gemeinsam eine „Mitteldeutsche Galoppserie 2017“ ins Leben rufen.

  • Besuchen Sie Stand 34 auf der Galerie

    Der Galopprennsport präsentiert sich auf der EQUITANA in Essen

    Köln 19.01.2017

    Die EQUITANA ist die weltweit größte Messe für Reitsport, die alle zwei Jahre in Essen tagt. Vom 18. bis 26. März präsentiert sich in diesem Jahr dort auch der Galopprennsport.

  • Erster Renntag in Wambel im neuen Jahr

    Dortmund 18.01.2017

    Am kommenden Samstag beginnt auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel mit einigen Neuerungen die Galoppsaison 2017. Acht Rennen stehen auf dem Programm, erster Start ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Das gastronomische Angebot ist weiter verbessert und der Dortmunder Rennverein bietet auch eine Viererwette mit einer garantierten Gewinnauszahlung von 10.000 Euro.

  • Vier Pferde wurden gestrichen

    82 Pferde noch im Derby-Aufgebot

    Köln 16.01.2017

    Wer gewinnt das Rennen des Jahres? Am 2. Juli 2017, dem ersten Meetingssonntag bei der Derby-Woche in Hamburg, wird mit dem IDEE 148. Deutschen Derby das große Highlight 2017 ausgetragen.

 
 

Newsletter abonnieren

Champions League

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm